Samsung Galaxy Note 9 – offizielle Zertifizierung in China aufgetaucht

In Europa gibt es noch wenige offizielle Dokumente zum Galaxy Note 9, aber in China sind nun bereits wieder Zertifizierungsunterlagen für das neue Topmodell aufgetaucht, in denen das neue Smartphone unter der Nummer SM-N9600 und SM-N9608 zu finden ist. Viele Details gibt es aber noch nicht in diesen Dokumenten. Einige Experten weisen aber darauf hin, dass die Zertifizierung in diesem Jahr sehr früh erfolgt ist. Das könnte unter Umständen darauf hin deuten, dass die Modelle in diesem Jahr eventuell bereits früher auf den Markt kommen werden. An sich sollte das Note 9 wieder etwas früher als das neue iPhone gestartet werden, also im August 2018. Da die Zertifizierung bereits durch ist, könnte das Note 9 auch bereits im Sommer auf den Markt kommen

Die Quellen im Detail:

Wahrscheinlich werden die Geräte auch nicht mit einem Fingerabdruck Scanner im Display kommen. Einige Quellen gingen davon aus, das Samsung diese Technik schon beim Note 9 verbauen würde, mittlerweile scheinen die Probleme bei der Fertigung und der Genauigkeit und Zuverlässigkeit noch so groß, dass ein Einsatz in 2018 eher unwahrscheinlich erscheint.

Preis für das Galaxy Note 9 wohl bei über 1000 Euro

Natürlich gibt es zum Preis noch keine offiziellen Angaben von Samsung* und das Unternehmen wird wohl auch erst mit der offiziellen Vorstellung der Modelle die Preise bekannt geben, aber zumindest aus der aktuellen Preispolitik lässt sich bereits Einiges ableiten. So wurden die Galaxy S9* und S9+ in diesem Jahr ebenfalls wieder teurer und Samsung* berechnete für diese Modelle einen Aufschlag von 50 Euro. Statt 799 Euro für das S8 muss man nun 849 Euro für das Galaxy S9* bezahlen und auch bei den größeren S-Modellen stieg der Preis von 899 Euro auf 949 Euro – zumindest als unverbindliche Preisempfehlung. Sollte sich dieser Anstieg auf die Note 9 übertragen, lägen die Modelle bei 1049 Euro.

Schreibe einen Kommentar