faq-pixabay-cc0

Nokia 2.1, 3.1 und 5.1 – Passwort, PIN oder Muster vergessen, was tun?


Nokia* 2.1, 3.1 und 5.1 – Passwort, PIN* oder Muster vergessen, was tun? HMD Global ist ein finnisches Unternehmen, welches eng mit Nokia* verbunden ist. Es wurde von ehemaligen Nokia*-Managern am 1. Dezember 2016 gegründet. Die Firma entwickelt und vermarktet Smartphones und Feature-Handys unter dem Markennamen „Nokia“. HMD Global zahlt für die Nutzung des Markennamen an Nokia Technologies Lizenzgebühren. Nokia selbst ist finanziell nicht an HMD Global beteiligt, allerdings erhielt man einen Sitz in deren Aufsichtsrat. Ende Mai wurden die Smartphones Nokia 2.1, 3.1 und 5.1 in Moskau vorgestellt.

Nokia 2.1, 3.1 und 5.1 – Passwort, PIN oder Muster vergessen

Es gibt sehr viele Möglichkeiten sein Smartphone* für Dritte unzugänglich zu machen. So kann man den Zugriff auf dem Bildschirm beispielsweise per Muster, PIN*, Passwort oder Fingerabdruck beschützen. Problematisch wird es jedoch, wenn man den PIN* oder das Passwort vergessen hat und bereits mehrfach falsch eingegeben hat. In dem Fall wird der Zugriff auf das Display* des Smartphones blockiert. Es gibt allerdings Wege, um die Sperre wieder aufzuheben.

Bildschirmsperre entsperren via Google-Konto

Man kann die Bildschirmsperre zum Beispiel über das Google-Konto zurücksetzen. Für die meisten Android*-Smartphones benötigt man ehe ein Google-Konto.

  1. Zunächst die Homepage des Google-Konto-Seite vom Computer oder Laptop aus aufrufen.
  2. Anschließend meldet man sich mit seinem Google-Konto und dem entsprechenden Passwort an.
  3. Die Lokalisierung kann einige Minuten dauern, danach klickt man auf „Sperren“.
  4. Als nächstes wird man dazu aufgefordert ein vorübergehendes Passwort festzulegen.
  5. Mithilfe dieses Passwortes lässt sich das Display* des Smartphone* wieder entsperren.
  6. Abschließend kann man auf dem Nokia 2.1, 2.1 oder 5.1 ein neues Passwort, neues PIN oder neues Muster festlegen.

Passwort zurücksetzen über den Android Geräte Manager

Hierfür muss man die Nokia-Smartphones jedoch vorher beim Android* Geräte Manager aktivieren. Bei den meisten Android*-Smartphones kann man den Geräte Manager in den Einstellungen unter „Geräteadministratoren“ freigeben.

  1. Zuerst den Android Geräte Manager vom aus öffnen.
  2. Danach loggt man sich mit seinem Google-Konto ein.
  3. Das entsprechende Nokia-Smartphone* auswählen und auf „Sperren“ klicken.
  4. Anschließend ein neues Passwort festlegen.

Die Herangehensweise ist in beiden Fällen sehr ähnlich, lediglich die Ausgangsplattform ist verschieden. Man kann Bildschirmsperrmethoden jederzeit ändern:

  • „Einstellungen“ –> „Sicherheit“ –> „Displaysperre“

Dort kann man unter anderem zwischen PIN, Muster und Passwort wählen und diese bei Bedarf auch ändern.

Passwort mit einem Factory-Reset zurücksetzen

Das ist allerdings die „radikalste“ Variante, denn mit dem Zurücksetzen auf Werkseinstellung gehen alle persönlichen Daten verloren. Demzufolge ist dies nur ratsam, wenn man vorher seine wichtigsten Daten per Backup gespeichert hat. Man kann die Smartphones zwar über die Menü-Einstellungen zurücksetzen, aufgrund des vergessenen Passwortes Sperrbildschirm kann darauf jedoch nicht zugreifen. Deswegen muss man in dem Fall auf dem Recovery Modus zurückgreifen.

  1. Die Smartphones ausschalten.
  2. Danach die „Ein/Aus“Taste und die „Lautstärke Lauter“-Taste gleichzeitig (bis zu 30 Sekunden) gedrückt zu halten. Somit wird der Recovery-Modus geöffnet.
  3. Mittels Lautstärke-Tasten navigiert man zu „wipe data/factory reset“ und bestätigt mit der „Ein/Aus“-Taste.
  4. Abschließend wählt man „reboot system now“ und startet damit die Geräte neu. Die Smartphones sind somit auf Werkseinstellung zurückgesetzt.

Nokia 2.1, 3.1 und 5.1 – SIM-PIN vergessen

Der Vollständigkeit halber wird kurz auf die SIM-PIN eingegangen, da es sich dabei ebenso um eine PIN handelt. Wenn man die SIM-PIN vergessen hat und den Code dreimal falsch eingeben hat, so bekommt man keinen Zugriff auf das Smartphone. Hierbei hilft die PUK (Personal Unblocking Key) mitunter auch SuperPIN genannt weiter. Diese meist achtstellige Zahlenkombination bekommt man mit den Vertragsunterlagen zur SIM-Karte. Man sollte die PUK daher gut aufbewahren, um sie im Falle des Falles zum Setzen einer neuen PIN zu nutzen. Ansonsten muss man die PUK beim Kundenservice des Anbieters erfragen, dies ist jedoch häufig mit Kosten verbunden. Die Entsperrung der PIN durch die PUK ist dabei über das Nummernpad wie folgt möglich:

  • **05*PUK*neue PIN*neue PIN#

Die SIM-PIN Nummer kann man – solange man auf das Smartphone  zugreifen kann – jederzeit ändern. Beim Nokia 2.1, 3.1 und 5.1 kann man dies wie folgt bewerkstelligen:

  1. Zunächst öffnet man das “Einstellungen”-Menü.
  2. Anschließend navigiert man über “Sicherheit“ zu „SIM-Sperre einrichten”.
  3. Die entsprechend SIM auswählen und den aktuellen PIN eingeben und mit “OK” bestätigen.
  4. Nachfolgend auf „PIN ändern” klicken und den weiteren Anweisungen folgen. Meist muss man den neuen PIN zweimal bestätigen.
  5. Abschließend erhält man eine Bestätigung, dass die SIM-PIN geändert wurde.

Weitere Links zu Nokia Geräten



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.