006dlmwfly1fuxmbw9wz0j30m30m8gnl

OnePlus 6T – InDisplay Sensor für die Fingerabdrücke und Launch am 17. Oktober


06.10.2018 – Bei Slashleaks wurden einige Grafiken eines Case Herstellers veröffentlicht, die angeblich das neuen OnePlus 6T zeigen und auch wenn die Qualität der Aufnahmen nicht sonderlich gut ist, sieht man doch auch jeden Fall auf der Vorderseite die neue, deutlich kleinere Aussparung.

26.09.2018 – Mittlerweile gibt es auch weitere Details zum Start. Das Unternehmen hat den Start für den 17. Oktober angekündigt. Zumindest werden die Geräte dann vorgestellt, wann genau sie in den Handel gehen werden, ist aber noch unbekannt. Dazu gibt es mittlerweile auch die Bilder der Rückseite ohne Sensor für die Fingerabdrücke. Das spricht dafür, dass OnePlus auf einen Sensor im Display* setzt.

21.09.2018 – In Indien hat Amazon versehentlich eine Grafik veröffentlicht, in der Bereich das Logo das OnePlus 6T zu sehen ist. Das bestätigt nochmal das OnePlus 6T (obwohl das eigentlich bereits sicher ist) und es scheint auch nicht mehr lange zu dauern, bis die Modelle auf den Markt kommen werden.

20.09.2018 – Zum kommenden OnePlus 6T sind erste Renderbilder eine Case-Herstellers aufgetaucht und wenn die Aufnahmen technisch korrekt sind, bleibt auf der Rückseite wohl nicht genug Platz für eine Triple Lens Kamera. Damit scheint klar, dass bei den neuen Modellen nicht nur der Kopfhöreranschluss wegfallen wird, sondern dass es auch keine Triple Lens Kamera geben wird.

16.09.2018 – Der Anschluss für die Kopfhöhrer war beim OnePlus 5T noch eine wichtige Sache und das Unternehmen hatte angekündigt, hier auf die Nutzer hören zu wollen. Beim kommenden OnePlus 6T hat sich das nun geändert, denn Mitbegründer Carl Prei hat offiziell bestätigt, dass es beim kommenden OnePlus 6T keinen Anschluss für die Kopfhörer in der bekannten Form mehr geben wird. Bei Techradar schreibt man im Original dazu:

It’s confirmed: the OnePlus 6T won’t have a headphone jack. We’ll let that sink in for a moment. That’s right, the next OnePlus handset will be missing one of the most divisive features on modern smartphones, and TechRadar sat down exclusively with OnePlus co-founder Carl Pei to find out why now is the right time to sack the jack.

Mit diesem Schritt hat das Unternehmen mehr Raum, um andere Komponenten einzusetzen. Was genau das sein wird, bleibt aber bisher noch offen.


Bei Slashleaks ist eine Verpackung für das kommende OnePlus 6T aufgetaucht und anhand der Verpackung lassen sich bereits einige Details zum neuen Smartphone* von OnePlus erkennen. Das neue Modell wird zum Ende des Jahres erwartet und wenn dieses Leaks stimmen, wird das Unternehmen bei Design eine Änderung vornehmen. Das aktuelle OnePlus 6 setze auf ein Notch-Design mit breiter Aussparung. Das scheint sich beim OnePlus 6T zu ändern, denn auf den Schema-Zeichnungen der Verpackung ist nur noch ein kleiner Notch zu sehen. Das erinnert an die Wiko View 2 Modelle oder das neue Honor 8X. Auf diese Weise bleibt natürlich auch noch etwas mehr Platz für das Design und die Modelle haben nicht mehr ganz so viel Ähnlichkeit mit dem Apple* iPhone X*.

Dazu kann man im Display* des OnePlus 6T auch noch einen angedeuteten Fingerabdruck erkennen. Das scheint darauf hin zu deuten, dass die Modelle mit einem Sensor für die Fingerabdrücke im Display* kommen werden. Ähnliche Techniken findet man bereits bei den ersten Modellen auf dem Markt und es scheint,  als würde nun auch OnePlus darauf setzen. Es bleibt abzuwarten, wie stabil und sicher diese Technik ist.

Bisher ist unklar, welchen Prozessor die neuen Modelle bekommen werden.  Es gibt Gerüchte, wonach die Geräte bereits mit dem Nachfolger des Snapdragon 845 Chipsatzes ausgestattet sein könnte. Das scheint eher unwahrscheinlich, weil bisher Qualcomm den neuen Prozessor noch gar nicht vorgestellt hat und es daher eher schwierig erscheint, das bis Ende des Jahres die Massenfertigunng beginnt. Daher ist es plausibler davon auszugehen, dass beim OnePlus 6T wohl der bekannte Snapdragon 845 Prozessor zum Einsatz kommen wird und OnePlus hier eher noch mehr Anpassungen und Optimierungen bei der Software vorgenommen hat um die Modelle noch schneller zu machen.

Ein Ausblick auf 2019 und das Oneplus 7

OnePlus scheint sich für 2019 einiges vorgenommen zu haben denn Pete Lau, der Mitbegründer des Unternehmens, hat einige Ausblicke auf das nächste Jahr gegeben, die zeigen, dass man auch 2019 angreifen will.

Zum einen soll die Partnerschaft mit Carriern ausgebaut werden. Die OnePlus Modelle werden derzeit vor allem ohne Vertrag* in den bekannten Online-Shops verkauft und sind bei den Netzbetreibern und Mobilfunk-Anbietern kaum zu finden. Daher fehlt nach wie vor ein wichtiger Kanal um die Modelle in größeren Stückzahlen abzusetzen. Für 2019 plant das Unternehmen nun, zumindest auf dem us-amerikanischen Markt die Partnerschaft mit einem Carrier einzugehen. Wer genau das sein wird, hat Lau leider nicht mitgeteilt, es scheint aber auf jeden Fall so, als würde das Unternehmen in dem Bereich der Vermarktung deutlich aktiver werden.

Eine weitere Neuerung betrifft die Technik. Nach Lau wird OnePlus im nächsten Jahr die Geräte mit 5G Verbindungen anbieten. Das kommende OnePlus 7 wird also mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits den neuen, schnellen Netzstandard mit 5G Geschwindigkeiten nutzen können. Damit sind Datenübertragungen noch schneller möglich als nur unter LTE. Allerdings fehlt wohl auch 2019 in Deutschland noch das passende Netz, um diese Geschwindigkeiten auch wirklich nutzen zu können. Unabhängig davon wird 2019 wohl das Jahr werden, in dem 5G als Netzstandard bei den Smartphones* zum ersten Mal angeboten wird und dabei scheint auch OnePlus nicht fehlen zu wollen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.