Samsung Bixby 2 soll auf Viv-Komponenten setzen

Im Zuge der Vorstellung des neuen Galaxy Note 9 soll auch der Sprachassistent von Samsung überarbeitet werden. Bisher hatte Bixby zwar eine eigene Taste, war aber in vielen Bereichen nutzlos – unter anderem im deutschsprachigen Raum war das System kaum einsetzbar.

Mit Bixby 2 soll sich der Anwendungsbereich zukünftig deutlich ausgeweitet werden. Leaker Ice Universe spricht davon, dass bei Bibxby 2 Kompontenten der Viv AI mit verbaut wurden. Samsung hatte das Unternehmen Viv gekauft und damit Zugriff auf die künstliche Intelligenz von Viv bekommen. Mittlerweile scheint man so weit zu sein, dass man die neue Technik auch in den Handys einsetzen kann. Die Formel ist daher recht einfach: Bixby 2.0= Bixby + Viv. Ice Universe schreibt dazu, dass Bixby 2 daher auch eine  deutliche Veränderung im Vergleich mit der aktuellen Bixby Software darstellen soll. Leider nennt er keine Details, was sich genau geändert hat und welche neuen Funktionen dazu gekommen sind. Es scheint aber auf jeden Fall so zu sein, dass sich ein Blick auf Bixby 2 lohnt. Das Unternehmen selbst schreibt zu den Funktionen von Viv:

Viv is an artificial intelligence platform that enables developers to distribute their products through an intelligent, conversational interface. It’s the simplest way for the world to interact with devices, services and things everywhere. Viv is taught by the world, knows more than it is taught, and learns every day.

Eine Kernfunktionen von Viv war gesehen, dass dieses System sehr offen programmiert worden war und es so einen einfachen Zugriff auf Programme Dritter und durch andere Software gegen kann. Das ist im mobilen Bereich besonders wichtig, denn natürlich muss ein System in der Regel mit vielen Apps zusammenarbeiten und es wäre nicht schlecht, wenn auch die App Zugriffe ausführen könnten. Ob das aber tatsächlich auch bei Bixby 2 so umgesetzt wird, ist noch nicht sicher.

Daneben soll es auch eine eigene Benutzeroberfläche für Bixby 2 geben. Unter Bixby 2 AI UX will Samsung neue Icons und neue Interaktionsmöglichkeiten bieten, wo genau die Unterschiede zu den aktuellen Systemen liegen ist aber noch nicht bekannt.

Für deutsche Nutzer dürfte aber natürlich zentrales Anliegen sein, dass Bixby in der neuen Version endlich auch in Deutsch nutzbar ist. An sich sollte bereits der Vorgänger bis Ende 2017 Deutsch verstehen (so zumindest eine Ankündigung von Samsung) aber bisher wurde dies bekanntermaßen noch nicht umgesetzt. Leider fehlen auch noch Infos darüber, ob Bixby 2 endlich die Sprache unterstützt oder nicht. Daher bleibt noch offen, ob das neue System mit Viv als Zugabe auch in Deutschland sinnvoll nutzbar sein wird.

Konkrete Details zur neuen Software wird es wohl am 9. August geben. Dann stellt Samsung das neue Galaxy Note 9 offiziell vor und mit etwas Glück ist dann auch bereits Bixby 2 mit an Bord und es werden auch die neuen Funktionen und der Sprachraum vorgestellt. Falls das Note 9 nur mit Bixby 1 ausgestattet sein soll, wird es dann wohl das Galaxy S10 werden, das Bixby 2 an Bord hat. Fans müssen also unter Umständen auch noch etwas länger warten, bis die neue Technik verfügbar ist.

Schreibe einen Kommentar