HTC-U12-Plus-380

HTC U12+ kommt mit verbesserter Edge-Sense-Funktion auf den Markt


Die Auswahl auf dem Smartphone*-Markt wird immer größer und so versuchen Hersteller mit immer neuen Innovationen die Kunden von ihren Produkten zu überzeugen. Auch HTC wird dieses Jahr mit dem HTC U12+ wieder ein neues Smartphone* auf den Markt bringen, welches das neue Flaggschiff des Unternehmens werden soll. Dieses Smartphone* fällt besonders wegen der verbesserten Benutzerfreundlichkeit und den Dual-Kameras auf, welche bei der Haupt- und Frontkamera zum Einsatz kommen. Die Benutzerfreundlichkeit wurde hier zum Beispiel durch Edge Sense 2 verbessert, welches eine Funktion ist, bei der über das Ausüben von Druck auf die Ränder des Smartphones, dieses bedient werden kann.

Auf der Vorderseite des Smartphones befindet sich das 6 Zoll große Display*, welches im 18:9 Format ist. Das heißt, dass das Display* doppelt so hoch wie breit ist. Damit ist HTC nicht mit dem neusten Trend, welcher 19:9 Formate nutzt mitgegangen. Auch die Notch am oberen Rand, in der sich meist die Frontkamera und Lautsprecher befinden, wurde bei diesem Handy nicht genutzt. Die Pixeldichte des Displays erreicht 537 Pixel pro Zoll, da das Display* in Quad HD+ auflöst.

Liquid Surface-Design

Wie auch beim Vorgängermodell U11 ist auch die Rückseite des Smartphones aus Glas gefertigt. Auch hier wendet HTC wieder die vorherige Technik an und legt mehrere Glasschichten übereinander, sodass die Farben je nach Winkel und Lichteinfall unterschiedlich wirken. Diesen Effekt findet man bei zwei Farbvarianten des U12+. Bei der Farbe Translucent Blue hingegen wirkt die Rückseite fast transparent, sodass man einen Blick auf das Innenleben des Smartphones erhaschen kann.  Lediglich der Metallrahmen des Smartphones ist nicht aus Glas gefertigt, wurde dafür aber zwischen zwei Glasflächen verbaut. Leider merkt man den Metallrahmen als Kante etwas und die Rückseite ist empfindlich, wenn es um Fingerabdrücke geht.

HTC arbeitet beim HTC U12+ mit Edge Sense 2. Diese überarbeitete Technologie, sorgt dafür, dass man über verschiedene Berührungsinteraktionen am seitlichen Rand des Handys steuern kann. So kann man das Smartphone bei vielen Anwendungen auch mit einer Hand bedienen und muss nicht immer beide Hände am Smartphone haben. Einige Funktionen, die sich über Druck-Befehle ausführen lassen, sind zum Beispiel das Zoomen in Anwendungen und Karten oder das Auslösen von Bildern. Mit Edge Sense 2 kann man ganz individuell festlegen, welche Gesten in welcher App was zu bedeuten haben. Man kann also selber entscheiden was passiert, wenn man mit einer Hand drückt, doppelt tippt oder gedrückt hält. Außerdem erkennt die neue Version sogar, mit welcher Hand das Handy gerade gehalten wird. Eric Matthes, Vice President Western Europe bei HTC, sagt zum neuen Edge Sense 2:

„Nachdem HTC mit dem HTC U11 den weltweiten Trend für 3D-Glasgehäuse bei Highend-Smartphones eingeleitet hat, setzt das neue Flaggschiff HTC U12+ jetzt neue Impulse in Bezug auf intuitive Interaktion zwischen Mensch und Smartphone. Das Potenzial für verschiedene Optionen der intuitiven Bedienung eines Smartphones ist bei Weitem noch nicht ausgereizt. Edge Sense 2 begeistert durch einen überragenden Bedienkomfort und gibt Anwendern eine freie Hand zurück.“

Im Inneren des Smartphones arbeitet die Qualcomm Snapdragon 845 Mobile-Plattform, welcher 6 GB RAM und 64 GB interner Speicher zur Seite stehen. Die Kapazität des Speichers kann man über eine SD-Karte erweitern. Es gibt jedoch noch keine Informationen, um wie viel GB sich der Speicher erweitern lässt. Außerdem gibt es das Gerät auch als DualSIM Variante. Ob man sich bei dieser DualSIM-Variante jedoch immer zwischen einer zweiten SD-Karte und der Speichererweiterung entscheiden muss, ist noch nicht genau bekannt.

Gleich vier Kameras im Smartphone verbaut

HTC hat gleich sowohl Front- als auch Hauptkamera in Dual-Kameras verwandelt. Die Hauptkamera hat zum einen ein Weitwinkel-Objektiv mit 12 MP und einer f/1.75 Blende. Dieser Linse steht eine Tele-Kamera zur Seite, die sogar 16 MP schafft und deren Blende eine Öffnung von f/2.6 besitzt. Die Hauptkamera ist zusätzlich mit einem Dual LED-Blitz, optischem Bildstabilisator und verschiedenen Modi ausgestattet. Außerdem findet hier ein UltraSpeed Autofocus 2 Verwendung, damit die relevanten Objekte des Bildes schnell fokussiert werden können. Beim Zoom kann die Kamera auf einen 2-fach optischen Zoom und einen 10-fach digitalen Zoom zurückgreifen. Weitere Funktionen sind zum Beispiel Sonic Zoom, wobei man in Videos auf eine bestimmte Stimme Zoomen kann, sodass diese klarer und lauter wird. Im DxOMark-Score hat es die Kamera sogar auf über 100 Punkte geschafft. Damit ist das die beste Bewertung für eine Dual-Kamera, die in einem Smartphone verbaut ist.

Die Frontkamera verfügt über zwei Kameras mit jeweils 8 MP. Außerdem sind Funktionen wie Bokeh-Effekt, AR Sticker, Selfie-Panorama und Live Make-up bei dieser Kamera verfügbar. Die Blende der Frontkamera beträgt f/2.6.

Das neue Smartphone von HTC wird voraussichtlich Mitte Juni auf den Markt kommen. Es wird in drei farblichen Varianten verfügbar sein: Translucent Blue, Ceramic Black und Flame Red. Bisher liegt die unverbindliche Preisempfehlung bei 799 Euro. Interessierte können das Smartphone sogar schon jetzt auf der Internetseite von HTC vorbestellen. Wer HTC Club-Mitglied ist, bekommt sogar 10% Rabatt auf die UVP. Wer bis zum Verkaufstsart warten möchte, kann das Smartphone dann im Handel und über die Internetseiten von HTC und O2* erwerben.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.