Samsung-Galaxy-Note-9-Render-4

Samsung Galaxy Note 10 soll mit 6,66 Zoll Display kommen


Das aktuelle Samsung* Galaxy Note 9 ist mit einer Displaygröße von 6,4 Zoll bereits eines der größten Geräte, die Samsung* anzubieten hat. Es sieht aber so aus, als würde das Nachfolgermodell im nächsten Jahr nochmal größer werden und mit 6,66 Zoll Display* auf den Markt kommen. Das zumindest vermutet Leaker IceUniverse auf Twitter. Die Geräte würden damit dem Trend folgen, dass die Bildschirme weiter wachsen (auch deshalb weil die Ränder kleiner werden), aber bis zum Start der Note 10 Modelle (wahrscheinlich im August oder September 2019) wird noch einige Zeit vergehen und bis dahin kann sich noch einiges ändern.

Tatsächlich gibt es aber über die Displaygröße hinaus bereits erste Hinweise, was Samsung* mit dem Galaxy Note 10 plant:

  • Samsung will 2019 auf die 5G Technologie setzen um schnellere Datenübertragung für die Handys und Smartphones* umsetzen zu können. Daher soll es bereits beim Galaxy S10 ein Modell mit 5G Technik geben und man kann davon ausgehen, dass die Galaxy Note 10 Modelle dann alle mit 5G Internet-Modul ausgestattet sein werden.
  • Insider gehen davon aus, dass Samsung 2019 dazu übergehen wird, bei den Topmodellen und möglicherweise auch in der Mittelklasse den Anschluss für die Kopfhörer weg zu lassen. Stattdessen soll es eine Adapter für die Geräte geben, mit denen man die herkömmlichen Kopfhörer direkt an den USB Anschluss stecken kann. Das Samsung Galaxy Note 10 könnte damit das erste Topmodell bei Samsung werden, dass ohne einen Anschluss für die Kopfhörer auskommt. Auf diese Weise will das Unternehmen Platz bekommen für andere Technik und es wird wohl dann auch billiger, die Geräte gegen Staub und Wasser abzudichten und auf diese Weise eine hohe Schutzklasse zu erreichen.
  • Natürlich kann man auch jetzt bereits davon ausgehen, dass Samsung das S-Pen Konzept auch beim Galaxy Note 10 wieder einsetzen wird. Die Geräte werden also mit einem Stift geliefert und haben auch eine Halterung für diesen Stift mit eingebaut. In diesem Jahr hat Samsung den Stift smart gemacht und mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Es gibt die ersten Hinweise, dass der S-Pen im nächsten Jahr möglicherweise in diese Richtung noch weiter entwickelt wird und dann noch mehr Funktionen bekommt.

Unklar ist, wie es im Bereich der Kamera weiter gehen wird. Samsung hat mittlerweile mit dem Galaxy A7 und dem A9 zwei Modelle auf dem Markt, die auf eine Kamera mit drei und sogar vier Linsen setzen. Damit hat das Unternehmen technisch einen Vorteil, den andere Hersteller so noch nicht haben. Es ist also durchaus wahrscheinlich, dass auch die kommenden Topmodelle und darunter natürlich auch das Galaxy Note 10 mit mehr Objektiven auf den Markt kommen. Ob es nun aber eine Kamera mit Triple-Lens System oder Quadro-Lens Technik sein wird, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Hier muss man wahrscheinlich den Start der Galaxy S10 Modelle abwarten und schauen, was genau dort eingesetzt wird.

Beim Prozessor wird es dagegen wenige Überraschungen geben. Samsung setzt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch beim Galaxy Note10 auf den Nachfolger des aktuelles Snapdragon 845 Prozessors bzw. dessen Exynos Gegenstück. Leider gibt es bisher noch keine offiziellen Details zu diesen Chipsätzen.

Bild: Samsung Galaxy Note 9, da es leider noch keine Grafiken des neuen Modells gibt.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.