gigacube

GigaCube Max – Vodafone Homespot ab sofort auch mit 200GB buchbar


Vodafone* rüstet die eigenen Homespots deutlich auf und bietet sofort den Vodafone* GigaCube auch mit dem neuen Max-Tarif an. Dieser bietet im Normalfall 100GB Datenvolumen pro Monat und ist daher an sich auch in der Standard-Variante reichlich mit Datenvolumen ausgestattet. Aktuell ist der Tarif aber noch in der Sondervermmarktung und daher gibt es für alle Nutzer über die gesamte Laufzeit zusätzliche 100GB Datenvolumen monatlich oben drauf. Daher kommt man derzeit bei der Buchung des GigaCube Max Tarifes auf satte 200MB Datenvolumen pro Monat. Der Preis dafür liegt aktuell bei 44.99 Euro monatlich.

Das Unternehmen schreibt zu den neuen Konditionen:

Der GigaCube Max bietet bei Buchung bis zum 17. August ein Highspeed-Datenvolumen von monatlich 200 Gigabyte. Damit ist der Tarif das derzeit größte und attraktivste Festnetzersatz-Angebot im deutschen Markt. Vodafone* Red– und Young-Kunden zahlen monatlich sogar nur 34,99 Euro. Mit dem riesigen Datenvolumen können jetzt auch große Familien oder Wohngemeinschaften sorglos datenintensive Anwendungen wie Video- oder Audio-Streaming nutzen. Denn das Paket reicht beispielsweise für bis zu 100 Stunden HD-Video. Nach der Promotion wird der GigaCube Max mit 100 Gigabyte Datenvolumen für alle Vodafone Red- und Young-Kunden zu 44,99 Euro pro Monat angeboten. Alle anderen Kunden zahlen 54,99 Euro.

Der neue GigaCube Max Tarif hat dabei eine Laufzeit von 24 Monaten (wie die anderen Homespot Tarife bei Vodafone auch) und eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Allerdings gibt es eine Besonderheit, die es bei anderen Tarifen dieser Form so nicht gibt: der Tarif wird nur abgerechnet, wenn man ihn auch benutzt hat. Wurden einen Monat lang keine Daten übertragen, gibt es auch keine Rechnung am Monatsende. Man zahlt also nur, wenn man den GigaCube auch nutzt.

Was ist ein Homespot bzw. GigaCube?

Homespots sind relativ neue Angebote und in dieser Form erst seit 2017 auf dem Markt. Sie stellen eine Alternative zum normalen DSL Anschluss dar und bieten den mobilen Internet-Zugang auch dort, wo es kein DSL Kabel gibt, in dem man das jeweilige Handy-Netz nutzt. Bei homespots.de schreibt man als Definition:

WLAN Homespots sind mobile Internet-Zugänge, die eine Alternative zum normalen DSL sein sollen und ein WLAN Netzwerk für mobile Endgeräte über das Mobilfunk-Netz des jeweiligen Anbieters zur Verfügung stellen. Man braucht also keinen Kabel- oder Festnetz-Anschluss, sondern kann über das Handy-Netz surfen. Im Vergleich zu normalen Handytarifen ist dabei in der Regel mehr Datenvolumen enthalten und oft auch schnellere Verbindungen.

Mittlerweile gibt es Homespots bei immer mehr Anbietern und auch die Datenvolumen wachsen – wie hier bei Vodafone.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.