faq-pixabay-cc0

Persönlichere Klingeltöne bei Android – So verwendet man das Lieblingslied als Klingelton


Persönlichere Klingeltöne bei Android* – So verwendet man das Lieblingslied als Klingelton – Handys haben von Werk aus schon verschiedene Klang- und Musikdateien, die man als Klingelton einstellen kann. Besonders individuell sind diese Klingeltöne nicht, denn sie werden schließlich noch von anderen genutzt. So kann es schon mal passieren, dass man morgens in der Bahn steht, und irgendwo klingelt seit einigen Minuten schon ein Handy, an welches jedoch niemand geht. Langsam wird man genervt und fragt sich, warum der Besitzer dieses Handys den Anruf denn nicht endlich entgegen nehmen kann. Nach 5 weiteren Wiederholungen des Klingeltons wird es einem dann bewusst, dass es das eigene Handy ist, welches seit Minuten munter vor sich hin klingelt.

So etwas kann besonders passieren, wenn man nicht häufig angerufen wird und seinen Klingelton daher nicht so gut kennt. Hier wäre es also von Vorteil, wenn der Klingelton das eigene Lieblingslied gewesen wäre, denn dann hätte man wahrscheinlich schnell gemerkt, dass das eigene Handy klingelt. Natürlich gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie man das eigene Lieblingslied oder jede beliebige andere Musikdatei so kürzen kann, dass man sie gut als Klingelton verwenden kann. Besonders wenn man ein Lied als Klingelton für das Eingehen einer Nachricht nutzen möchte, dann ist es wichtig, dass die Musikdatei gekürzt wird. Es wäre schließlich auf Dauer anstrengend, wenn bei jeder Nachricht ein dreiminütiges Lied komplett abgespielt wird. Wie man ein Lied als Klingelton verwenden kann, wird nun erklärt.

1. Weg: Mit einem Computer

Natürlich braucht man zuerst das passende Lied, welches man sofort als den eigenen Klingelton erkennen würde. Hat man dieses Lied gefunden, dann muss man die Musikdatei natürlich irgendwie auf dem Computer speichern. Entweder hat man das Lied vielleicht auf einer CD oder kann es aus dem Internet herunterladen. Die Musikdatei sollte auf jeden Fall im MP3-Format gespeichert werden, denn nur dieses Audioformat lässt sich problemlos von Handys abspielen. Außerdem ist es sinnvoll, wenn das Lied auf circa eine Länge von 30 Sekunden gekürzt wird. Hat man das Lied entsprechend bearbeitet und gespeichert, dann muss das Lied natürlich noch auf das eigene Handy kommen.

Als nächstes schließt man also das Android-Handy über ein USB-Kabel an den Computer an. Man sollte darauf achten, dass wahrscheinlich der Bildschirm des Handys entsperrt sein muss, damit auf das Handy zugegriffen werden kann.  Das Handy erscheint bei einem Windows-Computer nun unter „Computer“ oder „Mein Computer“ als angeschlossener Datenträger. Man klickt das Handy dann an und öffnet den Speicher. Dort sucht man nun nach einem Ordner, auf dem die bisherigen Klingeltöne sind. Der Name dieses Ordners kann unterschiedlich ausfallen. In den meisten Fällen trägt er jedoch den Namen „Ringtones“. Möglicherweise befindet sich der Ordner auch nicht im Stammverzeichnis, sondern als Unterordner bei „Media“ oder „Audio“. Wird man gar nicht fündig, dann kann man auch einen eigenen Ordner für die Klingeltöne selber erstellen.

Hat man nun einen Ordner, gefunden oder selbst erstellt, dann speichert man dort den Klingelton ab. Dafür kopiert man den Klingelton und fügt die Kopie im Klingelton-Ordner wieder ein. Nun kann man das Handy wieder vom Computer trennen.

Nun muss das Lied nur noch als Klingelton auf dem Handy eingestellt werden. Dafür muss man zunächst die Einstellungen des Handys öffnen. Leider unterscheiden sich die Menüs bei Android* sehr stark zwischen unterschiedlichen Herstellern und Modellen. Mögliche Menüpunkte könnten hier zum Beispiel „Klang“ oder „Ton“ sein. Hier sollte man also auch nach Synonymen Ausschau halten. Dort kann man nun das Lied als Klingelton einstellen. Dafür klickt man zum Beispiel auf „Klingelton“ und kann nun aus den angezeigten Musik- und Audiodateien, den erstellten Klingelton auswählen.

2. Weg: Über eine App

Hier gibt es verschiedene Apps, die einem dabei helfen, aus einem ganzen Lied einen passenden Klingelton zu machen. Eine dieser Apps, die man im Google Play Store herunterladen kann, ist „Ringtone Maker“. Die Apps ist kostenlos und hat eine recht einfache Nutzungsoberfläche. Man kann natürlich aber auch eine andere App verwenden. Wahrscheinlich werden bei solchen Apps, keine großen Unterschiede bestehen. Hat man sich also für eine App entschieden, dann lädt man diese runter.

Solche Apps können meist nur mit Musikdateien arbeiten, die sich wirklich auf dem Handy befinden. Man sollte das Lied also herunterladen oder vom Computer auf das Handy ziehen. Nun öffnet man die heruntergeladenen App und bekommt eine Liste mit allen Audio-Dateien auf dem Smartphone* angezeigt. Aus dieser Liste wählt man dann das entsprechende Lied. Um das Finden des Liedes zu erleichtern, kann man bei Ringtone Maker auch die Option „Durchsuchen“ verwenden. Neben der Datei ist nun ein Symbol mit drei Punkten, welches man antippt. Es öffnet sich nun ein Menü, aus welchem man die Option „Bearbeiten“ auswählt.

Nun kann man das Lied bearbeiten und auf eine passende Länge kürzen. Über den Schieberegler kann man bei Ringtone Maker die Länge des Liedes anpassen. Man kann sich hier frei entscheiden, welche Passage des Liedes man haben möchte. Klickt man auf den Play-Knopf, dann wird die aktuelle Version des gekürzten Liedes vorgespielt. Ist man mit der Länge und dem Ausschnitt zufrieden, dann kann man die Datei speichern. Dafür klickt man einfach auf den Speicher-Knopf im oberen Teil der App, welcher wie eine Speicherdiskette aussieht. Beim Speichern sollte man dem Klingelton einen Namen geben, über welchen man ihn gut wiederfindet. Abschließend klickt man auf „Speichern“.

Nun muss die Audio-Datei auch nur noch als Klingelton eingestellt werden. Dafür öffnet man die Einstellungen und sucht dort nach Menüpunkten wie „Klang“, „Ton“ oder andere Synonyme.Unter der Option „Klingelton“ kann man dann den selbst gestalteten Klingelton auswählen und diesen als Klingelton verwenden.

Weitere Artikel rund um Akkus und Android



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.