Home Allgemein Stiftung Warentest: Samsung Galaxy S9 vorn gefolgt von Huawei, LG und OnePlus

Stiftung Warentest: Samsung Galaxy S9 vorn gefolgt von Huawei, LG und OnePlus

von Bastian Ebert

Die Stiftung Warentest hat die aktuellen Handys bewertet und geprüft und dabei neben den aktuellen Topmodellen auf dem Markt auch die etwas günstigeren Modelle auf den Prüfstand gestellt.

Im aktuellen Test (Heft August 2018) schnitten dabei sowohl Galaxy S9* als auch S9+ am besten ab und erreichten beiden die Note 1,9 (GUT) im Test. Danach kam das Huawei* P20* pro mit einer Note von 2.0, das neue LG G7 (Note 2,2) und das OnePlus 6 (ebenfalls Note 2,2).

Das OnePlus 6 schnitt dabei als Testsieger bei den Modellen unter 600 Euro ab, konnte mit den etwas teurer Geräten von Samsung* und Huawei* aber nicht ganz mithalten. Besonders bei der Kamera gab es leichte Abzüge gegenüber den anderen Topmodellen, Stiftung Warentest stuft die Kamera als solide ein, aber nicht als herausragend. OnePlus scheint mit diesem Ergebnis dennoch zufrieden, das Unternehmen schreibt im Original dazu:

Als preiswertes und von den Experten mit der Gesamtnote 2,2 bewertetes Smartphone* sicherte sich das OnePlus 6 mit 128 GB Speicher den Klassensieg in der Kategorie „300 bis 600 Euro: Gute Auswahl“. Das OnePlus 6 konnte vor allem bei Stabilität, Kamera und Akkuleistung überzeugen. Carl Pei, Mitbegründer von OnePlus, freut sich: „Es ist fantastisch, diese Anerkennung von der Stiftung Warentest zu erhalten. Das untermauert nachdrücklich, dass wir mit unserem einzigartigen Ansatz für ein ausgewogenes Design sowie dem engen Gedanken- und Erfahrungsaustausch mit unseren Anwendern auf der Erfolgsspur sind. Wir ruhen uns aber nicht aus, so haben wir bereits eine Reihe von Software-Updates veröffentlicht, um das OnePlus 6 noch besser zu machen und auch unseren treuen Nutzern der OnePlus 5 und 5T Smartphones so viele neue Funktionen wie möglich zu bieten.”

Beim Galaxy S9* und dem S9+ überzeugte die Tester dagegen die Kamera auf der ganzen Linie und daher bekamen die Modelle auch die beste Note für die Kameratechnik im Test. Das Galaxy S9* schnitt mit einer Kamera-Note von 2,2 ab, das größere S9+ mit Dual Lens Technik kam auf eine Note von 2.1.

Besonders freuten sich die Tester, dass Samsung* wohl bei der Haltbarkeit der Modelle nachgearbeitet hat. Mittlerweile gehört der Falltest bei den Geräten zum Standard bei der Stiftung Warentest und die neuen Galaxy S9 sind deutlich solider als die Vorgängermodelle. Bei denen hatten die Testen noch dringend zu Schutzhüllen geraten, da die Modelle im Falltest sehr schnell defekt waren. Beim S9 gab es auch nach 100 Falltests keine gravierenden Schäden – eine Schutzhülle kann aber dennoch natürlich nicht schaden.

Beim Huawei* P20* pro (auf dem dritten Platz) bemängelten die Tester vor allem, dass sich die Modelle mit einem Foto überlisten liesen – zumindest wenn man die Entsperrung per Gesichtserkennung aktiviert hatte. Das sollte bei einem Sicherheitsmechanismus an sich nicht der Fall sein.

Insgesamt zeigt sich aber im Test, dass die Unterschiede vor allem bei den Topmodelle eher gering sind. Das OnePlus 6 mit einem Preis von unter 600 Euro kann durchaus auch mit den teureren Topmodelle mithalten und auch das Honor View 10 (für etwas mehr als 400 Euro) erreicht mit einer Note von 2,4 fast die Qualität der Topmodelle, die teilweise doppelt so teuer sind. An der Stelle zeigt sich, dass der Preis mittlerweile nur noch wenig darüber aussagt, welche Qualität man in den Geräten erwarten kann und das es auch für weniger Geld schon durchaus interessante Alternativen im Bereich der Handys und Smartphones gibt.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von maximal 5)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren