Home News Nokia 7.1 mit PureDisplay für 340 Euro vorgestellt

Nokia 7.1 mit PureDisplay für 340 Euro vorgestellt

von Bastian Ebert

Wie angekündigt gab es auf dem Nokia* Event gestern einige Neuigkeiten, aber leider ist kein neue Topmodell (beispielsweise das erwartete Nokia 9) vorgestellt worden. Stattdessen hat sich das Unternehmen mit dem Nokia* 7.1 auf ein Update in der Mittelklasse konzentriert. Die Technik der Modelle war dabei teilweise bereits im Vorfeld im Detail geleakt worden, daher gab es an sich nur noch wenige Überraschungen zu den neuen Smartphones.

Die größte Überraschung ist dabei wohl die Displaytechnik, denn unter dem Namen PureDisplay wurde bei Nokia* 7.1 ein HDR Display verbaut, das HDR10 unterstützt und damit beispielsweise auch in der Lage ist Youtube Videos mit HDR in dieser Qualität darzustellen. Das erwartet man so nicht direkt von Modellen der Mittelklasse.

Konkret schreibt Nokia zu den Details des neuen PureDisplay Bildschirm*:

The Nokia 7.1 is the first smartphone* to come with PureDisplay screen technology for stunning HDR cinematic quality entertainment inside and out. With YouTube now supporting HDR content as well as your popular releases on Netflix and Amazon Prime, take your viewing experience to another level with higher contrast and great clarity; revealing the detail in both light and dark areas and stunning vibrant colours. Supporting HDR10, the Nokia 7.1 PureDisplay delivers higher contrast (1,000,000:1 dynamic contrast ratio) and greater clarity; revealing the detail in both light and dark areas as well as stunning vibrant colours.

Die Bezeichnung PureDisplay passt auch gut zur neuen PureView Marke, die das Unternehmen erworben hat und die wahrscheinlich im Nokia 9 zum Einsatz kommen wird.

Die Technik im Nokia 7.1

Die technischen Daten sind eher wenig spektakulär und passend zu einem Modell auf der Mittelklasse. Es gibt ein Display* mit 5,84 Zoll und einer FullHD+ Auflösung, für die Leistung sorgt der Qualcomm Snapdragon 636 Prozessor und es gibt 3GB RAM und 32GB inernen Speicher. Es gibt laut Nokia auch noch eine weitere Version des Nokia 7.1 mit 4GB RAM und 64GB Speicher aber diese wird wohl nicht in Deutschland zur Verfügung stehen. Dazu kommt eine Dual Lens Kamera (12Mp und 5MP) als Hauptkamera und eine 8MP Selfie-Kamera auf der Vorderseite. Die Hauptkamera ist dabei wieder in Zusammenarbeit mit Zeiss entstanden. Auf der Rückseite findet sich dazu noch ein Sensor für die Fingerabdrücke. Der Akku bietet eine Leistung von 3.060mAh.

Das Design ist auch eher wenig aufregend: es gibt ein Notch Design mit einem deutlichen Ausschnitt für die Technik am oberen Bildschirmrand. Dennoch ist auch der untere Rand recht deutlich ausgefallen und beinhaltet sogar noch das Nokia* Logo – im Vergleich zu anderen Modellen weist das Nokia 7.1 also eher viel Rand und wenig Display* auf.

Auf der Rückseite ist das AndroidOne Logo spannend. Damit setzen die Geräte auf die One-Variante von Android*, die von Google betreut wird und das dürfte für noch schnellere Updates sorgen. Leider werden die Modelle aber noch mit Android* 8.1 ausgeliefert, das Update auf Android* 9 soll aber in jedem Fall zeitnah kommen. Wahrscheinlich steht Android* One noch nicht mit der 9er Version zur Verfügung, das könnte diesen kleinen Rückschritt erklären.

Die neuen Nokia 7.1 sollen ab dem 18. Oktober auch in Deutschland zu haben sein, der Preis beträgt vorläufig 340 Euro.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

2 Kommentare

mm Oktober 7, 2018 - 00:10

Full HD+ nicht 1280*720 grüsse

Antwort
Bastian Ebert Oktober 7, 2018 - 08:53

Danke für den Hinweis, ist korrigiert.

Antwort

Diesen Artikel kommentieren