faq-pixabay-cc0

Huawei Handy findet kein WLAN oder verbindet sich nicht – die Lösung


Huawei* Handy findet kein WLAN oder verbindet sich nicht – die Lösung – Schnell den Kontostand checken, eine E-Mail schreiben oder etwas im Internet bestellen. All das können wir zu Hause dank unseres Smartphones machen. Damit dafür nicht zu viele mobile Daten aufgebraucht werden, verbinden wohl fast alle Menschen ihr Smartphone* zu Hause mit dem WLAN-Netzwerk. So kann man über diesen Zugang ins Internet und spart sich sein Datenvolumen für unterwegs auf. Ärgerlich ist es daher, wenn das WLAN-Netzwerk und das Handy einfach nicht zusammen funktionieren wollen. Das Handy findet das WLAN nicht, verbindet sich nicht damit oder man bekommt einfach kein Internet trotz WLAN-Verbindung. Es gibt viele Szenarien und auch dementsprechend viele Lösungen für solche Probleme. In diesem Artikel geht es um die gängigsten Schritte, die man prüfen sollte, wenn das Android*-Gerät und das WLAN-Netzwerk zusammen Probleme bereiten.

Ursache liegt beim Handy

Ein Szenario, bei dem man ganz sicher davon ausgehen kann, dass das Handy der Verursacher des Problems ist, ist das folgende: Der Laptop sowie das Tablet sind mit dem WLAN-Netzwerk verbunden und man kann damit auch problemlos surfen. Das Smartphone* hingegen findet einfach kein WLAN-Netzwerk. Nicht nur das eigene Netzwerk wird nicht angezeigt, sondern auch die Netzwerke der Nachbarn, die hier typischerweise zu sehen sind, erscheinen nicht. In diesem Fall liegt wahrscheinlich ein kleines Konektivitätsproblem beim Handy vor. Hier kann es schon helfen, wenn man WLAN in den Einstellungen deaktiviert und wieder anschaltet. Auch der Flugmodus oder ein Neustart des Geräts können dazu führen, dass sich das Smartphone* neu mit dem WLAN verbindet. Zur Not kann man es auch mit dem Zurücksetzen auf Werkseinstellungen probieren, wenn nichts hilft. Davor sollte man jedoch nicht vergessen, wichtige Daten zu sichern.

Der nächste Punkt lässt sich nicht ganz der Ursache Handy oder Router zuteilen. Nun geht es nämlich darum, dass das WLAN-Netzwerk angezeigt wird, man sich aber nicht damit verbinden kann. Hier ist womöglich die Entfernung zu groß. Möchte man sich nicht immer dauerhaft neben den Router stellen, dann könnte hier ein WLAN-Repeater das Problem lösen. Womöglich gab es auch bei einem der beiden Geräte ein Update. Dann kann es helfen auf dem Smartphone in die Einstellungen zu gehen und den Punkt „WLAN“ zu suchen. Dort kann man das entsprechende Netzwerk entfernen und die Verbindung danach dann ganz neu herstellen.

Router bereitet Probleme

Zeigt das Smartphone alle WLAN-Netze aus der Umgebung an, nur das eigene WLAN-Netzwerk fehlt, dann liegt das Problem wohl beim Router. Hier ist es sinnvoll die Einstellungen zu überprüfen und eventuell den Router zurückzusetzen. Oft kann es auch zu Problemen kommen, wenn Router und Handy unterschiedliche Frequenzbänder nutzen. Hier kann es sein, dass der Router das 5 GHz-Netz nutzt, welches besonders Einsteigersmartphones nicht unterstützen. Beim Prüfen der Einstellungen sollte man auf jeden Fall auf diesen Punkt achten.

Ärgerlich ist es auch, wenn das Handy mit dem Netzwerk verbunden ist, aber man trotzdem keinen Internetempfang hat. Hier kann sich der Router wohl aus irgendeinem Grund nicht in das Netz einwählen. Ursache hierfür kann zum Beispiel ein loses Kabel oder eine fehlerhafte Routereinstellung sein. Dort kann man die Internetverbindung nämlich neu konfigurieren. Womöglich liegt auch beim Internetanbieter eine Störung vor. Hier gibt es verschiedene Internetseiten, die über solche Störungen informieren. Dafür lohnt es sich dann doch einmal die mobilen Daten des Handys zu nutzen und dies zu recherchieren.

Möglicherweise bereitet auch der MAC-Filter des Routers Probleme. MAC steht für Media Access Control und jedes WLAN-fähige Gerät besitzt eine solche MAC-Adresse. Manche Router blockieren möglicherweise die MAC-Adresse des entsprechenden Android*-Geräts. Um das zu überprüfen, muss man in den Einstellungen des Routers nach einer Liste suchen, auf der gesperrte MAC-Adresse stehen. Sollte das Handy hier aufgeführt sein, dann nimmt man das Handy von der Liste. Man kann auch den MAC-Filter komplett deaktivieren, wodurch das WLAN-Netzwerk aber unsicherer wird.

Möglicherweise kommen sich die WLAN-Netzwerke aus der Umgebung auch in die Quere. WLAN-Router haben die Auswahl zwischen meist 13 Kanälen auf denen sie senden können. Nutzen nun alle Router in der Umgebung den gleichen Kanal, dann kann der Empfang schlecht werden. Hier gibt es diverse Apps und Programme, mit denen man überprüfen kann, welche Kanäle die Router in der Umgebung nutzen. Hat man einen Kanal gefunden, der wenig benutzt wird, kann man diesen in den Einstellungen des Routers manuell festlegen.

Wenn alle Tipps nichts helfen und man der Lösung einfach nicht näher kommt, dann kann es auch sein, dass der Router oder das Smartphone schlichtweg defekt sind. Bevor man das Gerät jedoch zur Reparatur gibt, sollte man es lieber auf Werkseinstellungen zurücksetzen und neu konfigurieren. Erst wenn das nichts hilft, sollte man es zur Reparatur bringen. Wer einen Router von seinem Internetanbieter leiht beziehungsweise mietet, der hat den Vorteil, dass er ein Ersatzgerät bekommt und nicht lange auf den Router verzichten muss.

Weitere Links rund um Huawei



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.