4-588

Moto P30 – startet das Unternehmen eine neue Serie?


14.08.2018 – Es ist noch weiteres Material zum Moto P30 aufgetauucht – es sieht also so aus, als würde sich dieses Modell und auch der Name bestätigen.


Bei Moto scheint man Neues zu planen, denn auf der Webseite des Unternehmens in China sind neue Modelle aufgetaucht, die eine ganze neue Typenbezeichnung tragen und unter dem Namen Moto P30, P30 play und P30 Note zu finden sind. Das könnte darauf hin deutet, dass Motorola möglicherweise eine neue Geräteklasse plant und dafür eine neue Bezeichnung wählt. Es besteht auch die Möglichkeit, dass bestehende Modelle umbenannt werden, das scheint aber eher unwahrscheinlich, da die meisten Modellreihe des Unternehmens bereits seit Jahren recht erfolgreich laufen und es daher kaum Gründe für eine Umbennung gibt.

Nach Angaben auf der Webseite sollen die neuen Modelle folgende Daten haben:

  1. Moto P30 Note will come in two configurations
    – 4GB RAM + 64GB storage and 6GB RAM + 64GB storage.
    he phone will be available in Bright Black colour options.
  2. The Moto P30 Play
    4GB of RAM and 64GB of storage.
    It will be available in Ice Jade White and Bright Black colour options.
  3. Moto P30 will be available in two variants –
    6GB RAM + 64GB storage and 6GB RAM + 128GB storage.
    The phone has three colour options – Aurora, Bright Black, and Ice Jade White.

Das könnte auf Modelle in der oberen Mittelklasse hindeuten, neue Topmodelle werden die Geräte der P30-Serie aber wohl her nicht werden. Leider gibt es bisher auch keine Fotos oder Bilder von den neuen Geräten. Auf der Webseite in China bei Moto waren leider auch keine Bilder zu finden und dazu fehlen auch alle weiteren technischen Details zu den neuen Modellen. Daher lässt sich schwer einschätzen, wie plausibel diesr Leak ist und was man von den neuen Modellen noch erwarten kann.

Es dürfte aber bereits klar sein, dass Huawei* wohl mit der Namensgebung wenig zufrieden sein dürfte. Setzt man die Namensentwicklung bei der Huawei* P-Serie in diesem Jahr fort dürften die P20* aus 2018 im nächsten Jahr durch die Huawei P30 abgelöst werden. Daher könnte es durchaus sein, dass Moto bei der Bennung P30 juristische Probleme bekommen wird.

Unklar ist auch, ob die Modelle auf den internationalen Markt kommen werden. Der Leak in China könnte auch darauf hin deuten, dass es wieder nur ein Modell speziell für China oder den asiatischen Markt sein könnte.

Moto Z3 mit 5G Mod

Moto hatte erst vor wenigen Tagen das Moto Z3 vorgestellt. Interessant ist dabei vor allem der neuen Moto Mod beim Z3, der an die Rückseite geheftet ist (über die bekannte Schnittstelle) und der mit 5G gekennzeichnet ist. Mittlerweile hat sich bestätigt, dass Motorola aka Lenovo mittlerweile plant, die Geräte auch für den LTE Nachfolger 5G fit zu machen.Das würde sich mit dem Hinweis in der Ankündigung decken, dass es eine neue Form der Verbindung geben wird, denn bisher gibt es noch keine Modelle auf dem Markt, die 5G Verbindungen unterstützen würden. Allerdings soll 5G in der Praxis (also im Mobilfunk-Netz) eigentlich erst ab 2020 einsatzbereit sein, aber bis dahin ist ja auch nicht mehr so viel Zeit. Man hätte dann zwar schon ein erstes Handy, dass diesen neuen Standard nutzen kann, aber noch keine wirklichen Einsatzgebiete, da Funkzellen mit 5G derzeit noch fehlen.

Ansonsten gibt es das typische Design der Moto-Modelle mit dem auffälligen Kamera-Bereich auf der Rückseite. Dieser ist wieder kreisrund und enthält die Technik für die Kamera: sowohl das Objektiv bzw. die Objektive als auch die LED für den Blitz.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.