SMS Pixabay CC0

Telekom Freikarte Data Comfort Free leider eingestellt


Die Telekom* hat (anders als beispielsweise o2* oder Vodafone*)  noch nie dauerhaft Freikarten angeboten und mit der Umstellung auf die MagentaMobil Start Prepaidkarten gab es gar keine kostenlosen Simkarten mehr. Die letzte Variante war eine Datenkarte unter dem Namen Data Comfort Free gewesen, mit der man 2x5GB Datenvolumen testen konnte und die maximal eine Laufzeit von 6 Monaten hatte und danach deaktiviert wurde. Die Simkarte war zum Netztest gedacht und sollte Verbrauchern die Möglichkeit geben, die Netzqualität der Telekom* zu testen und sich selbst ein Bild zu machen, ohne das Kosten entstehen.

Leider hat die Telekom* aber auch dieses Angebote mehr oder weniger heimlich eingestellt. Die Simkarte sind nicht mehr buchbar und werden auch nicht mehr gefunden und die Webseite https://www.t-mobile.de/data-comfort-free/0,,,00.html führt nun nur noch auf die kostenpflichtigen Datentarife des Unternehmens. Konkret gibt es damit die Data Comfort Free Tarife der Telekom nicht mehr und damit ist auch die letzte Telekom Freikarte* leider vom Markt verschwunden.

Im Forum schreibt ein Mitarbeiter dazu:

Leider wurde die Vermarktung des Data Comfort Free kürzlich eingestellt und kann somit nicht mehr gebucht werden. Traurig Ich finde es schade und unglücklich, dass ihr nun nicht mehr testen könnt, bevor ein Vertrag geschlossen wird. Denn genau dies war ja die Grundidee beim Data Comfort Free. Leider wurde mit dem Tarif in letzter Zeit viel Unfug getrieben und er wird nun nicht mehr angeboten. Ich hoffe natürlich, dass wir euch trotzdem bald zur unseren Kunden zählen dürfen.

Interessant ist dabei die Begründung in diesem Text. Der Mitarbeiter weist darauf hin, dass es Unfug mit den Simkarten gab. Man kann als davon ausgehen, dass die Datenkarten mißbräuchlich eingesetzt wurden (in welcher Weise auch immer) und die Telekom mit den kostenlosen Handykarten wohl mehr Aufwand hatte, als es letztendlich Nutzen gab. Das Angebot wurde also eingestellt, weil einige wenige sich nicht an die Nutzungbedingungen haben und im Endeffekt gibt es die Testkarten damit für gar keinen mehr. Das ist sehr ärgerlich, weil das Angebot wirklich eine schöne Variante war, um das Telekom Netz zu testen und zu prüfen, ob sich ein Wechsel in das D1 Handynetz lohnen könnte.

Mittlerweile gibt es damit keine Freikarte* mehr, die man für dieses Netz zum Testen verwenden könnten. Die günstigste Simkarte im Telekom Netz ist derzeit wohl die Debitel Light Prepaidkarte, die man für 1.95 Euro kaufen kann. Allerdings unterstützt der Tarif von Debitel Light kein LTE und damit kann man keine wirklich guten Aussagen über die Netzqualität bei der Telekom treffen, da vor allem das LTE Netz in den letzten Jahren immer weiter ausgebaut wurde.

Ohnehin ist die Zahl der verfügbaren Freikarten im Prepaid Bereich in den letzten Jahren eher zurück gegangen. In erster Linie sind es noch O2* und Vodafone*, die ihre Prepaidkarten als kostenlose Handykarten anbieten und weder einen Kaufpreis noch Versandkosten für die Simkarten verlangen. Die meisten anderen Prepaid Anbieter haben eine Gebühr von um die 10 Euro, der beim Kauf fällig wird und teilweise kommen auch noch Versandkosten für die Karten mit dazu.

Alternative Möglichkeiten für Freikarten gibt es beispielsweise hier:



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.