fossil

Fossil verkauft Smartwatch-Bereiche und Technik an Google


Google scheint im Bereich der Smartwatches zukünftig doch mitmachen zu wollen und daher hat das Unternehmen mit Fossil Group einen Deal abgeschlossen. Danach wird Google 40 Millionen US-Dollar zahlen und dafür sowohl einen Teil des Entwicklerteams als auch Technik (beispielsweise Patente) von Fossil übernehmen. Geplant ist die Übernahme von etwa 200 Mitarbeitern, die zukünftig bei Google arbeiten sollen. Die Übernahme und der Verkauf sollen dabei noch im Januar abgeschlossen sein.

Im Original schreibt das Unternehmen dazu:

Today, Fossil Group (NASDAQ:FOSL) announced its plan to sell to Google for $40 million intellectual property (IP) related to a smartwatch technology currently under development by Fossil Group. As part of the transaction, a portion of Fossil Group’s research and development (R&D) team currently supporting the transferring IP will join Google.

Fossil Group retains more than 200 R&D team members to focus on innovation and product development. The transaction showcases Fossil Group and Google’s shared investment in the wearables industry. In recent years, martwatches have become Fossil Group’s fastest growing category. The company successfully developed and launched smartwatches across 14 of its owned and licensed brands.

Google hat mit Wear OS bereits das passende Betriebssystem, aber anders als bei den Smartphones* gibt es bisher noch keine originale Hardware direkt von Google im Wearables-Bereich. Das könnte sich nun ändern, denn diese Investition scheint durchaus darauf abzuzielen, eine eigene Google Watch (eventuell unter dem Brand Pixel Watch) auf den Markt zu bringen. Gleichzeitig hat das Unternehmen aber auch angekündigt, dass man die Technik und die Rechte auch anderen zur Verfügung stellen wird, so dass es durchaus auch sein kann, dass ein Teil der neuen Technologie in die Weiterentwicklung von Wear OS fließen wird. Leider gibt es aber darüber hinaus keinen weiteren Hinweis, was genau Google mit diesem Deal vorhat.

Unabhängig von der weiteren Verwendung scheint Google aber auch jeden Fall im Bereich der Smartwatches nach wie vor Potential zu sehen. Auf dem Markt war in vor allem im letzten Jahr eher ruhig geworden um diese Technik und nach einem fulminanten Start haben es die Smartwatches nicht geschafft, Handys und Smartphones* nennenswert zu verdrängen. Daher ist es durchaus gut zu sehen, dass es weitere große Unternehmen gibt, die in diesem Bereich aktiv werden wollen und die möglicherweise mit neuen Produkten und neuen Ansätzen wieder Bewegung in den Smartwatch-Bereich bekommen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.