blloc_phone_1

Blloc – das minimalistische Designhandy für 359 Euro


Viele Nutzer kritisieren, dass sich die Handys immer ähnlicher werden und das man sowohl beim Design als auch bei der Benutzeroberfläche kaum noch Unterschiede findet. Das ist bis zu einem gewissen Grad auch gewollt, immerhin soll Android* ja dafür sorgen, dass man sich auf allen Modellen zurecht findet. Wer aber gerne etwas mehr Individualität hätte, hat es derzeit eher schwer auf dem Markt und an der Stelle kommt Blloc gerade recht. Das Unternehmen bietet mit dem BllocZero18 ein Smartphone* an, dass sich vor allem durch die Bedienung von anderen Geräten unterscheidet und beim Design auf eine sehr minimalistische Variante setzt.

Das Unternehmen schreibt selbst zum Smartphone*:

Blloc is a plain, minimalistic and effective smartphone*. Combining affordable hardware with a productivity and focus based software and an easy to use messaging platform. It’s built to be the perfect communication and productivity tool you can rely on every day. Time to regain control over your life.

Das Gerät basiert zwar auf Android* 8.1, bietet aber eine komplett andere Oberfläche als andere Android* Geräte und fokussiert sich dabei vor allem auf den schnellen Überblick und den schnellen Zugang zu den Apps. Daher findet man als Nutzeroberfläche die sogenannten Tiles, die den Status der jeweiligen App anzeigen und auch direkt den Zugriff darauf erlauben. Auf den ersten Blick erkennt man daher kaum, dass es sich hierbei um ein Android-System handelt. Dazu wird der minimalistische Eindruck auch hier weitergeführt: das BllocZero18 kommt auch in der Benutzeroberfläche mit einem sehr eingegrenzten Farbraum aus. Man kann aber dennoch Videos und Bilder in allen Farben betrachten.

Bei der Technik setzt das BllocZero18 auf eine solide Mischung. Es gibt beispielsweise 4GB RAM und 64GB Speicher, als Prozessor kommt aber ein Helio P23 zum Einsatz und der ist dann doch etwas langsamer als die bekannten Topmodelle anderer Hersteller. Das Display* ist 5,8 Zoll groß und bietet Full HD mit 480dpi. Dazu gibt es einen Akku mit 3000mAh und einen USB Typ C Anschluss. Bei der Kamera setzt das Unternehmen jeweils auf Modelle mit einer Lise. Die Auflösung beträgt dabei 13MP bei der Hauptkamera und 8MP bei der Frontkamera.

Zum Design gibt es recht wenig zu sagen. Die Modelle nutzen ein Notch Design für das Display*, das aber aufgrund der Farbgebung wenig auffällt. Konkret bemerkt man den schwarzen Notch auf dem dunklen Display* nur, wenn man die Geräte in der Hand hält. Ansonsten ist Minimalität Trumpf und das bedeutet, sehr wenige Elemente, die das Design stören könnten. An sich hat man nur die notwendige Technik verbaut und lediglich auf der Rückseite gibt es in der unteren Ecke das kleine Logo des Unternehmens.

Die Geräte sollen dabei nur 359 Euro kosten und das ist ein interessanter Preis für die Kombination aus Technik und Design. Darin enthalten ist auch gleich eine Versicherung für ein Jahr, so dass man die Modelle bei Schäden auch direkt tauschen kann. Allerdings kann man das BllocZero18 leider noch nicht kaufen. Auf der Webseite des Unternehmens ist aber bereits die Vorbestellung möglich, die Auslieferung der neuen Geräte soll dann ab Dezember 2018 erfolgen.

Das Blloc im Video



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.