Honor 7A – 3-in-1 SIM und Gesichtserkennung für 140 Euro

Honor hat nach der Vorstellung des neuen Topmodells Honor 10 nun auch noch ein weiteres Modell präsentiert, das allerdings in erster Linie für Einsteiger gedacht ist und im Preisbereich von etwas mehr als 100 Euro angesiedelt sein wird. Das neue Honor 7A kann daher sowohl bei der Technik als auch bei den Funktionen mit den Topmodellen des Unternehmens nicht mithalten, allerdings ist dies natürlich bei dem Kaufpreis auch kaum zu erwarten.

Zielgruppe sind beim Honor 7A vor allem Einsteiger und junge Nutzer, die gerade erst mit Smartphones vertraut werden. Daher hat das Unternehmen auch die Funktionen und das Design auf eine eher jugendliche Nutzergruppe zugeschnitten. Dies merkt man vor allem beim Kamerasetup. Selfies sind nach wie vor extrem bei Jugendlichen beliebt und daher hat Honor vor allem Wert auf die Frontkamera und deren Funktionen gelegt.

Das Unternehmen schreibt zu Frontkamera:

Das Smartphone Honor 7A kommt mit einer 8 Megapixel Frontkamera, mit der die Community sich auch in einer Partynacht in Szene setzen kann: ein Selfie-Licht bietet dazu das nötige Shooting-Light. Auf diese Weise wird das Honor 7A zu einem Lifestyle- Begleiter für Fotos, Musik und Fun – in jeder Situation. Damit alle tollen Fotos auch gespeichert werden können, bietet das Honor 7A ein 3-in-1-SIM-Kartenfach, sodass der Speicher auf bis zu 256 GB erweitert werden kann.

Wie gut die Qualität der Aufnahmen mit der Frontkamera dann tatsächlich sein werden, muss sich in den ersten Tests noch zeigen, denn die Auflösung allein sagt natürlich nur wenig darüber aus, wie gut die Fotos mit der Kamera dann auch tatsächlich sind. Man kann aber durchaus festhalten, dass die Kamera in diesem Preisbereich mit die höchste Auflösung haben dürfte. Wer also nicht viel Geld ausgeben will, bekommt mit dem Honor 7A besonders bei der Frontkamera sehr viel Technik.

Die technischen Daten des Honor 7A im Detail:

  • 13-Megapixel Hauptkamera mit Autofokus und 8-Megapixel Frontkamera
  • Rahmenloses 14,5 cm (5,7 Zoll) HD+ 18:9 FullView-Display für besseres Gaming- & Multimediaerlebnis
  • Surround Sound Effekt und Karaoke-Unterstützung
  • 3-in-1 SIM-Kartenfach: Dual Nano-SIM plus per microSD-Karte um bis zu 256 GB erweiterbar
  • Face-Unlock und Fingerabdrucksensor für höchste Sicherheit
  • EMUI 8.0

Bei der Software setzt das Honor 7A auf Android 8 in Verbindung mit der neusten EMUI Oberfläche. Interessant ist auch, dass man bei diesem Modell Face to Unlock mit bekommt. Die Geräte lassen sich also per Gesichtserkennung entsperren. Dies könnte auch der guten Selfie Cam zu verdanken sein. Auf jeden Fall dürfte das Honor 7A das billigste Modell sein, bei dem man derzeit diese Technik mit bekommt. Auch das ist ein Punkt, der für das Modell spricht im Vergleich zu den Angeboten der Konkurrenz im gleichen Preisbereich.

Das Honor 7A ist seit dem 25.05.2018 für 139,90 Euro (UVP) exklusiv im HiHonor Store in den Farben Blau, Schwarz, und Gold verfügbar. Allerdings fehlen Honor in Deutschland nach wie vor die größeren Partner bei den Netzbetreibern. Man wird die Modelle daher vor allem im Honor Shop finden sowie bei den bekannten Online-Händlern. Wahrscheinlich wird es Angebote mit Vertrag mit dem neuen Honor 7A aber eher selten gegeben und wenn dann auch nicht bei Vodafone, der Telekom oder O2 sondern eher bei einem der kleineren Händler.

Schreibe einen Kommentar