Neues Nokia-Modell (eventuell TA-1156, TA-1157) mit Triple-Lens Kamera und ohne Notch aufgetaucht


Auf Slashleaks wurden Aufnahmen eines neuen unbekannten Nokia*-Modells gezeigt, die recht interessant aussehen, aber sich leider noch nicht zuordnen lassen.

Das Setup passt zu keinem der bekannten Modelle, denn es gibt eine Triple Lens Kamera als Hauptkamera auf der Rückseite und ein Display*, das ohne Notch auskommt und offensichtlich auch keine Aussparung für die Kamera hat. Damit bleibt abzuwarten, wie Nokia* bei diesem neuen Smartphone* die Technik integrieren will. Möglicherweise bekommen diese Modelle eine Pop-Kamera, die ausfährt, wenn man sie benötigt – eventuell ist auch die gesamte Rückseite ausfahrbar wie beispielsweise beim OPPO Find X und einigen anderen Modellen.

Bei mySmartPrice hat man eventuell die Modelle identifiziert, dort wurden Zertifizierung bei der EEC von TA-1156 und TA-1157 gefunden, die möglicherweise zu diesen Modellen passen könnte. Dort schreibt man im Original:

Going by the EEC listing, the Nokia* has registered the Nokia TA-1156 on December 12, with its date on publication being December 25. On the other hand, the TA-1157 had also gained the prior certificate on the same day as the TA-1156. As of now, the certification database only has detailed the model numbers of these handsets, so their specifications and features remains a mystery for the time being.

Auf jeden Fall scheint sich Nokia vom Notch-Design verabschieden zu wollen und man geht auch nicht den Weg eines durchbrochenen Displays mit Loch für die Kamera, wie man es beispielsweise von Samsung Galaxy A8s oder dem kommenden Huawei Nova 4 erwartet.

Ansonsten ist der Rahmen um das Display* doch eher kräftig ausgefallen und am unteren Rand der Modelle bleibt sogar Platz um dort noch den Nokia.Schriftzug anzubringen. Das spricht eher nicht für ein neues Topmodell bei Nokia, denn diese setzen eher auf weniger Rand. Zumindest vom Design her scheint das unbekannte neue Modell wohl eher im Bereich der Mittelklasse-Modelle angesiedelt zu sein.

Allerdings gibt es bei diesem Nokia Smartphone* keinen Sensor für die Fingerabdrücke auf der Rückseite mehr. Das könnte bedeuten, dass Nokia diese Technik im Display* integriert hat, wie man es bereits bei einigen Spitzenmodellen gesehen hat, oder aber das man ganz darauf verzichtet und eher auf eine Gesichtserkennung per Sensor setzt. Für beide Varianten gibt es gute Argumente, daher lässt sich bisher anhand der geleakten Aufnahmen kaum sagen, was nun genau zutrifft.

 

Zu den weiteren technischen Daten gibt es leider keine Details. Daher ist schwer einzuschätzen, was das neue Modell alles können wird und in welchem Preisbereich es liegen könnte. Anhand Kamera und Design kann man aber wohl sagen, dass es kein Einsteiger-Gerät werden wird.

Anhand der Aufnahmen lässt sich leider auch kaum sagen, ob es sich bei diesem neuen Modell tatsächlich um ein kommendes Nokia Handy handelt, oder man hier nur einen Prototypen gezeigt hat, der testweise aufgebaut wurde, aber nicht für die Massenfertigung gedacht ist. Daher sind die Bilder zwar interessant und stehen für einen neuen Ansatz bei Nokia, aber es muss noch nicht zwangsläufig heißen, dass es auch sehr schnell Modelle mit diesem Design geben wird.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.