Samsung Galaxy S6 (edge/+) bekommt offizell kein Android 8 Update


05.04.2018 – Sehr schade, aber Samsung* hat das Galaxy S6* und das S6 edge von der Update Liste genommen und damit gibt es ab sofort offiziell keine Sicherheitsupdates mehr und auch das Android* 8 Update wird es nicht mehr geben. Damit gibt es von Seiten Samsung* keine Unterstützung mehr für die Modelle – zumindest was die Software betrifft. Man kann die Geräte damit an sich nur noch Flashen, um neuere Software aufspielen zu können.

31.03.2018 – Für das Note 8 wird mittlerweile Android* 8 ausgeliefert und die Galaxy S7 Modelle sollen die neusten Android* Version im April bekommen. Danach wäre rein theoretisch auch Zeit, das Galaxy S6* auf Android 8 aufzurüsten. Allerdings gibt es nach wie vor keine offizielle Bestätigung von Samsung*, dass man wirklich an einer Version für die Galaxy S6* Modelle arbeitet.

19.03.2018 – Mehr als eine Woche nach den Gerüchten um Android 8 gibt es leider keine weiteren Entwicklungen in diesem Bereich. Es ist also nach wie vor unklar, ob Android auf die Smartphones* der Galaxy S6 Serien kommen wird oder nicht, die Experten sind sich in dieser Hinsicht nach wie vor uneinig.

13.02.2018 – Mittlerweile gibt es Hinweise, das auch die Galaxy S6 Serie ein Update auf Android 8 bekommen könnten. Der Support von T-Mobile hat darauf hingewiesen, dass man sich wohl darauf geeinigt hat, doch eine neuere Version anzubieten. Im Original lautet das Zitat „T-Mobile and the device manufacturer have agreed to support a new software update.“ Dort ist zwar nicht direkt Android 8 genannt, aber eine neue Software-Version kann an sich nur auf der neusten Android Version bestehen. Von daher gibt es also doch leichte Hoffnung – eine definitive Zusage ist dies aber natürlich noch nicht.

———————-

Keine guten Nachrichten für die Nutzer eines Galaxy S6 Modells: Sah es bisher eher so aus, als würde Samsung auch für diese Modelle ein Android 8 Update zur Verfügung stellen, gibt es nun ein Statement auf Sammobile, nach dem es sehr unwahrscheinlich ist, dass vom Unternehmen ein Update auf die neuste Android Version kommt. Das würde bedeuten, dass die Galaxy S6 Smartphones* zukünftig weiter nur mit Android  arbeiten und es wohl auch keine neuere Android Version mehr geben wird.

Im Original heißt es dazu:

You may have seen reports recently suggesting that the Galaxy S6 Android 8.0 Oreo update could be released next month. Those who are familiar with how Android platform updates work know better not to hold their breath because it’s highly unlikely that Samsung is even working on Oreo for the Galaxy S6. Samsung launched its beta program for the Galaxy S8* Android 8.0 Oreo update late last year and it’s expected to release the update for all users by the end of this month. The Galaxy Note 8 will likely get Oreo after that before it trickles down to other compatible devices.

Offiziell hat Samsung allerdings noch keine Angaben gemacht, ob es für die Galaxy S6 Modelle eine neuere Version von Android geben wird. Daher besteht doch noch etwas Hoffnung, dass Android 8 Oreo vielleicht dennoch auf die Geräte kommt. Ohne Update würde es bedeuten, dass die Geräte bereits nach 2 Jahren nicht mehr mit aktuellen Android Versionen versorgt werden und damit früher oder später unsicher werden. Samsung stellt meistens nur für 2 Jahre ein Update bereits, aber die Hoffnung war, dass man bei den Topmodelle hier vielleicht doch noch etwas kulanter ist. Das scheint sich nun nicht bestätigt zu haben.

Die Neuerungen in Android 8 bzw. Android Oreo

Android 8 wird wieder einige Neuerungen mit sich bringen und soll vor allem bei der Leistung und dem Stromverbauch besser da stehen als die Vorgänger-Versionen. Die wichtigsten Neuerungen sind:

  • Notification dots – Die Benachrichtigungen einer App werden zukünftig nicht nur über die bisherige Leiste angezeigt, sondern zu jeder App gibt es im Falle einer Benachrichtigung auch einen kleinen Punkt (einen Dot) direkt am App Symbol, das anzeigt, dass eine Benachrichtigung vorliegt. Dann kann man direkt mit einem langen Druck auf diese App sich die Benachrichtigungen auf dem Bildschirm anzeigen lassen.
  • Picture-in-picture – Mit dieser Funktion soll es möglich sein, zwei Apps neben einander zu bedienen, in dem eine App über die andere eingeblendet wird.
  • Smart Text Selection – zukünftig soll Android beim Copy und Paste von selbst erkennen, welcher Bereiche markiert werden sollen und diese selbst bereits auswählen. Damit entfällt das lästige Markieren per Hand, was durch die kleinen Steuerelemente oft zur Qual werden kann.
  • Autofill with Google – Die Autofill Funktion von Chrome* (beispielsweise für Passwörter) wurde nun auch für Android O übernommen und soll es noch einfacher machen, Formulare oder auch Anmeldungen auszufüllen.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.