oneplus-6-leak-1

Oneplus 6 – die ersten Angebote samt Vertrag sind da


Oneplus 6 – die ersten Angebote mit Vertrag sind da – Die neuen OnePlus Modelle sind da und um Vergleich zum Vorgänger sind sie in diesem Jahr wieder etwas teurer geworden. Daher suchen viele Kunden nach einer Möglichkeit, die Modelle zu finanzieren und im besten Fall direkt mit Vertrag und moderater monatlicher Rate zu bezahlen. Leider hat OnePlus nach wie vor keine großen Partner in Deutschland, so dass man die Geräte kaum samt Vertrag bei Telekom*, Vodafone* und O2* gibt. Erfreulicherweise findet man mittlerweile aber bei einigen kleineren Anbietern solche Deals und je nach Wunsch auch mit einem Vertrag eines Netzbetreibers.

Aktuell findet man das OnePlus 6 mit Vertrag beispielsweise bei Mobildiscounter oder auch bei Klarmobil wobei das Klarmobil Angebot bei verschiedenen Providern wie Modeo oder Handytick zu finden ist.

06.06.2018 – Das Bundle vom Freitag gibt es nun auch mit dem mobilcom-debitel Vodafone* Comfort Allnet Spezial. Somit gibt es den Tarif effektiv schon für 8,66€/monatlich! Das OnePlus 6 wird ab Ende Juni ausgeliefert.  Zum Deal

Das Angebot bei Mobildiscounter:

  • OnePlus 6 mit Comfort Allnet
  • 2 GB Internet-Flat
  • Allnet-Flat
  • EU Roaming
  • Weltweite Hotspot-Flat im Netz Vodafone*
  • 26,99 € mtl. Grundgebühr

Die einmalige Zuzahlung für das Smartphone* beträgt 99 €. Zum Deal

Das Klarmobil Angebot im Detail:

  • Klarmobil Allnet Flat 2000 mit Smartphone*
  • Allnet Flat Telefonie & SMS
  • Internet Flat mit 2GB Datenvolumen
  • 25 Mbit/s
  • Telekom* Netz
  • EU-Roaming Flat
  • Anschlusskosten 19,99€ einmalig
  • 24,99€ mtl.

Zum Deal

Man kann davon ausgehen, dass es früher oder später auch noch weitere Deal mit dem OnePlus 6 geben wird.

Die Technik im neuen OnePlus 6

Bei der Technik hat das Unternehmen nachgelegt und setzt mit dem Snapdragon 845 Prozessor wieder auf den schnellsten Chip im Android* Bereich auf dem Markt.

OnePlus schreibt zu den technischen Daten des neuen Topmodells:

OnePlus setzt sich dafür ein, dass die Smartphones* immer so schnell und reibungslos funktionieren wie am ersten Tag – was bei Geräten anderer Hersteller nicht der Fall ist. OnePlus erreicht dieses Ziel durch eine Kombination aus leistungsfähiger Hardware und intelligenter Software, die nahtlos zusammenarbeiten.  Das OnePlus 6 wird von einem der leistungsstärksten Prozessoren auf dem Markt angetrieben, dem Snapdragon™ 845 von Qualcomm®. Dieser sorgt für 30 Prozent mehr Leistung und arbeitet gleichzeitig um 10 Prozent Energie-effizienter. Zusammen mit der Adreno 630 GPU, die 30% schneller ist als die Vorgängergeneration, ist das OnePlus 6 ein Kraftpaket, dem das Streaming von HD-Videos oder grafisch aufwändigen Spiele keine Probleme bereitet.

Neben dem schnellen Prozessor setzt aber OnePlus auch bei der Software auf Speed um den Slogan „The Speed u need“ auch wirklich auszufüllen. Daher gibt es einen neuen Gamingmode, der nicht nur alle Benachrichtigungen abschaltet, sondern auch andere Apps in den Hintergrund rückt, so dass wirklich alle Leistung des OnePlus 6 für das gerade gespielte Game zur Verfügung steht.

Das OnePlus 6 verfügt über eine 16 MP Hauptkamera, die von einer 20 MP Sekundärkamera unterstützt wird. Dank der f/1.7-Blende verfügt die 16 MP Hauptkamera über einen um 19 Prozent größeren Sensor und zusätzlich OIS. Neu ist, dass es nun auch für die Frontkamera einen Portraitmodus gibt. Insgesamt steht die Kamera bei OnePlus aber nicht so im Fokus wie beispielsweise bei Huawei* – eine Triple Lens Kamera hat man beispielsweise nicht verbaut. An der Stelle merkt man bereits den Unterschied in der Philosophie der Hersteller. OnePlus setzt bei den Geräten vor allem auf Leistung und Speed – Kamerahandys gibt es eher bei anderen Anbietern und daher wird zwar auch die Kamera regelmäßig verbessert, aber steht nicht direkt im Zentrum der Entwicklung.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.