Home News Lenovo Z5s – bewegte Bilder vom Display mit Loch

Lenovo Z5s – bewegte Bilder vom Display mit Loch

von Bastian Ebert

Die neuen Displayformen in 2019 scheinen in Richtung durchbrochender Bildschirm* zu gehen, denn in den letzten Wochen wurden immer mehr Modelle angeteasert, die keine Ränder und auch keine Notch mehr haben und stattdessen auf Löcher im Display setzen (an unterschiedlichen Stellen) in denen die Frontkamera untergebracht ist. Entsprechende Ansätze gibt es beispielsweise beim kommenden Samsung* Galaxy A8s und auch beim (wahrscheinlichen) Huawei Nova 4.

Wie es aussieht, geht auch Lenovo mit den eigenen Handys diesen Weg, denn es ist ein Video aufgetaucht, das angeblich das neue Lenovo Z5s zeigt und man kann dort sehr gut erkennen, dass die Notch eingetauscht wurde gegen eine Öffnung im oberen Bereich des Display hinter der sich die Kamera verbirgt. Das ersetzt eine Notch vollkommen, es muss sich aber erst noch zeigen, wie praktikabel dieser Ansatz in der Praxis ist.

Bei GSMarena schreibt man dazu:

There are pros and cons for both. As you can see in the photos, the camera doesn’t appear to disturb the status bar much and this position is better for video calls. However, notifications that show a text preview in the status bar (e.g. an incoming SMS) will get see the camera get in the way. A hole in the top left just offsets the status bar a bit too much the right.

Lenovo selbst hat einen Start eines neuen Modells für Dezember angekündigt und damit könnte das Lenovo Z5s durchaus bereits in wenigen Wochen auf den Markt kommen.

Zu den technischen Details des neuen Lenovo Smartphones gibt es auch bereits einige Hinweise. So soll das Modell mit einer Triple Lens Kamera ausgestattet sein und damit wäre das Lenovo Z5s das erste Gerät des Herstellers, dass auf diese Technik setzt. Entsprechend hoch sind natürlich auch die Erwartungen an die Qualität der Aufnahmen. Ansonsten soll das Gerät ein 6,3 Zoll Display bekommen, wobei hier dann die Außenmaße interessant sein werden.

Bei GSMarena spekuliert man auch, dass Lenovo auf den neuen Snapdragon 8150 Prozessor setzen könnte, der Nachfolger des aktuellen Top-Modells 845 werden wird. Das scheint aber eher unwahrscheinlich, es ist wohl eher davon auszugehen, dass im nächsten Jahr das Galaxy S10* das erste Smartphone* mit diesem Chipsatz sein wird. Aber vielleicht überrascht uns das Unternehmen ja auch.

Unabhängig davon spricht vieles dafür, dass sich bei den Smartphones das Design auch im nächsten Jahr wieder weiter entwickeln wird und es eine ganze Reihe von neuen Ansätzen gibt, wie man noch größere Displayfläche zur Verfügung stellen kann, ohne dass die Modelle größer werden. Es scheint dabei auch, dass die Variante mit den ausfahrbaren Kameras aufgrund der technischen Anfälligkeiten wohl nicht dauerhaft eine Lösung sind und das die Hersteller stattdessen lieber auf durchbrochende Displays und ähnliche Varianten setzen. Für die Kunden und Verbraucher kann es dabei nur von Vorteil sein, wenn es mehrere Ansätze und technische Lösungen auf dem markt gibt, denn so können sie selbst entscheiden, welches Design am besten gefällt. Mehr Auswahl ist in diesem Bereich auf jeden Fall gut und es bleibt zu hoffen, dass diese neuen Ansätze nicht nur den Topmodellen vorbehalten bleiben.

Das Lenovo Z5s im ersten Video

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren