samsung-logo

Samsung mit deutlichen Gewinnsprung


Samsung* hat die aktuellen Unternehmenszahlen für das erste Quartal 2018 veröffentlicht und kann in fast allen Bereichen deutliche Zugewinne im Vergleich zum Vorjahresquartal vermelden. Der Gesamtumsatz des Unternehmens stieg im Zeitraum von Januar bis März auf 60 Billionen Won an und der Gewinn betrug in diesem Quartal immerhin 15,64 Billionen Won oder umgerechnet knapp 11,85 Milliarden Euro. Das beste Ergebnis lieferte dabei der Bereich Halbleiter. 11,55 Billionen Won der 15 Billionen Gewinn entfielen allein auf diesen Sektor. Mit Chips und Prozessoren verdient Samsung* derzeit also sehr gut.

Im mobilen Bereich gab es ebenfalls gute Zahlen. Der Umsatz mit Handy stieg von 23,50 Millionen Won im ersten Quartal 2017 auf 28,45 Billionen Won im letzten Quartal. Auch der Gewinn in diesem Bereich stieg deutlich an und betrug im ersten Quartal 2918 3,77 Billionen Won. Samsung* bleibt also auch im Bereich der Handys und Smartphones weiter erfolgreich und kann die aktuellen Modelle sehr gut verkaufen.

Das Unternehmen schreibt im Original dazu:

While overall market demand for smartphones and tablets declined during weak seasonality, Samsung’s smartphone* shipments increased QoQ due to an early release of the Galaxy S9* and S9+ as well as solid sales of the Galaxy S8*. As a result of increased sales, mainly driven by premium models, revenue and profit significantly increased both QoQ and YoY. Earnings for the Networks Business also improved due to LTE investments from major overseas partners and an expansion of new solutions for optimization of network operations.

Insgesamt zeigt sich Samsung also mit den Verkäufen der Galaxy Modelle durchaus zufrieden, auch wenn man für das zweite Quartal aufgrund gestiegener Marketingkosten etwas weniger Gewinn erwartet. Dazu hat das Unternehmen angekündigt, im zweiten Halbjahr weitere Modelle im günstigeren Bereich auf den Markt bringen zu wollen und dazu will man weiter in den Sprachassistenten Bixby 2 investieren um das eigene Ökosystem zu stärken.

Die schlechtesten Zahlen lieferte der Bereich Display*. Trotz der Kooperation mit Apple* konnte der Umsatz im ersten Quartal kaum gesteigert werden und der Gewinn brach sogar deutlich ein und lag nur noch bei 0,41 Billionen Won. Das könnte an schleppenden iPhone X* Verkäufen liegen, denn Apple* ist einer der größten Abnehmen im Bereich der OLED Displays.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.