Handbuch Anleitung Pixabay CC0

Nokia 6.1 – Anleitung und Handbuch in deutsch


Nokia* 6.1 – Anleitung* und Handbuch in deutsch – Das Nokia* 6 2017 war das erste Android*-Smartphone*, mit dem das von Nokia* und Foxconn neugeformte Gemeinschaftsunternehmen HMD Global nach dem Ende der Microsoft*-Ära die Marke Nokia neu belebten. Mit seinem kantigen Alugehäuse, schlanken Android* und dem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zeigte es, wohin die Reise für das neue Nokia gehen sollte. Ein Jahr später tritt jetzt Nachfolger Nokia 6.1 auf den Plan – auch Nokia 6 (2018) genannt.

Samsung* nutzt bei allen Modellen Android* als Betriebssystem. Beim Nokia 6.1 wird auf die Android Version 8.0 gesetzt. Außerdem ist das Smartphone* mit einem 5,5-Zoll großen Display* und mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixeln ausgestattet. Das Herzstück Qualcomm Snapdragon 660 Prozessor. Zu erwerben ist das Smartphone* mit 32 GB Speicherplatz für Apps, Bilder usw.Genutzt wird ein fest eingebauter Akku, also nicht per Hand wechselbar. Das Smartphone ist 172 g schwer.

Nokia 6.1 – Anleitung und Handbuch in deutsch

Nokia stellt auch für das Nokia 6.1 eine Anleitung* zur Verfügung, leider steht sie aber noch nicht auf Deutsch bereit. Sobald dies verfügbar ist, werden wir es nachreichen.

Daneben gibt es auch eine ganze Reihe von hilfreichen Handbüchern von Dritten, die den Einstieg und die Bedienung von Android* besonders einfach machen sollen. Diese funktionieren in der Regel für alle HTC U12 Modelle, da diese alle mit Android* arbeiten. Sie gehen aber natürlich nicht auf Besonderheiten der Modelle ein, sondern sind in erster Linie eine Anleitung* für das Android* Betriebssystem:

Noch eimla die wichtigsten Daten zum Nokia 6.1 im überblick:

  • Android 8.0 als Betriebssystem
  • Qualcomm Snapdragon 660 Prozessor
  • 4 GB Arbeitsspeicher und 32 GB interner Speicher
  • Nano-SIM Format, SD-Karte möglich bis 512 GB
  • 5,5 Zoll großes Display*

Weitere Links:



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.