Home HerstellerHonor Honor View 20 – neues Topmodell mit Fokus auf der Kamera vorgestellt

Honor View 20 – neues Topmodell mit Fokus auf der Kamera vorgestellt

von Bastian Ebert

Honor hat gestern das Honor View 20 in Paris vorgestellt und damit klar gemacht, dass man auch im Bereich der Topmodelle mitmachen möchte und sich nicht nur auf die besonders preisgünstigen Geräte konzentriert. Tatsächlich lesen sich die Features des neuen Flaggschiffs des Unternehmens sehr gut und wenn sich die Funktionen in der Praxis so gut bewähren, wie es die technischen Daten erwarten lassen, dann ist das durchaus eine Kampfansage an die anderen Hersteller.

Allerdings hat das auch seinen Preis: das Honor View 20 liegt je nach Version über 500 und 600 Euro und ist damit das teuerste Modell, dass man derzeit bei Honor bekommen kann.

Die Kamera beim Honor View 20 im Fokus

Für das Geld bekommt man beim Honor View 20 vor allem eine deutlich aufgerüstet Kamera. Die Hauptkamera hat 48MP Auflösung und einen  SONY IMX586 Sensor für die Aufnahmen. Dazu wurde die Kamera durch 3D Funktionen aufgerüstet und das verspricht eine ganze Reihe von neuen Features, die man damit nutzen kann.

Das Unternehmen schreibt zu den neuen 3D Fähigkeiten der neuen Modelle:

Dazu prunkt auf der Rückseite des Smartphones eine zweite Linse, die 3D-Aufnahmen ermöglicht. Diese 3D-Kamera strahlt Infrarotlicht aus, um den Abstand zwischen dem Smartphone* und dem Objekt zu messen. Das führt nicht nur zu einer neuen Dimension in Bezug auf Fotografie und Videografie, sondern auch zu einem revolutionierten Gaming-Erlebnis, da die 3D-Kamera als praktischer Bewegungssensor für 3D Motion Sensing Spiele genutzt werden kann. Doch nicht nur die Hauptkamera, sondern auch die ins Display eingelassene 25 MP Frontkamera des Flaggschiffs überzeugt durch smarte AI-Funktionen. So wird das Groufie mit Freunden vor dem Eiffelturm eine besonders tolle Erinnerung.

Für eine weitere Optimierung bei den Aufnahmen sorgt der Kirin 980 Prozessor. Dieser bietet eine umfangreiche AI-Unterstützung und  die Bilderkennung wurde bei diesem Chipsatz erhöht: auf diese Weise wird es möglich, dass der Prozessor Bilder und Szenen noch schneller erkennt und jeweils die passenden Einstellungen und Optimierung dafür wählt.

Die weitere Technik im Honor View 20

Auch über die Kamera hinaus findet man im neuen Honor Spitzenmodell Technik, die ihren Preis durchaus wert ist. Das Display hat eine Größe von 6,4 Zoll und bietet eine Auflösung von2310 x 1080 Pixeln. Dazu gibt es einen Akku mit 4.000mAh und das neue Design mit durchbrochenem Display. Wie man auf den Bildern bereits erkennen kann, wurden dir ARänder sehr viel kleiner gemacht und auf eine Notch hat Honor auch verzichtet. Dafür wurde die Frontkamera (mit 25 Megapixeln) in einer Öffnung hinter dem Display untergebracht.

Im Bereich der Software setzt das neue Honot View 20 auf Android* 9 und die Magic UI 2.0.1 von Honor.

Als Besonderheit bietet auch Honor wieder ein Extra für Fortnite Spielen an: das HONOR GUARD Outfit. Das kennt man bereits vom Samsung* Galaxy Note 9 und dort waren die Outfits sehr begehrt – durchaus denkbar, dass dies auch beim Honor diesmal wieder so sein wird.

Das HONOR View20 ist ab dem 29.01.2019 in Deutschland für den Preis von 569,00 Euro UVP in der Version mit 6 GB RAM und 128 GB ROM erhältlich. Die Premiumversion mit 8 GB RAM und 256 GB ROM ist ab demselben Datum für 649,00 Euro UVP verfügbar. Die ersten Drittanbieter (beispielsweise Yourfone) haben bereits erste Deals mit dem neuen Gerät angekündigt.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren