DtnXIHjUwAAA3qT

Samsung: 5G Prototyp zeigt bereits das neue Design für 2019


Samsung* wird wohl 2019 bei den Topmodellen (also wohl bei den Galaxy S10 und auch den Note 10 Modellen) auf eine neue Form des Display* Design setzen und dabei die Ränder noch kleiner machen. Für die Kamera gibt es dann eine kleine Öffnung im Display*. Auf diese Weise kann das Unternehmen auf eine Notch verzichten und dennoch weitgehend randlose Design auf den Markt bringen.

Leaker IceUniverse hat nun auf Twitter erste Bilder veröffentlicht, die zeigen, wie das neue Design wohl aussehen wird. Die Aufnahmen stammen dabei von einem 5G Prototypen und es wird sich bis zum fertigen Endmodell wohl noch einiges ändern, aber zumindest kann man den neuen Designansatz mit Loch im Display* bereits gut sehen. Beim Galaxy S10 Premium Modell soll auf diese Weise sogar eine Dual Lens Kamera auf der Vorderseite untergebracht werden – es gibt dann also nicht nur eine Aussparung, sondern gleich zwei Öffnungen bei diesem Smartphone*.

Bei genauerem Hinsehen sieht man dann doch eine (sehr kleine) Aussparung am oberen Rand, die den Lautsprecher enthält und die auch das Display nicht beeinträchtigt. Für das Design hat diese Aussparung kaum Auswirkungen, da man sie wirklich nur sehen kann, wenn man die Modelle aus der Nähe betrachtet.

Das erste Modell mit diesem neuen Design wird voraussichtlich das Galaxy S10 werden, dass in mehreren Versionen im ersten Quartal 2019 auf den Markt kommen soll. Ob auch die anderen Modelle im Preisbereich darunter mit diesem Design kommen ist eher fraglich, wahrscheinlich hat Samsung* diese Form in 2019 für die Topmodelle reserviert und rollt erst in den nächsten Jahren diese Display-Variante für die A-Serie und die J-Modelle aus. Das nächste Modell mit Loch im Display dürfte dann wohl das Note 10 werden, das für den Herbst 2019 erwartet wird und die Modellpalette im Spitzenbereich abrundet. Unklar ist noch, auf welche Technik Samsung* beim faltbaren Handy Galaxy X setzen wird – zu diesem Modell sind bisher noch kaum Informationen bekannt.

Die neuen Galaxy S10 Modelle

Das neue Design soll beim Galaxy S10 dabei wohl bei allen Varianten zum Einsatz kommen. Das LCD-Modell soll dabei das Einsteiger-Gerät werden und billiger sein als der Rest der S10-Modelle. Auf der anderen Seite der Preisspanne befindet sich das Galaxy S10 Beyond X. Dies ist das absolute Premium-Modell des Unternehmens und soll sich preislich wohl an den Apple* iPhone XS Modellen orientieren. Dies legt also einen Preis von über 1000 Euro nahe. Dazu soll es auch beim Design Unterschiede geben – das Premium-Modell soll Dual Lens Frontkameras haben und damit auch etwas abweichend gestaltet sein.

Konkret soll es vier Modelle in unterschiedlichen Größen geben:

  • Samsung* Galaxy S10 mit 5,8 Zoll Amoled Display* und Flat Design
  • Samsung Galaxy S10 mit 5,8 Zoll Amoled Display* und Edge Design
  • Samsung Galaxy S10 mit 6,44 Zoll Amoled Display* und Edge Design
  • Samsung Galaxy S10 Beyond X mit 6,7 Zoll Amoled Display* und Edge Design

Die kleinere Version soll dazu auch nicht auf das bekannten abgerundete Edge-Display* der Samsung Topmodelle setzen, sondern einen flachen Bildschirm haben. Damit würde Samsung zurückkehren zu Designelemente, die man vom Galaxy S6* oder dem S7 her kannte. Die größeren Modelle setzen dagegen auf das bekannte Edge-Design mit den deutlich abgerundeten Kanten.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.