turing-phone-wyvern

Turing Phone – Ausgleich für Nutzer nach zwei Jahren geplant


Eventuell erinnert sich noch jemand an Turing Industries, die 2015 mit einem neuen Smartphone* und einem neuen Material auf den Markt kommen wollten. Den Plan konnte das Unternehmen nicht ganz einhalten und es dauert bis Ende 2016, bis es tatsächlich Modelle von Turing gab. Allerdings hatten die ihre Probleme, waren kaum funktionsfähig und die meisten Nutzer konnten bereits nach wenigen Tagen nichts mehr mit den Geräten anfangen.

Mittlerweile hat es bei Turing einen Wechsel in der Unternehmensstruktur gegeben und im Zuge der Umstrukturierung hat man sich auch entschlossen, etwas für die enttäuschten Besitzer der bisherigen Turing-Smartphones zu tun. Das Unternehmen will dazu einen Ausgleichsplan erstellen für Nutzer, die ein Gerät haben und bisher keine Kompensation bekommen haben. Allerdings wurde nicht genau mitgeteilt, wie dieser Ausgleich aussehen soll.

Das Unternehmen schreibt zu dem geplanten Ausgleich:

At present, Turing will not be issuing any more refunds nor provide support for the Turing Phones, however it will create a compensation plan for those who have already received a Turing Phone from us. Turing Holdings will be making TSI announcements in two weeks and open up a new chapter in its quest to help redefine our digital future.

Allerdings sollten sich Besitzer der Turingphone noch nicht zu sehr freuen, bereits Anfang des Jahres gab es eine ähnliche Ankündigung und bisher scheint sich in diesem Zusammenhang nichts getan zu haben. Daher bleibt abzuwarten, ob Turing der neuerlichen Ankündigung nun Taten wird folgen lassen und vor allem natürlich, wie genau diese Kompensation aussehen wird.

Erfreulich zu sehen: in der aktuellen Mail an die Kunden wurden keine neuen Modelle und Entwicklungen versprochen. Das Unternehmen scheint an dieser Stelle aus den Fehler der Vergangenheit gelernt zu haben und macht keine Versprechungen mehr, die man ohnehin nur schwer oder gar nicht einhalten kann. Trotzdem sollte man auch zukünftige Ankündigungen von Turing mit viel Abstand betrachten, denn die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Erwartungen meistens sehr hoch waren und kaum erfüllt werden konnte. Das Unternehmen muss also jetzt erst zeigen, dass sich wirklich etwas geändert hat.

In der neuen Unternehmensstruktur scheinen Smartphones auch nicht mehr unbedingt die größte Rolle zu spielen. Turing Holdings schreibt dazu im Original:

… The original hardware teams at Turing Robotic Industries will focus on components supply chain management and new material research. The new entity under Turing Holdings, called TSI, was specifically established to create new smartphone* designs that achieve a breakthrough in industrial design, photography and screen technologies. While TSI focuses on the new brand of smartphones, Turingwill subcontract PCBA development work and hardware assembly to its newly established partners. TSI has already established relationships with some very accomplished and powerful industry partners. …

Damit bleibt aber natürlich auch offen, was mit den bereits angekündigten Modellen ist (auch wenn diese von Anfang an eher unrealistisch aussahen) und wie man weiter vorgehen will bei der Entwicklung von Smartphones. Ganz scheint man den Bereich aber nicht aufgeben zu wollen, zumindest die Tochterfirma TSI soll wohl im Smartphone* Bereich weiter machen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.