Samsung Galaxy Note 9 – schicke neue Bilder der weißen Version

Inzwischen gibt es noch einige weitere Bilder der neuen weißen Samsung* Galaxy Note 9 Version und daher kann man recht sicher davon ausgehen, dass Samsung* diese Modelle früher oder später auch in Deutschland in den Handel kommen werden. Die Bilder wurden dabei auf Twitter von IceUniverse veröffentlicht:

 

 

Samsung* hat erst vor wenigen Tagen mehrere neue Farben für das Samsung Galaxy Note 9 vorgestellt allerdings war kein Weiß dabei. Stattdessen wurden „Copper Gold“ und „Lavender Purple“ enthülllt bzw. für den deutschen Markt veröffentlicht. Samsung schrieb dazu selbst:

Ab der Kalenderwoche 45 ist das Samsung Galaxy Note9 in gleich zwei neuen Farbvarianten im deutschen Handel erhältlich: In „Copper Gold“ mit 512 GB Speicherkapazität1 sowie in „Lavender Purple“ mit 128 GB2. Das Premium-Gerät überzeugt mit Spitzenwerten in puncto Leistungsfähigkeit, dem S Pen, der auch als Fernbedienung dient, sowie seiner hochwertigen Ausstattung.

Insgesamt steht das aktuelle Aushängeschild von Samsung nun in vier verschiedenen Farbtönen zur Auswahl. Zusätzlich zu „Copper Gold“ und „Lavender Purple“ gibt es das Galaxy Note9 bereits in „Ocean Blue“ mit einem goldgelben und in „Midnight Black“ mit farblich passendem S Pen.

Farben scheinen also für das Unternehmen nach wie vor sehr wichtig zu sein und daher könnte ein neuer Leak bei Slashleaks dazu passen. Dort wurde ein Bild eines Modelles in reinem Weiß veröffentlicht. Diese Farbe fehlt derzeit noch bei den Galaxy Note 9 Modelle und daher könnte eine solche Variante durchaus noch zur aktuellen Produktpalette passen. Allerdings lassen sich solche Bilder natürlich auch recht einfach faken und man sollte sich daher noch nicht zu sehr auf eine weiße Version des Galaxy Note 9 freuen – eine offizielle Bestätigung von Samsung gibt es dazu bisher leider noch nicht.

Galaxy Note 9 – das sind die Unterschiede zum Vorgänger

  • S-Pen mit Bluetooth: Samsung* hat den S-Pen deutlich aufgewertet und beim Note 9 stellt der Stift nun auch eine Art Fernbedienung für das Smartphone* dar. Beispielsweise kann man Fotos auslösen in dem man den Stift benutzt. Die Kommunikation erfolgt über Bluetooth und der Stift hat nun auch einen Akku, der laut Samsung etwa 30 Minuten durchhält. Die Aufladung erfolgt direkt in der Halterung für den S-Pen und angeblich soll der Stift in 50 Sekunden wieder komplett aufgeladen sein. Auch ohne Akku kann der Pen aber für die normale Eingabe von Daten genutzt werden.
  • Bis zu 512GB interner Speicher: Beim Note 9 wurde der interne Speicher aufgerüstet. Die kleinste Version hat nun 128GB Speicher (statt 64GB im Note 8) und in der größeren Version stehen sogar bis zu 512GB interner Speicher zur Verfügung. Darüber hinaus sind die Geräte mit zusätzlichem Speicher aufrüstbar, man kann bis zu 512GB weiteren Speicher hinzufügen. Per internem Speicher und microSD Karte kommen die Modelle damit auf einen Speicher von 1TB.
  • Akku mit 4.000mAh: Der Akku ist im Vergleich zum Vorgänger um etwa 20 Prozent größer geworden und umfasst nun 4.000mAh. Damit dürften die Modelle deutlich länger nutzbar sein und vor allem in Verbindung mit den neuen Stromsparfunktionen in Android* 9 (sobald es für die Geräte verfügbar ist) könnte sich die Laufzeit der Galaxy Note 9 nochmal weiter verbessern.
  • Stereo-Sound an Bord: Beim Sound setzt Samsung nun auf zwei Lautsprecher und rüstet den Mono-Sound des Note 8 damit auf Stereo auf.
Immer auf den Laufenden bleiben: Tech News und Meldungen direkt auf das Handy oder in den Sozialen Netzwerken: Appdated Telegramm Channel | Appdated bei Facebook | Appdated bei Twitter

Schreibe einen Kommentar