1

OPPO Find X mit 5fachem Dual Zoom


OPPO hat das neue Topmodell Find X angekündigt und dabei auch bereits einige Details zum neuen Smartphone* verraten. Besonders interessant sind dabei die Informationen zur Kamera, denn wie es aussieht hat das Unternehmen den Fokus in diesem Jahr besonders auf die Aufnahmen gelegt. Dabei kommt unter anderem ein 5facher Dual Zoom zum Einsatz. So hohe Zoomraten kennt man bisher nur vom Huawei* P20* pro und dort wurden diese Zoomstufen unter anderem mit drei Objektiven erreicht. OPPO geht beim Find X einen anderen Weg und baut einen echten 5fachen Zoom ein. Normalerweise ist diese Technik so groß, dass sie sehr weit auf dem Handygehäuse hervorstehen würde und daher verzichten die meisten Hersteller auf diese Technik. Beim Find X hat man den Zoom aber quer in der Hülle verbaut und leitet das Licht über Spiegel in diesen Bereich. Das Unternehmen spricht davon, dass man sich von Persikopen von Ubooten hat zu dieser Technik inspirieren lassen. Auf diese Weise ist es möglich, einen großen Zoom einzubauen, ohne dass die Geräte merkwürdig aussehen. Bleibt abzuwarten, wie sich das in der Praxis darstellen wird und wie die Qualität der Aufnahmen ist.

Ein weiteres Detail ist die neue Schnellladetechnik. OPPO setzt dabei auf den VOOC Standard und wie es aussieht konnte dieser nochmal verbessert werden, denn nach Angaben des Unternehmens kann der Akku der neuen Find X Modelle (immerhin 2.500mAh) in nur 15 Minuten komplett voll geladen werden. Das ist ein durchaus beeindruckender Wert, denn die meisten andere Quick-Charge Techniken schaffen in 15 Minuten gerade einmal eine halbe Akkuladung. Wenn man das neue Find X wirklich in nur 15 Minuten komplett laden kann, wäre das wirklich ein Fortschritt in diesem Bereich und würde die Zeiten der Geräte am Ladekabel drastisch reduzieren.

In der Mitteilung erwähnt OPPO auch, das man aktuell an 5G Übertragungen arbeitet und das wohl der erste 5G Videocall mittlerweile in der Praxis geschafft wurde. Allerdings erwähnt das Unternehmen das Find X in diesem Zusammenhang leider nicht.

Das Unternehmen schreibt dazu im Original:

In January 2018, OPPO announced the 5G pilot program in cooperation with Qualcomm Technologies. Later on May 10, the OPPO Global Research Institute (Shenzhen) successfully demonstrated the World’s First 5G Video Call Demo using
3D Structured Light Technology. The demonstration reproduced a 3D portrait image on a remote receiver, using
portrait information collected from the structured-light 3D camera, on an OPPO smartphone* and 5G NR terminal prototypes by Qualcomm Technologies. 5G network and 3D structured light technology provide consumers with potentially lifestyle-changing innovations such as Secure Payment, 3D Reconstruction, AR, and Gaming, etc.

Es scheint also leider nicht so zu sein, dass bereits das OPPO Find X 5G Verbindungen unterstützt, sondern die Geräte werden wohl maximal mit 4G Surfen können. Die ersten Geräte mit 5G Anbindungen dürften frühestens 2019 auf den Markt kommen. Bisher würde dieser Standard für die mobile Datenübertragung auch kaum etwas nützen, da es bisher noch keine Mobilfunk-Netze gibt, die Daten mit 5G Geschwindigkeiten übertragen können.

Das neue OPPO Find X soll am 19. Juni vorgestellt werden. Die Geräte werden wohl auch in Deutschland verfügbar sein, Details zum Preis hat das Unternehmen aber bisher noch nicht genannt.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.