Home HerstellerApple iPhone XS max im Kameratest – Platz 2 im Gesamtranking

iPhone XS max im Kameratest – Platz 2 im Gesamtranking

von Bastian Ebert

Bei DxOmark hat man sich natürlich auch die Kamera der neuen iPhone XS Modelle vorgenommen und das iPhone XS max konnte dabei eine durchaus gute Figur abliefern. Sowohl beim Ranking für Fotos als auch bei den Videos gab es gute Werte – allerdings konnte das Gerät den aktuellen Spitzenreiter (das Huawei* Mate 20 pro) nicht vom ersten Platz verdrängen. Im Gegenteil: auch in den einzelnen Wertungen lag das iPhone XS max hinter dem Huawei P20 pro. Hier zeigt sich, dass die dreifache Kamera im P20* pro wohl doch noch einige strukturelle Vorteile mit sich bringt, die man mit einem Dual Lens System nicht so einfach kompensieren kann. Im Endeffekt heißt das wohl auch, dass die Topanbieter zukünftig auf noch mehr Linsen setzen müssen, wenn sie qualitativ mit der Konkurrenz mithalten wollen.

In der Zusammenfassung schreiben die Tester bei DxOmark:

The Apple* iPhone XS Max comes with one of the best mobile cameras we have ever tested, and in many areas offers noticeable improvements over last year’s iPhone X*. Both still and video image quality in bright light are excellent, with a very wide dynamic range and good detail. Autofocus and image stabilization work swiftly and efficiently, and the camera is very reliable overall, consistently delivering good results.

In lower light, luminance noise becomes a little more intrusive than with other high-end phones, and the iPhone’s zoom mode lags somewhat behind the competition (specifically, the Huawei* P20* Pro) as well. However, if that doesn’t bother you too much, the new Apple* device is a surefire option for any mobile photographer.

Für Apple* dürfte der zweite Platz aber eher enttäuschen sein. Man hatte sehr viel Augenmerk auf die neue Kamera gelegt (teilweise wohl auch etwas zu viel) und daher war wohl auch der erste Platz bei den besten Kameras anvisiert. Es dürfte auch schwer werden zu vermitteln, warum die Kamerafans ein doppelt so teureres iPhone kaufen sollten, wenn es die bessere Kamera dann doch beim Huawei* P20* pro gibt.

Die neue Technik im iPhone XS und XS max

Das iPhone Xs hat eine Größe von 5,8 Zoll (2436 x 1125 Pixel), das Xs max ist mit 6,5 Zoll etwas größer (2688 x 1242 Pixel). Im Gegensatz zum Vorjahr gibt es nun bei beiden Modellen eine 12 Megapixel Dual‑Kamera mit Weitwinkel- und Teleobjektiv. Die Blende im Weitwinkel liegt dabei ƒ/1.8 Blende und beim Teleobjektiv bei ƒ/2.4 Blende. Durch die beiden Linsen gibt es auch wieder einen optischen Zoom (2fach) und einen 10fachen digitalen Zoom. Bei Modelle haben ein OLED* Display* und damit schein Apple nun endgültig auf diese Display* Technik zu setzen.

Die Geräte sind dabei nach IP68 geschützt und das bedeutet noch besseren Schutz gegen Staub und Spritzwasser. Apple selbst schreibt von 30 Minuten Schutz bei Untertauchen bis zu 2 Metern und einer verbesserten Kratzfestigkeit beim Display.

Für die Leistung sorgt der neue A12 Bionic Chip. Dies ist der erste Prozessor bei Apple, der im 7nm Verfahren gefertigt wird und damit sind neuen Werte bei Leistung und Energieverbrauch möglich. Der Chipsatz umfasst dabei 6 Kerne. Die Performancekerne sollen dabei 15 Prozent mehr Leistung haben als im Modell von 2017 und bei den Effizienzkernen (für die normalen Anwendungen und den dauerhaften Betrieb) soll die Leistung sogar um 50 Prozent gesteigert worden sein. Darüber hinaus wurde auch die Leistung des Grafikprozessors weiter gesteigert. Wie sich das insgesamt in den Benchmark auswirken wird, muss sich aber erst noch zeigen.

Diesen Artikel kommentieren