O2 Free – neue Handytarife mit bis zu 10 Simkarten inklusive

O2* hat wie angekündigt die neuen Tarife online gestellt und damit gibt es nun beim Unternehmen die O2* Free Tarife in drei Versionen, die sich jeweils nochmal mit doppeltem Datenvolumen aufrüsten lassen. Auf diese Weise haben Verbraucher nun die Möglichkeit, zwischen Allnet Flat mit Datenvolumen zwischen 1GB und 60GB im Monat zu wählen. Vor allem die größte Flat mit 60GB dürfte auch für Kunden reichen, die sehr viel Datenvolumen benötigt und regelmäßig surfen wollen.

Die Verdoppelung des Datenvolumens heißt dabei bei O2* Boost. Man kann die Tarife als normale Version buchen oder als Boost-Variante. In letzterem Fall wird dann das Datenvolumen verdoppelt und der Preis steigt monattlich um 5 Euro an. Der Boost hat allerdings keinen Einfluss auf den Speed* der Tarife. Auch ohne Boost bieten die O2 Free Allnetflat LTE Zugang und LTE max. Man surft also immer mit dem maximalen Speed*, den das O2 Netz vor Ort gerade bereits stellt – das sind im Maximum bis zu 225MBit/s. Die kompletten Details gibt es direkt bei O2*

O2 selbst schreibt zum Angebot:

Doch damit nicht genug: Kunden können für nur 5 Euro zusätzlich ihr Highspeed-Datenvolumen mit dem O2 Free Boost verdoppeln. „Unsere zentrale Mobilfunkmarke O2 positioniert sich in der Mitte des Marktes und spricht mit ihrem Freiheitsversprechen alle Kunden an. Große Datenpakte zum herausragenden Preis-Leistungsverhältnis sind ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Wir bieten maximale und bezahlbare Freiheit für den individuellen digitalen Lifestyle unserer Kunden“, kündigt Wolfgang Metze, Privatkundenvorstand bei Telefónica Deutschland, an.

Darüber hinaus haben die Flatrates des Unternehmens auch in der neusten Version den Vorteil, dass die Drosselung immer noch relativ schnelles Surfen erlaubt. Nach dem Verbauch des monatlichen Datenvolumens wird die Geschwindigkeit zwar reduziert und man kann auch kein LTE mehr nutzen, die Verbindungne haben im 3G Netz aber nach wie vor eine maximale Geschwindigkeite von 1Mbit/s und damit kann man auch weiterhin surfen. Die Drosselung ist also deutlich weniger restriktiv als bei den Konkurrenten, die meistens den Speed* auf 32 oder 64kBit/s reduzieren und damit das Surfen fast komplett unterbinden.

O2 hat die neuen Tarife aber nicht nur mit mehr Datenvolumen ausgestattet, sondern es gibt noch mehr Verbesserungen im Vergleich zu den bisherigen Tarife.  Im Überblick gibt es derzeit drei größere Veränderungen:

  • O2 Free Connect – diese Funktion gab es bisher noch nicht und man findet sie auch nicht bei anderen Anbietern auf dem Markt. O2 hat damit ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Mit Connect können Kunden in den neuen Tarifen bus zu 10 Simkarten bekommen. Zur normalen Sim gibt es auf Wunsch noch 2 Multicards mit dazu und wenn gewünscht noch bis zu 7 weitere Datenkarten.In den Tarifen gibt es daher bis zu 10 Simkarten, die sich alle das gleiche Datenvolumen des Grundtarifs teilen. Hintergrund ist hier vor allem die Nutzung mit anderen Endgeräten wie Smartwatches oder auch einem Auto. Bis zu zehn Endgeräte können zukünftig bei den O2 Tarifen über den Grundtarif versorgt werden. Neben der Hauptkarte umfasst Connect zwei Multicards mit Allnet- und SMS-Flat sowie bis zu sieben Datacards ohne Voice- und SMS-Funktionalität speziell für smarte Endgeräte. Konkret können damit zwei Handys ausgestattet werden und 7 weitere Datengeräte (die dann aber nicht telefonieren oder SMS versenden können).
  • O2 Free Connect mit Boost – wie oben bereits geschrieben kann man über diese Option das Datenvolumen der Tarife für 5 Euro mehr verdoppeln. Das ist vor allem bei den größeren Flatrates interessant. So bekommt man im neuen O2 Free L für 5 Euro monatlich mehr immerhin satte 30GB Datenvolumen mehr – statt 30GB im Monat stehen dann 60GB zur Verfügung.
  • Einmaliger Anschlusspreis 29,99 Euro statt regulär 39,99 Euro – O2 hat in den neuen Tarifen den Anschlusspreis etwas gesenkt und verlangt derzeit 10 Euro weniger beim Abschluss einen neues Vertrages.

Die kompletten Details gibt es direkt bei O2*

Die neue O2 Free Tarife im Detail erklärt

Wie immer gibt es bei O2 die Tarife auch mit Smartphones*. Man bekommt die aktuellen iPhones beispielsweise ab 1 Euro Kaufpreis dazu bei 5 Euro mehr pro Monat:

Alternativ kann man aber auch noch eine ganze Reihe von weiteren Videos direkt mit zum Vertrag wählen, es stehen also auch die bekannten Modelle von Samsung*, Huawei* oder LG zur Auswahl.

O2 Connect im Video erklärt

Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar