iphone 2018

Apple kauft OLED Display von LG für die iPhone Modelle


Apple hat sich im letzten Jahr zum ersten Mal auf Modelle mit OLED Display* eingelassen und dafür diese Bildschirme in großen Stückzahlen von Samsung* gekauft. Andere Hersteller gab es nicht und die Preise für die Display* sollen auch sehr hoch gewesen sein – unter anderem ein Grund für die hohen Preise für das iPhone X* mit OLED Display*. In diesem Jahr will man die Preise zwar drücken, die Verhandlungsposition dafür ist für Apple aber eher schwierig, wenn man nur einen Zulieferer hat.

Das mag erklären, warum Apple nun den Schritt geht und auch OLED Display von LG kauft. Die Stückzahlen sind zwar recht niedrig und liegen angeblich im Bereich von 2 bis 4 Millionen Stück, aber es ist ein Schritt um sich von der Abhängigkeit von Samsung* zu befreien.

Bei Bloomberg schreibt man zu diesem Deal:

South Korea’s LG Display Co. will initially supply between 2 million and 4 million units, small relative to Apple’s sales, as it continues to work on ramping up capacity, said one of the people, who asked not to be identified because the matter is private. That would however help Apple gain leverage in price negotiations with Samsung*, the sole supplier of OLED displays for the iPhone X* and Apple’s primary rival in smartphones*. The expense of that component is a key reason iPhone X* pricing starts at $1,000 and sales haven’t met initial expectations.

Die Display von LG sollen auch bereits in den kommenden Modellen verbaut werden und das deutet darauf hin, dass bei den iPhone 2018er Modellen wohl Geräte mit Samsung OELD Display und mit LG OLED Display zu finden sein werden. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Geräte dann qualitativ unterscheiden.

Dieser erste Kauf könnte auch als Test gesehen werden, ob man mit LG dauerhaft und in großen Stückzahlen zusammenarbeiten kann. Durchaus denkbar, dass Apple bei einer erfolgreichen Zusammenarbeit in diesem Jahr dann in 2019 ganz oder zumindest in großen Teilen auf LG setzt um die Modelle mit OLED Displays auszustatten. Das wird sicher auch eine Frage des Preises sein und es wird natürlich auch davon abhängen, wie Samsung auf diese Zusammenarbeit reagiert. Durchaus denkbar, dass Samsung die Preise für die Bildschirme senken kann, wenn es Konkurrenz gibt, die gleiche Technik bei  gleicher Qualität für weniger Geld anbietet.

Apple: A12/13 Chipsatz wird noch nicht im 5nm Verfahren gefertigt

Die neuen iPhone Modelle in diesem Jahr werden natürlich auch mit einer neuen Prozessorgeneration auf den Markt kommen und die Chipsätze werden wahrscheinlich unter der Bezeichnung A12 laufen. Der aktuelle A11 Prozessor von Apple wurde im 10 Nanometer Verfahren gefertigt und damit hat das Unternehmen etwa 4.3 Milliarden Schaltkreise auf der Grundfläche untergebracht. Für die nächste Generation wird Apple wohl auf eine noch höhere Dichte an Schaltkreisen setzen und die Prozessoren damit noch leistungsfähiger machen. Im Gespräch war sogar, die Fertigung auf ein 5 Nanometer Verfahren umzustellen, womit doppelt so viele Schaltkreise auf der gleichen Fläche möglich wären.

Mittlerweile sieht es aber eher so aus, als würde Apple wohl „nur“ auf ein 7 Nanometer Fertigungsverfahren setzen, denn die Produktion von 5nm Chips soll erst Ende 2019 starten – so zumindest sind die Aussagen von Apples Chiphersteller TSMC. Das würde auch bedeuten, dass die iPhone Modelle in 2019 noch mit 7nm Prozessoren ausgestattet sein werden.

Bei Appleinsider schreibt man im Original dazu:

Mass production of 5-nanometer chips won’t start until the end of 2019 or early 2020, according to C.C. Wei, the CEO of Apple processor manufacturer TSMC, quoted by DigiTimes. „Risk“ production will start in early 2019, but Apple would likely need mass production to begin by the summer for devices shipping that year.  Wei added that TSMC is expecting to invest $25 billion in 5-nanometer technology, but without offering a timeline.

Die Chips mit 7nm Fertigungsverfahren dürften auch deutlich schneller sein als die aktuellen Modelle. Samsung* hat ebenfalls bereits angekündigt, das man die neuen Prozessoren im 7nm Verfahren fertigen wird, daher dürfte es bei der Leistung kein Problem sein, wenn auch Apple bei den aktuellen iPhone Modellen noch nicht mit 5nm Technik arbeitet.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.