Home FAQScreenshot HTC U12, U12 life und U12+ – Welche SIM Karte braucht man und wie legt man sie ein?

HTC U12, U12 life und U12+ – Welche SIM Karte braucht man und wie legt man sie ein?

von Leon Millies

HTC U12, U12 life und U12+ – Welche SIM Karte braucht man und wie legt man sie ein? – Bei den neuen Smartphones von HTC handelt es sich um Smartphones, die im preislichen Bereich im mittlerem Bereich sind und dafür einiges an Technik für den Smartphone* Fan mitbringen. Die 3 neuen Smartphones von HTC sind alle für einen etwas unterschiedlichen Preis zu ergattern, wesentliche Unterschiede bei Bedienung und Technik gibt es keine. Die Smartphones decken die Zielgruppe ab, die auch etwas mehr Geld in ein Smartphone* investieren wollen und so auch einige coole Features mit an Bord haben wollen und denen schlichtweg 900€ für ein High-End Smartphone* zu teuer ist.

HTC U12, U12 life und U12+ – Welche SIM Karte braucht man und wie legt man sie ein?

WELCHE SIM-KARTE WIRD BENÖTIGT?

Genauer müsste es heißen: Welche SIM-Karten werden benötigt? In dieser Rubrik hebt sich das HTC U12 durch seine Dual-SIM ab. Das SIM-Kartenformat ist ist jeweils eine Nano-SIM. Wer noch eine ältere/größere SIM-Karte nutzt, sollte diese am besten im Mobilfunk-Shop vor Ort auf das Nano-Format stanzen lassen. Es wäre ärgerlich, wenn man beim eigenständigen zuschneiden gegebenenfalls die SIM-Karte zerstören würde. Bei dem „dualen System“ muss man sich entscheiden, ob man zwei SIM-Karten nutzen will oder das zweite SIM-Kartenfach für eine microSD-Karte zwecks Speichererweiterung nutzt. Das HTC U 12 ist mit einen internen Speicher von 64 Gigabyte ausgestattet. Bei der Ersteinrichtung stehen noch ungefähr 53 Gigabyte zur freien Verfügung, so dass man die Speichererweiterung nicht unmittelbar benötigen sollte. Nichtsdestotrotz ist es sehr gut diese Option zu haben, zumal die Speichererweiterung sogar auf bis zu 2 Terrabyte möglich ist.

WIE LEGT MAN DIE SIM-KARTE EIN?

  1. Halten Sie das Telefon mit der Vorderseite zu Ihnen zeigend.
  2. Stecken Sie Spitze des im Lieferumfang enthaltenen SIM-Karten-Auswurfwerkzeugs — oder eine gebogene Büroklammer — in die Kartenträgerauswurföffnung.
  3. Schieben Sie die Spitze ganz in die Öffnung, bis der Kartenträger ausgeworfen wird und ziehen Sie ihn anschließend heraus.
  4. Setzen Sie die Nano-SIM-Karte mit den goldenen Kontaktstellen nach unten in die SIM-Halterung des Fachs ein. Richten Sie die abgeschrägte Ecke an der Aussparung der Halterung aus. In dem zweiten Fach kann man auf dieselbe Art und Weise eine weitere Nano-SIM-Karte einlegen oder man legt eine microSD-Karte zwecks Speichererweiterung hinein. Das Feld ist entsprechend beschriftet mit „SIM 2 und SD“.
  5. Stellen Sie beim Wiedereinsetzen des Fachs sicher, dass es nach oben zeigt, so dass die Karten nicht herausfallen können. Halten Sie das Fach mit dem äußeren Kartenhalter zwischen Ihren Fingern und schieben Sie das Fach anschließend vollständig in den Einschub.
  6. Drücken Sie auf die Abdeckung, die am Fach befestigt ist, um sie fest zu verschließen.

Weitere Links:

Diesen Artikel kommentieren