Home HerstellerApple Apple 2019 – so will das Unternehmen iPhone und iPad wieder attraktiv machen

Apple 2019 – so will das Unternehmen iPhone und iPad wieder attraktiv machen

von Bastian Ebert

Die aktuellen Zahlen bei Apple* sehen weniger gut aus als erwartet und die Gewinnwarnung zu Anfang des Jahres hat viele Anleger verunsichert. Vor allem die Verkäufe bei den iPhone Modellen sind derzeit ein Problem und liegen weit von den Zahlen entfernt, die sich das Unternehmen eigentlich erhofft hatte.

Für 2019 will Apple* daher die Kunden mit einer ganzen Reihe von Neuerungen überzeugen und bei Bloomberg hat man dazu nun auch einige Details veröffentlicht, die angeblich von einigen zuverlässigen Quellen stammen. Die neuen Modelle sollen dabei derzeit unter dem Codenamen D42 und D43 entwickelt werden und das spricht dafür, dass Apple* wohl die Modellpalette wie in diesem Jahr belässt – es wird also jeweils einen Nachfolger für das iPhone XS und das iPhone XS max geben. Die neuen Features sollen dabei wie folgt aussehen:

  • die neue Hauptkamera auf der Rückseite der Modelle soll mit 3D Funktionen ausgestattet werden. Konkret soll es eine neue Form des Laser-Scanners geben, der auch auf größere Reichweiten funktioniert und daher Objekte auch weiter im Raum erfassen kann.
  • Daneben soll die Dual Lens-Kamera in den Modellen durch ein drittes Objektiv aufgerüstet werden, wobei allerdings noch offen ist, auf welche Technik Apple hier genau setzt und welche Vorteil das bringen könnte. Die Variante mit den 3 Kameras soll aber nur im größeren der beiden Geräte eingesetzt werden.
  • Dazu sollen natürlich auch wieder Chip und Geschwindigkeit* der Modelle ein Update erhalten.
  • Die Geräte sollen dazu über iOS 13 einen kompletten Darkmode erhalten.

Bei Bloomberg schreibt man im Original zu den Hintergründen des umfangreichen Kamera-Updates:

Cameras have become one of the most-important features in a saturated smartphone* market. Better photos are a compelling reason for people to upgrade their handsets, especially when other new capabilities are either harder to design or too wonky for most customers to appreciate. Apple pioneered smartphone* camera improvements, which over the years have included additions like Portrait Mode. Rivals have tried to catch up, with Samsung* Electronics Co. launching phones with as many as four outward-facing cameras last year.

Auch das iPhone XR soll in diesem Jahr ein Update erhalten, so dass es auch 2019 wieder 3 iPhone Modelle geben wird. Das war bisher schon so erwartet worden und wird nun nochmal durch Bloomberg bestätigt. Wie genau die Weiterentwicklung des iPhone XR in diesem Jahr aussehen wird, ist aber noch unklar.

Sehr sicher dagegen scheint, dass Apple in diesem Jahr auch die iPad Palette wieder überarbeiten wird und es scheint sich zu bestätigen, dass das Unternehmen auch wieder an eine iPad mini arbeitet. Damit hätten Kunden auch wieder die Möglichkeit, ein neues aber doch deutlich billigeres iPad zu bekommen, das natürlich auch etwas kleiner ist als die anderen iPad Modelle auf dem Markt. Die ersten Markenregistrierungen dafür gibt es bereits. Angeblich sollen die neusten Modelle aus der iPad Reihe auch bereits im Frühjahr 2019 vorgestellt werden. Wenn sich dies so bewahrheitet, dürfte es also gar nicht mehr so lange dauern, bis man die Geräte in der Hand halten kann und es bleibt abzuwarten, wann es die ersten Einladungen zu einem kommenden Event bei Apple geben wird.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren