DeSILvrX4AALloz

Google Pixel 3 kommt wohl mit Notch – zumindest in der größeren Version


Update: Mittlerweile wurden auch Bilder der weißen Version veröffentlicht und damit scheint sich zumindest zu bestätigen, dass es beim kleineren Pixel 3 keine Dual Lens Kamera geben wird.


Auf Slashleaks wurden Display*-Schutzabdeckungen für das kommende Google 3 veröffentlicht worden und wenn die Bilder stimmen, dass setzt in diesem Jahr auch Google auf das Notch Design. Die Abdeckungen haben auf jeden Fall eine deutliche Aussparung am oberen Ende und sehr kleine Ränder. Es ist dabei aber interessant, dass Google wohl nicht bei allen Modellen auf einen Notch setzen wird. Das normale Pixel (im Bild die kleinere Version) kommt mit einem normalen Design und einem durchgezogenen oberen Rand ohne Notch. Es scheint also in diesem Jahr so zu sein, dass Kunden sich entscheiden können: das kleine Pixel 3 ohne Notch oder die größere Pixel 3 XL Version samt Notch. Ganz überraschend kommt dieses Design nicht. Google hat in Android* 9 eine Unterstützung für dieses Design implementiert und daher war fast zu erwarten, dass die Pixel-Modelle sich in diese Richtung entwickeln um auch dieses neue Feature nutzen zu können. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass Kunden, die mit dem Notch Design nicht zurecht kommen, aber dennoch ein größeres Modell haben wollen, wohl zu Geräten der Konkurrenz greifen müssen.

Google wird an der Stelle sicher auch gut sehen können, welches Aussehen bei den Kunden besser ankommt und entsprechend häufiger gewählt wird. Unklar ist dabei, ob es neben dem Design auch noch bei der Technik und den Funktionen weitere Unterschiede zwischen den Geräten geben wird. Man könnte durchaus spekulieren, dass Google ähnlich wie Apple das Pixel 3 XL als Technologieträger verwendet und die neuste Technik nur dort verbaut, während das normale Pixel in erster Linie die Weiterentwicklung aus dem Vorjahr darstellt und mit weniger Funktionen kommt.

Klar ist anhand der Bilder bisher aber nur, dass sich das Design unterscheiden wird. Ben Geskin hat daraus einen kompletten Entwurf gemacht und diese auf Twitter veröffentlicht:

Ein Blick auf die Technik im Google 3

Google hat bisher noch keine offiziellen Informationen zur neuen Gerätegeneration bekannt gegeben und daher ist unklar, welche Ausstattung die neue Pixel 3 Modelle genau haben werden. Man kann aus der Erfahrung aus den letzten Jahren aber schließen, dass auch 2018 die Pixel mit dem schnellsten Prozessor am Markt kommen werden und das ist aktuell der Snapdragon 845 Prozessor von Qualcomm. Diesen Chipsatz findet man auch bereits im Galaxy S9* und dem OnePlus 6 und es wäre daher keine Überraschung, wenn auch Google des eigene Topmodell damit ausstatten würde.

Interessant ist ein Blick auf die Aussparungen im oberen Rand. Dort sind zwei größere Löcher zu entdecken, die darauf hin deuten könnten, dass Google beim Pixel 3 in diesem Jahr möglicherweise auf eine Dual Lens Kamera auf der Vorderseite setzen wird. Das wäre eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr und da diese Löcher sowohl beim Pixel 3 als auch beim Pixel 3 XL zu finden sind, scheint diese Technik bei allen Modellen zum Einsatz zu kommen. Es könnte auch darauf hindeuten, dass Google bei den neuen Modellen auf eine verbesserte Form der Gesichtserkennung setzt, die beide Frontkamera benutzt und damit sicherer ist als andere Verfahren, die man von den Modellen der Konkurrenz her kennt. Leider gibt es bisher noch keine offizielle Bestätigung dafür: Google hat sich weder zur Frontkamera noch zur Gesichtserkennung geäußert.




Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar