Xiaomi_logo_Mi-700×700-e1512040337892-660×330

Xiaomi Smartphones und Laptops bestellen – diese Bezugsquellen sind zu empfehlen


Xiaomi* Smartphones und Laptops bestellen – diese Bezugsquellen sind zu empfehlenXiaomi* Produkte werden in Deutschland immer beliebter, denn sie bieten sehr gute Technik für relativ wenig Geld. Leider hat das Unternehmen besonders bei den Smartphones und Laptops noch keine offiziellen Händler in Deutschland. Man kann die Geräte daher nicht direkt bei Xiaomi* bestellen, sondern ist darauf angewiesen, dass Drittanbieter diese Produkte listen oder man nutzt Händler in Asien, die auch nach Deutschland versenden. Welche Variante es gibt und wo man Xiaomi bestellen kann, haben wie in diesem Artikel zusammen gefasst.

Xiaomi Handys mit Tarif und Handyvertrag

Im letzten Jahr haben immer mehr Händler und vor allem Provider die Marke Xiaomi in das eigene Angebot aufgenommen und daher findet man mittlerweile auf dem Markt sehr viele Xiaomi Handyverträge. Allerdings kann die Marke noch nicht mit den bekannten Herstellern wie Samsung* oder Apple mit halten. Man findet die Geräte (leider nicht alle) beispielsweise bei Providern wie FonFonFon.de oder mit Abstrichen auch bei DeinHandy.de. Auch Handyflash bietet einen recht umfangreiche Auswahl an Xiaomi Geräten samt Tarif.

Die Vorteile sind dabei recht deutlich: die Geräte werden aus Deutschland geliefert und man muss sich daher weder um den Zoll noch um die Einfuhrumsatzsteuer Gedanken machen. Dazu ist es mit einem Handyvertrag nun auch möglich, die teureren Xiaomi Modelle der Mi Mix Serie und andere Geräte per monatlicher Rate zu finanzieren. Man muss die Geräte also nicht immer direkt per Einmalbetrag kaufen, sondern hat immer mehr Möglichkeiten, sie in Verbindung mit einem Handyvertrag abzubezahlen.

Amazon – für Xiaomi immer eine gute Alternative

Allgemein kann man empfehlen, die Produkte (soweit verfügbar) über Amazon zu bestellen. Dort findet man die meisten Geräte und muss sich nicht mit zusätzlichen Steuern oder dem Zoll herum ärgern. Dazu hat man bei der Abwicklung über Amazon auch noch Verbraucherrechte, die es häufig bei Shops im Ausland so nicht gibt. Man muss daher immer abwägen: Kauft man bei Amazon und zahlt dann eventuell etwas mehr oder lieber im Ausland und hat dann eventuell noch weitere Kosten durch Umsatzeinfuhrsteuer u.ä.

Neben den Geräten selbst gibt es bei Amazon auch eine ganze Reihe von Zubehör für die Xiaomi Geräte, daher ist die Plattform immer ein guter Anlaufpunkt. Daneben findet man auch auf Ebay häufig Händler mit neuen Xiaomi Geräte. Preislich sollte man dagegen genau hinschauen. Oft gibt es billigere Alternativen, weil viele Händler die Arbeit für die Einfuhr der Modelle gleich mit Einpreisen. Aber beim Kauf gilt ja ohnehin immer, dass man die Preise im besten Falle mehrfach vergleichen sollte. Wenn man das auch bei Amazon macht und auch noch andere Quellen dazu nimmt, kann eigentlich wenig schief gehen.

Händler mit EU Versand für Xiaomi

In China und Asien allgemein findet man eine ganze Reihe von Händlern, die Xiaomi Produkte anbieten. Die Auswahl ist dabei in der Regel deutlich größer als in Deutschland und bei Amazon. Man sollte allerdings darauf achten, dass man Produkte bestellt, die in EU Lagern vorhanden sind, da man sonst die üblichen Kosten wie Zoll u.ä. bezahlt. In der Regel ist jeweils beim Produkt angegeben, wo der Versand erfolgt. Man sollte also genau hin schauen beim Kauf und eventuell einstellen, dass man die Ware aus der EU beziehen will. Ein großer Händler mit viele EU Produkten rund um Xiaomi ist Gearbest. Dort findet man alle aktuellen Modelle und sehr oft auch direkt aus der EU:

Die Lagerung kann man bei Gearbest in der Regel direkt in den Versandbedindungen sehen.  Unter „Stock in“ ist angegeben, wo die Ware gelagert wird. Steht hier EU, kann man die Ware bedenkenlos bestellen ohne das es Zusatzkosten gibt. Im Bild unten ist beispielsweise Hongkong als Lagerort angegeben, daher würde hier zusätzliche Kosten anfallen und unter Umständen dauert dann auch die Lieferung länger.

Daneben gibt es aber auch noch einige weitere Händler, bei denen man die Produkte in der EU lagernd bekommen kann (teilweise):

Buy Xiaomi, Meizu, Huawei, OnePlus phones, tablets – HonorBuy Mobile Shop
Original Xiaomi Smartphones, Tablets, Accessories | iBuyGou
Unlocked Smartphones & Cell Phones from China | Merimobiles
Online Shopping for Smartphone, TV Box, Tablet PC, RC Quadcopter, VR Headset at Geekbuying

Auch hier gilt wieder: Genau hin schauen, wo die Xiaomi Geräte gelagert werden und wie der Versand abläuft. Sollte ein Shop ein bestimmtes Smartphone* oder das Mi Air nicht in der EU lagernd haben, kann man durchaus weiter probieren. Oft gibt es einen anderen Händler, der die Modelle vor Ort vorrätig hat.

Xiaomi – Händler mit Versand aus China

Man kann die Modelle auch bei Händlern direkt in China bestellen. Das sind die Versandkosten aber höher, es gibt eventuell weitere Kosten durch Zoll und Umsatzsteuer und natürlich dauert der Versand auch länger. Daher sollte man zu dieser Variante nur greifen, wenn es das Wunsch Xiaomi Gerät bei keinem anderen Händler in der EU gibt. Passende Händler (mit englischer Menüführung) sind zum Beispiel:

China Smartphones – Tablets – Gadgets mit Qualitt | TradingShenzhen – TradingShenzhen
Xiaomiforsale.com
China Handy und Tablet PC – CECT-SHOP.com

Zur Bestimmung der Zusatzkosten, die bei einer Bestellung noch anfallen können, gibt es mittlerweile Zollrechner. Dabei hängen die Zusatzkosten sowohl von der Kategorie der Ware als auch vom Wert ab. Es ist daher sehr ratsam, einen solchen Rechner zu Rate zu ziehen, da man die genauen Bedingungen nur schwer merken kann. Einen passenden Zollrechner gibt es beispielsweise hier: Zollrechner

In der Regel gibt es zwei Kostenfaktoren, die man berücksichtigen sollte: Die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19 Prozent, die auf fast alle Produkte erhoben wird und der Zollsatz, der je nach Produkt unterschiedlich ausfällt. Einige Waren sind von den Abgaben befreit. Der Zoll selbst schreibt dazu:

Unabhängig von der Person des Versenders und des Empfängers sind alle Sendungen von Waren, deren Gesamtwert nicht höher ist als 22 Euro, einfuhrabgabenfrei (Artikel 23 und 24 Zollbefreiungsverordnung). Dies gilt für Zoll und Einfuhrumsatzsteuer. Bei einem Wert zwischen 22 Euro und 150 Euro sind die Sendungen zwar zollfrei, aber nicht frei von Einfuhrumsatzsteuer.

Wer sich unsicher ist, sollte aber in jedem Fall nochmal nachrechnen. Nur so gibt es beim Empfang der Ware keine bösen Überraschungen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.