p10_kv_product_silver_logo

Huawei P10 und P10 plus bekommen Face to Unlock


Huawei* hat die Huawie P10* und P10* plus Modelle bereits seit einigen Monaten mit Android* 8 aufgerüstet und mit einem neuen Update, dass derzeit an die Nutzer verteilt wird, gibt es dazu noch eine Funktion, die vor allem durch das iPhone X* bekannt wurden: Face to Unlock, also die Entsperrung der Geräte über eine Gesichtserkennung. Diese neue Version der Firmware der Geräte wird ab sofort verteilt und sie bringen neben der neuen Funktion auch den Sicherheitspatch für den Mai mit. Allerdings wird die Version wieder sukzessiv verteilt und daher kann es je nach Gerät und Version durchaus etwas länger dauern, bis das Update zur Verfügung gestellt wird. Man kann aber davon ausgehen, dass die Geräte alle das Update bekommen werden, auch wenn man möglicherweise etwas darauf warten muss.

Im Changelog des Unternehmens heißt es zur Gesichtserkennung:

Fügt die Face Unlock-Funktion hinzu, die das Gerät nach Erkennen des Gesichts des Besitzers entsperrt. Einstellungen > Sicherheit & Datenschutz > Face Unlock Fügt Smarte Sperrbildschirmbenachrichtigungen hinzu, eine Funktion, die Benachrichtigungsinhalte auf dem Sperrbildschirm standardmäßig ausblendet. Diese Funktion schützt Ihre Privatsphäre, indem sie andere am Lesen Ihrer Nachrichten hindert. Einstellungen > Sicherheit & Datenschutz > Face Unlock > Smarte Sperrbildschirmbenachrichtigungen

Huawei* selbst hat noch keine Angaben dazu gemacht, welche Technik genau dabei genutzt wird und es gibt auch noch keine Erfahrungswerte, wie schnell die Erkennung ist. OnePlus erfasst beispielsweise nur wenige Bildpunkte. Dadurch ist die Entsperrung sehr schnell, lässt sich im Zweifelsfall aber auch relativ schnell austricksen. Apple setzt beim iPhone X* auf mehrere tausende erfasste Bildpunkte. Das ist sehr sicher und lässt sich mit einfachen Mitteln kaum umgehen, dafür dauert der Vorgang des Entsperrens bei Apple aber auch deutlich länger. Es bleibt abzuwarten, welchen Weg Huawei* gewählt hat. Auf jeden Fall ist die neue Funktion eine sehr schöne Aufwertung der Geräte und zeigt, dass das Unternehmen auch bei älteren Modellen (das P10* ist immerhin aus 2017) nach wie vor an der Weiterentwicklung interessiert ist.

Das neue Update ist 573MB groß und kann automatisch installiert werden. Es empfiehlt sich allerdings, den Download per WLAN vorzunehmen, damit die mobile Datenflatrate nicht zu stark belastet wird. Es sollte auch genug Akku vorhanden sein oder man schließt die Geräte im besten Fall direkt an das Netz an um sicherzustellen, dass sowohl beim Download als auch bei der Installation kein Abbruch erfolgt, weil der Akku leer ist Huawei selbst schreibt als Hinweis zur Installation:

Nach der Aktualisierung wird Ihr Gerät Aktualisierungen Ihres Anbieters oder Geräteherstellers automatisch herunterladen und installieren. (Möglicherweise werden dazu mobile Daten genutzt.) Die Funktion ist standardmäßig aktiviert. Sie können diese Funktion in Einstellungen > Entwickleroptionen deaktivieren. Ihre persönlichen Daten werden nicht gelöscht. Wir empfehlen Ihnen dennoch, wichtige Daten vor dem Aktualisieren zu sichern. 2. Sollte die Aktualisierung Probleme bereiten, rufen Sie die Kundenhotline von Huawei an (siehe Garantiekarte) oder besuchen Sie ein autorisiertes Service-Center von Huawei. 3. Nach Fertigstellung dieser Aktualisierung wird der Bildschirm zur Service- und Nutzererlebnisverbesserung angezeigt.

Danach muss man die Funktion natürlich noch einrichten und das eigene Gesicht scannen um die Funktion zu aktivieren. Dann kann die neue Face to Unlock Funktion genutzt und eingesetzt werden.

Weitere Links zum Huawei P10*:

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.