Nokia-8

Nokia 8: Android 9 Beta Version veröffentlicht


Update: Die schlechte Nachricht: Nokia* arbeitet nach wie vor an der finalen Version von Android* 9 und daher steht diese noch nicht zur Verfügung. Aber das Unternehmen hat einen Beta-Version zum Testen für das Nokia* 8 veräffentlicht, so dass man nun zumindest einen ersten Blick auf das neuste Android* auf den Modellen bekommen kann. Der Beta-Test steht hier zur Verfügung:


Nokia* arbeitet derzeit am Android* 9 Update für die verschiedenen Modelle und wie es aussieht können sich die Nutzer der Nokia 8 Modelle bereits in einigen Tagen auf eine fertige Version freuen. Es gab wohl noch einige kleinere Probleme, die den Start verschoben haben, aber in einigen wenigen Tagen soll dennoch die finale Android 9 Pie Version zur Verfügung stehen. Die Auslieferung erfolgt dabei wieder per OTA Update und wahrscheinlich auch wieder in Wellen, so dass nicht alle Nutzer gleichzeitig auf das neuste Android zurück greifen werden.

Konkret schreibt man bei Androidsoul dazu:

The HMD executive writes that the software team has been working hard on preparing the Android Pie update for the Nokia 8. However, there are still some issues that need to be tackled before the update can go live.

Sarvikas ends his Tweet by saying that the final adjustments will take only a couple of more days to make. So if everything goes well, the Android Pie update for the Nokia 8 could start rolling out soon.

When this happens, the Nokia 8 will become the fifth HDM phone to receive the latest version of Android. The company just started disseminating the new build for the Nokia 7.1 a few days ago. Before that, HDM had given the Nokia 7 Plus, Nokia 6.1 and Nokia 6.1 Plus the Pie treatment.

Auf Twitter wurde diese bereits am 30.11. angekündigt, so dass an sich bereits zwei Tage vergangen sind und der Termin des Release schon etwas näher gerückt sein sollte.

Die Neuerungen bei Android 9 im Überblick

  • Steuerung: Android 9 verändert die Buttons der Steuerung und entfernt anderthalb Buttons. Es bleibt nur noch der Home-Button und in den Apps der Zurück-Button. Der Multitasking-Button dagegen wird komplett verschwinden. In Android P kann man diese Funktion zukünftig aufrufen, in dem man von unten über den Bildschirm wischt. Dann werden alle aktiven Apps angezeigt und man kann diese verwalten.
  • Nutzungskontrolle: Android P bietet dem Nutzer zukünftig deutlich umfangreiche Möglichkeit, die Nutzung der Geräte zu überwachen. Das betrifft sowohl die allgemeine Nutzungszeit als auch bestimmte Apps. So soll es bei beispielsweise auch die Möglichkeit geben, bestimmte Apps zeitweise zu sperren, wenn man sie zu viel genutzt hat. Unklar ist aber noch, ob das auch in der finalen Version enthalten sein wird.
  • Bitte nicht stören: Eine neue Funktion betrifft die automatische Deaktivierung von Benachrichtigungen. Legt man die Geräte mit dem Bildschirm nach unten auf eine Oberfläche, wird automatisch „Nicht stören“ aktiv. Dann zeigen die Smartphones* keine Benachrichtigungen mehr an, bis man die Geräte wieder anhebt. Legt man die Geräte mit dem Bildschirm nach oben, wird der Modus nicht gewechselt.
  • Neuer Energie-Spar-Modus: Das Thema Energieverbrauch und Akku sparen ist immer wieder wichtig bei Smartphones* und auch unter Android 9 gibt es hier eine Neuerung. Durch einen sogenannten adaptiven Akku soll Android zukünftig selbst erkennen, welche Apps wichtig sind und diese bevorzugt mit Energie versorgen. Auf diese Weise soll sich die Ausdauer der Modelle um bis zu 30 Prozent erhöhen. Ob das in der Praxis auch so zu bemerken ist, muss sich aber erst noch zeigen.
  • Automatischer Schlaf-Modus: Bei Android 9 können nun zu vorher festgelegten Zeiten der Schlafmodus teilweise oder ganz aktiviert werden. Man kann in den Nachtmodus (mit warmen Farben) gehen oder direkt in den Schlafmodus, in dem es nur noch Graustufen gibt.

Natürlich arbeitet auch Android 9 wieder mit dem Treble-Konzept. Die Ebene der Treiber ist damit weiter von Betriebssystem getrennt und das macht separate Updates möglich. Auf diese Weise soll es schneller möglich sein, neue Android Versionen aufzuspielen. Es dürfte also spannend werden, ob modernere Smartphones* wie OnePlus 5T, Huawei* P20* oder das Galaxy S9* schneller Android 9 bekommen werden, als das bei ihren Vorgängern und Android 8 der Fall war.

 



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.