1519760556_635_asus_zenfone_5

ASUS Zenfone 5 und 5Z ab sofort im Handel verfügbar


ASUS hatte die neuste Smartphone* Generation bereits vor einiger Zeit angekündigt und ab sofort sind die neuen Modelle dieser Serie nun auch in Deutschland verfügbar. Dabei geht das Unternehmen einen etwas anderen Weg als bei den Vorgängern und bietet das Zenfone 5 als die etwas kleinere und technisch nicht ganz so aufwändige Variante an und dazu gibt es das Zenfone 5Z mit mehr Technik (und natürlich auch einem höheren Preis).

Bei beiden Modellen findet man aber eine Dual Lens Kamera mit KI Unterstützung. Dank der künstlichen Intelligenz lernt das Zenfone 5 sich auf den Nutzer und dessen Foto-Gewohnheiten einzustellen und darüber hinaus erkennt das System auch, welches Szenario gerade fotografiert wird. Darauf hin werden die jeweils passenden Einstellungen für die erkannte Szene gewählt. Auf diese Weise soll die Qualität der Aufnahmen deutlich besser werden, da jeweils die optimalen Einstellungen vorliegen. Die KI kann aber auch an anderer Stelle eingreifen und greift beispielsweise per AI Boost in die Leistungssteuerung der Modelle ein und stellt für besonders rechenintensive Anwendungen mehr Leistung zur Verfügung.

Das Unternehmen selbst schreibt zu den neuen Modellen:

… Das ZenFone 5 verfügt über ein nahezu rahmenloses 6,2 Zoll Display* mit einer Screen-to-Body Ratio von 90 Prozent. Das gläserne Gehäuse sorgt für ein besonders elegantes Äußeres. Innen ist das ZenFone 5 mit einem intelligenten Dual-Kamera-System für beeindruckende Aufnahmen in jeder Situation ausgestattet, auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Mit an Bord ist zudem ein neuer Sony-Bildsensor (IMX363), 16 auf Künstlicher Intelligenz basierende Features, 4 GB RAM und ein interner Speicher von 64 GB. Angetrieben wird das ZenFone 5 von der leistungsstarken neuen Snapdragon 636 Mobile Plattform. …

Die Ähnlichkeiten gibt es auch beim Design, denn beiden Modelle setzen auf ein Display* mit einem 5,5 Zoll Notch Display* und einer 90 Prozent Screen-to-Body-Ratio. Damit gibt es nur sehr wenige Ränder, aber natürlich ist die Aussparung am oberen Rand der Geräte (für Kamera und andere Sensoren) sehr prägend und bestimmt das Design der Modelle. Für Nutzer, die kein Notch Design mögen, sind daher weder Zenfone 5 noch das Zenfone 5z geeingnet.

 

Das Zenfone 5Z stellt noch etwas mehr Technik bereit und bietet beispielsweise mit dem Snapdragon 845 Prozessor nicht nur einen deutlich schnelleren Chipsatz, sondern auch den aktuell schnellsten Chip, der im Android* Bereich verfügbar ist. Man findet den Snapdragon 845 beispielsweise auch im Galaxy S9* oder dem OnePlus 6, so dass sich das Zenfone bei der Leistung vor den anderen Topmodellen auf dem Markt nicht zu verstecken braucht. Dazu bietet das Zenfone 5Z 8GB RAM und einen internen Speicher mit 256GB. Das ist auch bei den Topmodellen eher selten und in diesem Preisbereich durchaus ein Argument für die Smartphones.

Als Benutzeroberfläche ist bei beiden Geräte Android* installiert und man bekommt die Version Android* 8.0 Oreo. Dazu hat ASUS die eigene Benutzeroberfläche ZenUI in der Version 5.0 hinterlegt. Die Geräte unterscheiden sich damit in der Bedienung etwas.

Das ASUS ZenFone 5 ist ab sofort für 399 Euro und das ASUS ZenFone 5Z für 599 Euro im ASUS eShop erhältlich. Damit liegt das Zenfone 5Z sogar etwas über den Preisen, die aktuell für Galaxy S9* und Huawei* P20* verlangt werden, aber man kann wohl davon ausgehen, dass die Preise in den nächsten Wochen bereits etwas sinken werden.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.