Home HerstellerGoogle Google Pixel 3 XL – etwas langsamer als die Konkurrenz in den ersten Benchmarks

Google Pixel 3 XL – etwas langsamer als die Konkurrenz in den ersten Benchmarks

von Bastian Ebert

06.08.2018 – Mittlerweile gibt es Hinweise, dass Google die Pixel 3 Modelle möglicherweise bereits zum 4. Oktober vorstellen wird. Konkret sucht das Unternehmen Tester und in dieser Ausschreibung ist vom 4 Oktober als Beginn des Testzeitraums die Rede.


Das neue Google Pixel 3 XL ist zum ersten Mal bei Geekbench aufgetaucht und damit gibt es auch zum ersten Mal Hinweise auf die verbaute Technik und die zu erwartende Leistung der neuen Modelle. Das Gerät erreicht dabei im Single-Core Test eine Wertung von 2426 Punkten und bei Multi-Core Test 8355 Punkte. Im Vergleich liegt das Modell damit zumindest im Single Core Bereich auf einer Linie mit anderen Modellen mit Snapdragon 845 Prozessor und das dürfte nochmal bestätigen, dass die Pixel 3 XL Modelle mit diesem Chipsatz ausgestattet sein werden.

Im Multi-Core Test liegt das Pixel 3 XL allerdings deutlich unter den Werten der Konkurrenz. So schafft es das OnePlus 6 beispielsweise auf 8910 Punkte (mit dem gleichen Prozessor) und auch das Galaxy S9*+ kommt immerhin auf 8634 Punkte in diesem Test. Das Pixel 3 XL liegt also mehr als 500 Punkte unter den Werten der besten Android*-Modelle, die es derzeit auf dem Markt gibt.

Wahrscheinlich wird Google in den kommenden Wochen noch einige Optimierungen vornehmen und das Betriebssystem der neuen Smartphones* auf die Technik anpassen. Man kann also davon ausgehen, dass die Geräte in der finalen Version wohl noch etwas bessere Werte erreichen werden. Ob es das Pixel XL aber schafft die aktuellen Spitzenreiter bei der Performance vom Thron zu stoßen, bleibt abzuwarten. Die aktuellen Werte zeigen auf jeden Fall, dass Google auch nicht zaubern kann und an die Leistung gebunden ist, die der Prozessor zur Verfügung stellt. Wenn der Snapdragon 845 nicht mehr liefern kann, scheint auch Google nicht mehr Performance heraus holen zu können.

Das neue Design wird wohl eine Aussparung haben

Auf Slashleaks wurden Display*-Schutzabdeckungen für das kommende Google 3 veröffentlicht worden und wenn die Bilder stimmen, dass setzt in diesem Jahr auch Google auf das Notch Design. Die Abdeckungen haben auf jeden Fall eine deutliche Aussparung am oberen Ende und sehr kleine Ränder. Es ist dabei aber interessant, dass Google wohl nicht bei allen Modellen auf einen Notch setzen wird. Das normale Pixel (im Bild die kleinere Version) kommt mit einem normalen Design und einem durchgezogenen oberen Rand ohne Notch. Es scheint also in diesem Jahr so zu sein, dass Kunden sich entscheiden können: das kleine Pixel 3 ohne Notch oder die größere Pixel 3 XL Version samt Notch. Ganz überraschend kommt dieses Design nicht. Google hat in Android* 9 eine Unterstützung für dieses Design implementiert und daher war fast zu erwarten, dass die Pixel-Modelle sich in diese Richtung entwickeln um auch dieses neue Feature nutzen zu können. Das bedeutet im Umkehrschluss aber auch, dass Kunden, die mit dem Notch Design nicht zurecht kommen, aber dennoch ein größeres Modell haben wollen, wohl zu Geräten der Konkurrenz greifen müssen.

Google wird an der Stelle sicher auch gut sehen können, welches Aussehen bei den Kunden besser ankommt und entsprechend häufiger gewählt wird. Unklar ist dabei, ob es neben dem Design auch noch bei der Technik und den Funktionen weitere Unterschiede zwischen den Geräten geben wird. Man könnte durchaus spekulieren, dass Google ähnlich wie Apple* das Pixel 3 XL als Technologieträger verwendet und die neuste Technik nur dort verbaut, während das normale Pixel in erster Linie die Weiterentwicklung aus dem Vorjahr darstellt und mit weniger Funktionen kommt.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren