unnamed (2)

O2 – Datentarife mit bis zu 20GB Datenvolumen


O2* hat in den letzten Tagen nicht nur die neuen O2* Free Tarife mit Connect-Funktionen und bis zu 60GB Datenvolumen gelauncht, sondern auch im Datenbereich nachgelegt. Das ist allerdings eher etwas unter gegangen, weil man sich eher auf die Handytarife konzentriert hat. Besonders interessant dabei: Das O2* Free Konzept wird auch bei den Datentarifen fortgeführt. Es gibt also auch bei diesen Angeboten keine restriktive Drosselung mehr, sondern man surft auch nach dem Verbrauch des monatlichen Datenvolumens mit bis zu 1Mbit/s weiter. LTE gibt es allerdings nicht mehr, gedrosselt kann man maximal das 3G Netz von o2 nutzen.

Das Unternehmen schreibt dazu in der Mitteilung:

… Schon für 9,99 Euro monatlich gibt es den Einsteigertarif O2 my Data S1) mit 1 Gigabyte Highspeed-Datenvolumen. 10 GB Datenvolumen erhalten Kunden mit dem O2 my Data M1) für preiswerte 19,99 Euro. Vielsurfer sichern sich mit dem O2 my Data L1) für 29,99 Euro im Monat satte 20 GB Datenpower. Bestandskunden mit Kombi-Vorteil können sich dazu noch monatlich 5 Euro sparen. Nutzer der Tarife O2 my Data M und L profitieren zusätzlich von der Weitersurf-Garantie: Für den Fall, dass das Datenvolumen des Tarifes aufgebraucht sein sollte, können die Lieblingsserien und -filme mit bis zu einem Mbit/s weiter gestreamt werden. …

Die Tarife unterstützen zudem LTE Max und können daher im besten Fall mit Geschwindigkeiten von bis zu 225MBit/s im O2 LTE Netz surfen. Das dürfte allerdings nur höchst selten zu erreichen sein, denn O2 selbst schreibt zu den durchschnittlichen Werten für Download und Upload: im Durchschnitt 26 MBit/s; Upload bis zu 50 MBit/s, im Durchschnitt 14,2 MBit/s. Unabhängig davon sind die Tarife gerüstet, wenn der Netzausbau bei O2 weiter geht und profitieren von Verbesserungen im Netz, denn es gibt keine künstliche Limitierung der Geschwindigkeit beim Surfen.

Im Vergleich zu den neuen Handytarifen fallen die maximal 20GB Datenvolumen im Datenbereich dann doch aber eher mager aus. Wenn man sich die 60GB bei den O2 Free Allnet Flat vor Augen führt, könnte es auch im Datenbereich etwas mehr Volumen geben. Leider bietet o2 an dieser Stelle aber die Boost-Funktion nicht an. Man kann also nicht einfach so für 5 Euro das Datenvolumen im Tarif verdoppeln. 20GB monatlich sind also wirklich das Maximum, das man zu diesen Tarifen bekommt. Da Datentarife meistens mit Laptops oder Tablets eingesetzt werden und diese mehr Daten verbrauchen als ein normales Handy, wirklich diese Unterschied dann doch merkwürdig. Auf der anderen Seiten gibt es aber auch keine Connect Funktion zu den Datentarifen. Man kann sie also nur mit einer Simkarte nutzen und nicht wie die neuen Handytarife auf bis zu 10 Endgeräte (dank 10 kostenloser Simkarten) verteilen. Eventuell geht O2 daher davon aus, dass auf diese Weise auch weniger Datenvolumen benötigt wird.

Auf Wunsch kann man die neuen Datenangebote auch mit Hardware buchen. Derzeit gibt es beispielsweise das neue iPad (32 GB) im Deal mit dazu, aber es stehen auch andere Endgeräte zur Verfügung, die man direkt mit zum Tarif buchen kann. Allerdings steigt dann auch der monatliche Preis etwas an und man zahlt auch eine etwas höheren Kaufpreis für Simkarte + Endgerät.

Die neuen O2 Free Allnet Flat in der Analyse



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.