Home HerstellerApple Apple iPhone XR und XS – bis zu 100 Euro mehr Trade-In Prämie – zumindest in den USA

Apple iPhone XR und XS – bis zu 100 Euro mehr Trade-In Prämie – zumindest in den USA

von Bastian Ebert

Mittlerweile scheint die Aktion online zu sein und Apple* hat zwar nicht den Preis direkt für die Modelle gesenkt, aber zumindest der Bonus für Altgeräte wurde erhöht – teilweise um bis zu 100 Euro mehr bekommt man nun für die älteren Apple* Smartphones*. Allerdings scheint das Programm in Deutschland nicht verändert worden zu sein, die höheren Preise gibt es vorerst nur in den USA.


Die iPhone XR Modelle verkaufen sich allem Anschein nach nicht so gut wie erhofft und auch die iPhone XS Geräte erreichen wohl nicht die geplanten Verkaufszahlen. Apple* scheint das mittlerweile auch als Problem erkannt zu haben, denn in der nächsten Woche soll es erste Reaktionen darauf geben: in Japan will das Unternehmen die Preise für das iPhone XR senken und die Modelle sollen dann billiger werden, allerdings wurden noch keine Details veröffentlicht, wie stark der Preis genau sinken soll. Wenn dieser Schritt kommt, wäre es aber auf jeden Fall eine interessante Entwicklung, denn dass iPhone Modelle so schnell nach dem Start billiger angeboten werden, kam bisher so noch nicht vor.

Bei 9to5mac heißt es zur Preissenkung in Japan:

Apple is set to lower prices of the iPhone XR in Japan by offering subsidies to Japanese carriers… The price drops are apparently going into effect as soon as next week. The $750 price is somewhat disguised in Japan due to bundled carrier contracts, but the device is seemingly being overshadowed by the still popular iPhone 8* in the region.

Unklar ist leider auch, ob dies eine allgemeine Reaktion von Apple ist, oder ob das Unternehmen damit vor allem auf den japanischen Markt reagiert. Dort sind vor allem die iPhone 8* Modelle sehr beliebt und mit der Absenkung der Preise will das Unternehmen das iPhone XR möglicherweise vor allem gegenüber den 8er Modellen stärken. Daher könnte es durchaus sein, dass auf den internationalen Märkten und vor allem auch in Deutschland die Preise stabil bleiben.

Derzeit gibt es das iPhone XR im deutschen Apple Shop noch für 849 Euro und damit ohne Veränderung zum Marktstart der Geräte. Auch zum Black Friday wurden die Modelle nicht günstiger angeboten und daher ist eher zweifelhaft, dass sich der Preis in der nächsten Woche (oder auch später) verändern wird. Es wäre aber auf jeden Fall eine positive Überraschung für die Kunden, wenn Apple die Preise auch in Deutschland anpassen würde.

Wo liegen die Unterschiede des iPhone Xr zum iPhone Xs?

Bei der Technik muss man beim iPhone Xr im Vergleich zu den Xs-Modellen einige Abstriche machen:

  • Die Kamera ist nur ein normales Modell, während man in den Xs-Versionen auf eine Dual Lens Kamera setzt. An sich kommt aber als Objektiv die gleiche Technik zum Einsatz, die man auch von den teureren Versionen her kennt, es fehlt nur das zusätzliche Teleobjektiv.
  • Bei Display* setzt Apple* beim iPhone Xr auf LCD* Technik und nicht auf die OLED* Technologie, die im iPhone Xs und Xs max zum Einsatz kommt.
  • Beim Gehäuse bietet das iPhone Xs nur dem Aluminium-Rahmen, den man bereits von Vorgängermodellen her kennt. Dabei wird zwar auch Serie 7000 Aluminium in Raumfahrtqualität genutzt, der Stahlrahmen aus dem iPhone Xs ist daher dennoch robuster.
  • Bei der Schutzklasse kommt das iPhone Xr nur auf IP67 und bietet damit nominell etwas geringeren Schutz gegen Staub und Wasser.

Vor allem bei der Leistung und auch beim Design bekommt man damit ein vollwertiges iPhone und die Technik ist einen Topmodell durchaus angemessen. Apple* macht aber deutlich, dass es auch noch besser geht. Besonders bei der Kamera werden sich Nutzer aber sicher fragen, warum man für 849 Euro keine Dual Lens Kamera bekommt, die teilweise auch bereits in Modellen zum Einsatz kommt, die deutlich billiger sind.

Weitere Links rund um das iPhone XR

Diesen Artikel kommentieren