image001 (3)

1&1 mit Gesamtnote „Sehr gut“ im neuen Connect Netztest


Die Fachzeitschrift Connect hat wieder die deutschen DSL-Anbieter unter die Lupe genommen und deren Qualität im Festnetz- bzw. DSL Bereich bewertet. 1&1 hat wie in den letzten Jahren wieder sehr gut abgeschnitten und konnte sich in einer Liga mit der Telekom* behaupten – für bessere Noten als die Telekom* scheint es aber 2018 nicht gereicht zu haben.

 Das Unternehmen schreibt im Original dazu:

Auch in diesem Jahr hat die Fachzeitschrift connect wieder den härtesten Festnetz-Test Deutschlands mit rund 4,4 Millionen Messungen von Datenraten, Sprachqualität und vielem mehr durchgeführt. Seit Jahren überzeugt 1&1 DSL kontinuierlich mit Bestleistungen. Auch im diesjährigen Festnetz-Test konnten wieder Top-Ergebnisse in allen Kategorien erzielt werden. 1&1 hat als einziger bundesweiter Anbieter neben der Deutschen Telekom* die Gesamtnote „Sehr gut“ erhalten und liegt damit deutlich vor den anderen Anbietern.

In den letzten Jahren hat das Unternehmen dieser Ergebnisse immer genutzt um damit Werbung zu machen und oft hat man auch eine Anspielung auf die Telekom eingebaut. Das hatte immer wieder für mehr oder weniger interessante Auseinandersetzungen zwischen Telekom und 1&1 gesorgt, die teilweise auch ein juristisches Nachspiel hatten. Bleibt abzuwarten, ob das Unternehmen dieser Linie treu bleibt und auch in diesem Jahr auf eine Werbekampagne mit der Netzqualität und einem Seitenhieb auf die Telekom setzen wird.

Das Ergebnis kommt allerdings etwas überraschend, denn das Unternehmen hatte eigentlich angekündigt, in diesem Jahr am Netztest nicht mehr teilzunehmen. Im März 2018 hieß es noch:

„In den vergangenen Jahren haben wir zahlreiche Ressourcen zur Verfügung gestellt, um den connect-Test bestmöglich zu betreuen und die Tester bei den umfangreichen Messungen zu unterstützen. Unsere großen Erfolge haben diesen Aufwand belohnt“, erklärt Martin Witt, CEO der 1&1 Telecommunication SE. „Unsere Priorität ist es, unseren Kunden die beste Leistung und den besten Service zu bieten. Daran arbeiten wir kontinuierlich seit Jahren. In diesem Jahr werden wir leider den Spagat zwischen einer optimalen Betreuung des connect-Tests und unseren zahlreichen Großprojekten im Rahmen des Zusammenschlusses mit der Drillisch AG nicht optimal hinbekommen“, unterstreicht Witt. Eine erneute Beteiligung in der Zukunft schließt er ausdrücklich nicht aus: „Natürlich sind wir gerne bereit, an einem der folgenden connect-Tests teilzunehmen, wenn es unsere Kapazitäten wieder zulassen.“

Mittlerweile scheint man sich aber anders entschieden zu haben oder aber der Netztest wurde von Connect durchgeführt, auch wenn 1&1 nicht aktiv mitgearbeitet hat. Wie auch immer es gelaufen sein mag, das Unternehmen kann auf jeden Fall auf sehr gute Werte verweisen. Allerdings muss man dabei natürlich im Hinterkopf behalten, dass 1&1 nach wie vor in weiten Bereichen auch auf die Netzinfrastruktur der Telekom setzt. Mit einem Internet-Anschluss von 1&1 bekommt man daher in vielen Fällen vor allem einen Anschluss über die Telekom Leitung und auch über die Telekom Verteiler.

Video: Das originale Video zum besten Netz von 1&1

Der Connect Netztest bezieht sich dabei auf den Festnetzbereich und die Kabelanschlüsse in Deutschland. Das Ergebnis sagt dagegen nichts über das Mobilfunk-Netz und die Abdeckung bei der Nutzung mit Handys und Smartphones* aus. Hier gibt es eine ganze Reihe von anderen Tests (die in der Regel auch die Telekom vorn sehen). Man sollte diese Einschränkung bei der Einordnung der Testergebnisse auf jeden Fall beachten.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.