unnamed (8)

OnePlus 6T mit Vertrag bei 1&1 und WinSIM sowie ohne Vertrag bei Otto


OnePlus hat mit dem Vertrieb neuer Modelle nach wie vor das Problem, dass man keine Partner bei den großen Netzbetreibern in Deutschland hat und die Modelle daher weder bei Telekom*, Vodafone* und O2* mit Vertrag und passendem Tarif zu finden sind.

Daher ist es erfreulich, dass es nun eine Kooperation mit 1&1 zu geben scheint und man die Modelle mit einer 1&1 Allnetflat direkt beim Unternehmen bestellen kann. 1&1 bietet damit erstmalig die Möglichkeit, ein OnePlus Gerät zusammen mit einem Mobilfunkvertrag zu erwerben. Service-Leistungen wie der 1&1 Austausch-Service runden das Angebot ab. Im Schadensfall ersetzt 1&1 kaputte Smartphones – auch bei selbstverschuldeten Schäden. Kunden erhalten dann innerhalb von 24 Stunden das gleiche Modell ihres bisherigen Geräts.

„Die OnePlus Community bildet unser Fundament und daher bietet sich die Partnerschaft mit 1&1 ideal an, da sie einen ausgezeichneten Ruf bei ihren Kunden genießen. 1&1 kümmert sich wirklich um die Kunden und bietet Leuten, die ein OnePlus 6T kaufen wollen, eine große Auswahl an Optionen. Daher ist es für uns sehr aufregend, mit unserem ersten Mobilfunkanbieter in Deutschland zu starten“, so Carl Pei, Mitgründer bei OnePlus.

Die Angebote für das OnePlus 6T sehen im Detail dabei wie folgt aus:

  • In Verbindung mit der 1&1 All-Net-Flat LTE L (ab 40,99 Euro im Monat) ist das OnePlus 6T für 0 Euro Einmalzahlung und 10 GB Highspeed-Datenvolumen zu haben.
  • Mit der 1&1 All-Net-Flat LTE XL (ab 45,99 Euro im Monat) gibt es das OnePlus 6T für 0 Euro Einmalzahlung und 15 GB Highspeed-Datenvolumen.
  • Mit der 1&1 All-Net-Flat LTE S (ab 30,99 Euro im Monat) gibt es das OnePlus 6T für 49,99 Euro Einmalzahlung und 3 GB Highspeed-Datenvolumen.
  • Mit der 1&1 All-Net-Flat LTE M  (ab 35,99 Euro im Monat) gibt es das OnePlus 6T für 29,99 Euro Einmalzahlung mit 5 GB Highspeed-Datenvolumen.

Die Verträge sind dabei immer an eine Laufzeit von mindestens 24 Monaten gekoppelt und haben eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Das ist aber normal im Bereich der Handys mit Vertrag und findet sich bei den anderen Anbietern und Netzbetreibern ebenso.

Auch der Versandhändler OTTO hat die Modelle aufgenommen und bietet die Geräte mittlerweile ohne Vertrag* an. Dabei stehen zwei Varianten zur Auswahl:

  • Mirror Black 8 GB / 128 GB für 579 EUR
  • Midnight Black 8 GB / 128 GB für 579 EUR

Update: mittlerweile hat auch WinSIM die OnePlus 6T in Sortiment aufgenommen und bietet sie mit Vertrag ab 1 Euro Kaufpreis an.  winSIM bietet das OnePlus 6T gemeinsam mit dem Tarif LTE 5 GB für monatlich 34,99 Euro bei einer Einmalzahlung von 1 Euro an. Der LTE-Tarif verfügt über eine Allnet-Flat für Telefonie und SMS sowie 5 GB Internetvolumen, die mit LTE-Geschwindigkeit* von bis zu 50 Mbit/s abrufbar sind.

Gleich 10 GB monatliches Datenvolumen beinhaltet der LTE All 10 GB. Die Allnet-Flat in Verknüpfung mit dem OnePlus 6T steht für monatlich 43,99 Euro bereit. Auch hier beträgt die einmalige Zuzahlung für das Gerät 1 Euro.

Als Einstiegstarif eignet sich der LTE All 1 GB. Zusammen mit dem OnePlus 6T ist die Allnet Flat für monatlich 27,99 Euro verfügbar. Die Einmalzahlung für das Smartphone* beträgt hierbei 49,99 Euro.

Die neue Technik im OnePlus 6T

Die Neuerungen halten sich beim OnePlus 6T in Grenzen, Prozessor und der Speicher sind beispielsweise gleich geblieben. Es gibt aber dennoch eine ganze Reihe von punktuellen Verbesserungen, vor allem die Entsperrung über das Display* ist eine der Key-Features der neuen Modelle:

  • OnePlus hat beim 6T den Sensor für die Fingerabdrücke ins Display* integriert. Damit verschwindet der Sensor von der Rückseite. Mit nur 0,34 Sekunden für die Entsperrung und unterstützt von hochentwickelten selbstlernenden Algorithmen setzt Screen Unlock – zumindest laut OnePlus –  einen neuen Standard für Smartphones*.
  • Leider haben die Geräte weiterhin keine Schutzklasse, aber das Display* ist zumindest mit Corning Gorilla Glass 6 geschützt.
  • Die Klinkenbuchse für die Kopfhörer wurde entfernt. Stattdessen gibt es einen beiliegenden Adapter für den USB Typ C Anschluss.
  • Der Akku wurde geringfügig vergrößert und bietet nun eine Lapazität von 3.700mAh.
  • Die Kamera nutzt die gleiche Technik wie beim Vorgängermodelle, aber die Software dahinter wurde verbessert. Vor allem bei wenig Licht und in der Nacht soll der Nightscape Modus bessere Ergebnisse bringen. Dieses neue System eignet sich perfekt für die Aufnahme von schwachem Stadtlicht und liefert klarere Bilder, weniger Rauschen, eine genauere Farbwiedergabe und einen besseren Dynamikbereich.


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.