Huawei-Mate-10-Pro-796×398

Huawei Mate 10 lite ohne Vertrag ab 245 Euro im Preisvergleich


Huawei* Mate 10* lite ohne Vertrag* im Preisvergleich – Beim Mate 10* lite setzt Huawei* auf einen interessanten Punkt: das Gerät bekommt im Vergleich zu normalen Mate 10* sogar eine Kamera mehr spendiert. Die Modelle haben gleich 4 Linsen an Bord – sowohl auf der Rückseite als auch auf der Front gibt es nun eine Dual Lens Kamera und damit kann man auch Selfies mit dieser Technik machen. Das Mate 10 lite ist damit eines der ersten Modelle in Deutschland, die auf diese Technik setzen und hat damit ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Dazu gibt es aber auch noch einige weitere interessante Verbesserungen.

Die Neuerungen beim Mate 10 lite sind:

  • HUAWEI* FullView-Display*
  • Zwei Dual-Kameras mit Bokeh-Funktion jeweils vorne und hinten
  • Kirin 659 mit herausragender Performance
  • Audauernder Akku

Im Vergleich zum normalen Mate 10 pro gibt es natürlich auch einige Abstriche. So nutzt das Lite leider nicht den schnellen, neuen Kirin 970 Prozessor und hat damit auch keinen Zugriff auf den neuen KI-Subprozessor, der Kameraaufnahmen deutlich verbessern soll. Dazu setzen die Modelle auf einen LCD Bildschirm, während bei den normalen Mate 10 OLED als Technik zum Einsatz kommt. Darüber hinaus sind die Lite-Modelle auch nicht zusätzlich gegen Staub und Wasser geschützt.

Huawei Mate 10 lite ohne Vertrag

Neben der Kamera kann das Huawei Mate 10 lite vor allem durch den Preis punkten. Die Modelle haben eine unverbindliche Preisempfehlung von 399 Euro und sind damit deutlich billiger als alle anderen Mate 10 Modelle. Dazu gibt es bereits die ersten Rabatte und Angebote mit den Modellen – man zahlt also mittlerweile bereits weniger als die knapp 400 Euro.

03.05.2018 – Das Mate 10 lite ist im letzten Monat nur wenig preiswerter geworden. Den besten Preis bei Amazon findet man derzeit ab 24 Euro. Das sind lediglich 5 Euro weniger als im März. Bei Saturn* und Mediamarkt* liegen die Preise für das Mate 10 lite ohne Vertrag* derzeit bei 259 Euro.

19.03.2018 – Die Preise für das Mate 10 lite ohne Vertrag* sind im März nochmal deutlich nach unten gegangen und man bekommt die Smartphones* mittlerweile für 250 Euro bei Amazon – als etwa 30 Euro unter den Preisen aus dem Vormonat. Saturn* und Mediamarkt* sind im Vergleich dazu eher teuer: beide Händler listen die Modelle für 349 Euro.

08.02.2018 – Im Februar sind die Preise für das Mate 10 lite deutlich gesunken und liegen mittlerweile bei unter 300 Euro. Man bekommt die Modelle beispielsweise bei Amazon ab 283 Euro. Im Vergleich dazu sind die großen Ketten Saturn* und Mediamarkt* relaitv teuer: beide Händler führen das Mate 10 lite ab 349 Euro.

28.12.2017 – Bei DeinHandy gibt es für das Mate 10 lite bis Ende des Jahres eine interessante Aktion: man bekommt die Modelle mit einer Blau Allnet Flat zum Kampfpreis von nur 14.99 Euro monatlich. Dafür gibt es bei anderen Anbietern oft noch nicht mal eine Allnet Flat ohne Handy. Der Preis liegt dabei bei einmalig 49 Euro. Die Flat bietet dabei 3GB LTE pro Monat und das mit einer Geschwindigkeit von bis zu 21,6MBit/s. Zum Deal.

Derzeit bekommt man das Huawei Mate 10 lite beispielsweise bei diesen großen Online-Händlern:

Den kompletten Preisüberblick über alle Anbieter gibt es beispielsweise direkt bei Idealo*

Die Kamera im Mate 10 lite

Die beiden Dual Lens Kameras im Mate 10 lite sind eines der Hauptmerkmale der Geräte und daher lohnt sich nochmal ein Blick auf die Technik im Bereich der Fotografie und der Videoaufnahmen. Mit dem Lite sind dabei sowohl bei den normalen Aufnahmen als auf für Selfies sogenannte Bokeh Fotos möglich. Man kann also eine Person im Vordergrund scharf stellen und gleichzeitig den Hintergrund unscharf werden lassen. Solche Aufnahmen wurden 2016 zum ersten Mal durch Apple vorgestellt und sind nun bei vielen Dual Lens Systemen möglich.

Das Unternehmen schreibt zur Kamera:

Besonders Fotografie-Fans kommen mit dem HUAWEI Mate10 lite auf ihre Kosten:  Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite ist eine Dual-Kamera mit Bokeh- Funktion verbaut. Bei der Hauptkamera kommt eine 16 MP- sowie eine 2 MP-Linse  mit einem einfarbigen Temperatur-LED-Blitz, Autofokus und HDR zum Einsatz. Für gestochen scharfe Selfies sorgen die 13 MP- und 2 MP-Linsen mit LED-Blitz mit weichem Licht und konstanter Farbtemperatur. Dank integrierter Bokeh-Funktion sowohl in der Front- als auch Rückkamera lassensich Personen und Objekte nach Lust und Laune inszenieren. Dabei kann der Fokuspunkt auch nachErstellung des Bildes mit der Hauptkamera verändert und angepasst werden und lädt zum Experimentieren ein. Nutzt man den Beauty-Modus, kommen zudem verschiedene intelligente Algorithmen zum Einsatz, welche unter anderem Gesichtsformen, -positionen und diverse -merkmale berücksichtigen und in natürliche Porträts umwandeln.

Gerade im Preisbereich von weniger als 400 Euro sind diese Funktionen durchaus bemerkenswert, auch wenn die Kamera mit den Ergebnissen der Topmodelle natürlich nicht mithalten kann.

Video: Das Mate 10 lite im Test



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.