Galaxy-A9_mobile_01

Samsung Galaxy A9 – die Quad-Lens Kamera nochmal im Detail erklärt


Mit dem Galaxy A9 hat Samsung* das erste Handy mit einer Kamera mit 4 Objektiven vorgestellt und bietet für Aufnahmen gleich eine ganze Reihe von unterschiedlichen Möglichkeiten an. Das Unternehmen schreibt dabei davon, dass man beim A9 für jede Gelegenheit das passende Objektiv mit dabei hat. Samsung* selbst meint zu neuen Kamera:

Das Galaxy A9 ist das weltweit erste Smartphone* mit einer Quad-Hauptkamera. Ausgestattet mit vier Objektiven erleben Nutzer vielfältige Möglichkeiten, ihre Kreativität zu entfalten. Dank der Szenenoptimierung ist die Kamera in der Lage, verschiedene Motive zu identifizieren, die Einstellungen entsprechend anzupassen und so das Beste aus einem Foto herauszuholen. Zusätzlich kann die automatische Mängelerkennung helfen, gelungene Aufnahmen zu erstellen, indem sie Fotos überprüft und den Nutzer benachrichtigt, sobald sie vordefinierte Mängel erkennt. Für gestochen scharfe Selfies ist das Galaxy A9 mit einer 24-Megapixel-Frontkamera ausgestattet.

Dabei unterscheiden sich natürlich die 4 Linsen voneinander:

  • Die Hauptkamera hat eine Auflösung von 24 Megapixeln und eine Blende von F1.7. Dieses Objektiv ist für die normalen Aufnahmen zuständig und stellt in der Regel das meiste Datenmaterial für die Aufnahmen zur Verfügung.
  • Weiterhin steht ein Weitwinkel-Objektiv mit 120 Grad zur Verfügung. Mit dieser Linse lassen sich ganze Bereiche erfassen. Dieses Objektiv hat eine Auflösung von 8 Megapixeln und eine Blende von F2.4.
  • Zusätzlich gibt es ein Teleobjektiv, dass sich vor allem durch einen zweifachen optischen Zoom auszeichnet. Auf diese Weise lassen sich auch Motive darstellen, die etwas weiter entfernt sind ohne dass es dadurch zu Verlusten bei der Qualität kommt. Das Teleobjektiv hat eine Auflösung von 10 Megapixeln und eine Blende von F2.4.
  • Als vierte Linse gibt es noch das sogenannte Depth-Objektiv, das vor allem für die Tiefenschärfe in den Bildern zuständig ist. Mit 5 Megapixeln und einer Blende von F2.2 ist es vergleichsweise gering dimensioniert. Es hat aber auch nur die Aufnahmen, den Bokeh Effekt auf Bildern möglichst perfekt zu gestalten und trägt ansonsten recht wenig zur Aufnahmenqualität bei. Daher ist die geringe Auflösung durchaus nachvollziehbar.

Möglicherweise sind einige Nutzer bei dieser großen Auswahl an möglichen Optionen überfordert. Daher setzt Samsung* beim Galaxy A9 auf eine Szenenoptimierung. Damit erkennt die Kamera verschiedene Motive und ist dann in der Lage, die jeweils besten Einstellungen für dieses Motiv selbst zu setzen. Der Nutzer muss also nicht mehr unbedingt selbst aktiv werden, sondern kann es direkt der Kamera überlassen, welche Einstellungen und welche Linsen zum Einsatz kommen.

Leider ist aber bisher noch nicht bekannt, wie sich die neue Technik mit der Quad-Lens Kamera in der Praxis bewähren wird und wie gut die Qualität der Aufnahmen ausfallen wird. Huawei* hat mit dem P20* pro gezeigt, dass man durch mehr Objektive durchaus auch die Qualität der Aufnahmen verbessern kann und führt mit diesem Modelle (samt einer Triple Lens Kamera) nach wie vor die Benchmarks bei den Kameras an. Daher werden die ersten Tests der Kameraqualität des Galaxy A9 bereits interessiert erwartet, denn natürlich gehen viele Experten davon aus, dass sich das Gerät in den Tests gut schlagen wird.

Die Infografik direkt von Samsung:

Das Galaxy A9 ist ab November in den Farben „Caviar Black“, „Lemonade Blue“ und „Bubblegum Pink“ zum Preis von 599 Euro (UVP) erhältlich. Kunden, die das Galaxy A9 zwischen dem 11. und dem 25. Oktober im teilnehmenden Handel vorbestellen und ihr neues Smartphone* bis zum 29. November 2018 auf www.samsung.de/galaxy-a7 registrieren, erhalten einen adidas-Gutschein über 120 Euro und können damit bis zum 31. Januar 2019 unter www.adidas.de/personalisieren ihren individuellen adidas-Schuh entwerfen und bestellen.

Billiger wird es mit dem Galaxy A7, das ebenfalls erst vor wenigen Tagen vorgestellt wurde. Hier hat man dann allerdings auch „nur“ eine Triple Lens Kamera.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.