android-p-clear-bg-with-shadow-_1ximage1-78228f6ad7426127

Huawei P20, P20 pro und P20 lite – So bekommt man die Android 9 Probleme in den Griff


Sowohl für Huawei* P20 als auch P20 pro ist Android* 9 als neue Version mittlerweile verfügbar. Leider hat sich inzwischen aber auch gezeigt, dass es bei einigen Anwendern nach dem Update zu Problemen kommt. Unter anderem klagen einige Nutzer darüber, dass der Akku sehr schnell geleert wird und das die Bedienung sehr langsam erfolgt. In einigen Fällen erhitzen sich die Modelle auch stark.

In den meisten dieser Fälle hängt dieses Fehlerverhalten der Geräte mit Cache-Problemen zusammen. Im Speicher der Geräte sind dann noch Reste des alten Betriebssystems vorhanden und diese funktionieren nicht mehr besonders gut mit der neusten Version. Daher sollte man den Zwischenspeicher in solchen Fällen per Hand leeren:

Zuallererst muss das Huawei* ausgeschaltet sein, dann „Lautstärke erhöhen“, und „Power“ gleichzeitig gedrückt halten. Kurz darauf öffnet sich der Recovery Modus, mit den Lautstärke-Tasten lässt sich in dem Modus navigieren. In diesem Fall sucht man „wipe cache partition“ und bestätigt die Auswahl mit der „Power“-Taste. Danach sollte das Gerät neu starten und im besten Fall sind die Probelem behoben.

Leider muss man aber auch sagen, dass einige Nutzer auch danach noch Probleme mit dem Gerät melden. Bei starken Akkuverbrauch kann man prüfen, welche App für den hohen Verbrauch verantwortlich ist und diese aktualisieren oder zumindest temporär entfernen, bis es eine Version gibt, die unter Android* 9 weniger Probleme macht. In anderen Fällen hat man keine andere Chance außer zu warten, bis Huawei* eine aktualisierte Version des Betriebssystems veröffentlicht, die dann dieser Fehler nicht mehr enthält.

Für das Huawei P20* lite gibt es derzeit noch kein Update auf die neuste Android* Version.

Update-Historie beim Huawei P20 und P20 pro

Huawei hat mittlerweile sehr klar und nutzerfreundliche kommuniziert, welche der aktuellen Modelle ein Upgrade auf die neuste Version von bekommen sollen und natürlich sind die Topmodelle der P20-Reihe mit darunter. Diese laufen aktuell noch mit Android 8, werden aber wohl bereits in absehbarer Zeit Android 9 als Firmware Update bekommen.

13.01.2019 – Der Rollout hat mittlerweile die meisten Modelle des Huawei P20* (pro) mit Android 9 versorgt. Es gab auch keine größeren Probleme mit der Android 9 Version (samt EMUI 9), so dass man das Update ohne Bedenken durchführen kann (ein Backup ist aber dennoch hilfreich). Wer noch keine neue Version bekommen hat, kann versuchen es per HiSuite oder der HiCare App selbst anzustoßen. Huawei selbst empfiehlt diese Variante. Unklar bleibt aber, was das Unternehmen mit den Huawei P20* lite vorhat. Hier ist nach wie vor kein Hinweis veröffentlicht, wann es eine neuen Version gibt.

22.12.2018 – Die Lage ist leider nach wie vor eher unübersichtlich. Die ersten Nutzer melden, dass sie eine finale Version mit Android 9 Pie für das Huawei P20 und P20 pro bekommen haben und auf Twitter hat Huawei den Start in Deutschland auch gestartet, allerdings fehlen noch Details wann der Rollout abgeschlossen sein wird und wann alle Nutzer die neuste Version bekommen haben werden. Es lohnt aber auf jeden Fall im Auge zu behalten, ob eine neue Version angezeigt wird.

28.10.2018 – Huawei hat mittlerweile für eine ganze Reihe von Modellen einen Beta Test der neusten Android Version gestartet:

Das Unternehmen ist damit in der Entwicklung einer finalen Version wieder etwas weiter gekommen. Allerdings ist dieser Beta Test wohl nur in China verfügbar, in Europa und der restlichen Welt müssen die Nutzer damit leider noch etwas länger warten. Ausnahme sind die P20 pro Modelle für die es extra Testprogramme gibt.

10.10.2018 – Vor einigen Tagen gab es Hinweise, dass Huawei angeblich bereits Android 9 für die Huawei P20 pro Modelle ausliefern würde. Das hat sich leider als falsche Meldung heraus gestellt. Es gibt nach wie vor also keiner 9er Version für die Modelle und es ist weiterhin warten angesagt.

29.09.2018 – Der September ist bereits fast durch und noch gibt es leider keine offizielle Android 9 Pie Version für die Huawei P20 und P20 pro Modelle. Es gibt aber mittlerweile zumindest die Beta Version von Android 9, die man auch auf dem Huawei P20 und P20 pro bereits installieren kann, wenn man einen Beta-Slot hat erwischen können. Für den Rest der Nutzer ist leider weiterhin Warten angesagt.

Android 9 bei Huawei P20 und P20 pro

Die Nutzer von Huawei P20 und P20 pro müssen gar nicht mehr so lange warten, denn Huawie hat angekündigt, dass man bereits auf der IFA 2018 in Berlin EMUI 9 basierend auf Android 9 vorstellen wird und dazu soll es dann auch bereits im September die neuste Android Version auf den P20 und P20 pro Modellen geben. Hier scheint sich die Änderung in Android 8 deutlich bemerkbar zu machen. Mit der Einführung von Treble* werden Android-Updates deutlich einfacher und so ist es wohl auch zu erklären, dass Huawei bereits wenige Wochen nach dem Start von Android 9 die passenden Version für die Modelle anbieten kann. Wann genau der Start im September sein soll, wurde allerdings nicht mitgeteilt.

Mittlerweile gibt es auch die ersten Bilder von EMUL 9 Beta samt Android 9 Pie auf den Huawei P20 Modellen:

Leider fehlt aber nach wie vor ein offizieller Termin, zu dem die neue Version definitiv auf den Modellen zur Verfügung stehen wird.

Android 9 bei Huawei P20 lite

Das Huawei P20 lite ist technisch gesehen (trotz des gleichen Namens) ein komplett anderes Modell und das merkt man auch bei den Updates. Bisher gibt es noch keinen Hinweis, ob auch für diese Modelle an Android 9 gearbeitet wird oder wann die neuste Android Version zur Verfügung stehen könnte.

Update: Mittlerweile hat Huawei die Liste der Modelle für ein Upgrade erweitert und non findet sich auch das Huawei P20 lite mit darauf. Konkret wird also auch dieses Smartphones* ein Update erhalten, man wird aber wohl erst warten müssen, bis die Topmodelle mit Android 9 versorgt sind, bevor es die entsprechende Version auch für das Huawei P20 lite gibt.

Die Neuerungen bei Android 9 im Überblick

  • Steuerung: Android 9 verändert die Buttons der Steuerung und entfernt anderthalb Buttons. Es bleibt nur noch der Home-Button und in den Apps der Zurück-Button. Der Multitasking-Button dagegen wird komplett verschwinden. In Android P kann man diese Funktion zukünftig aufrufen, in dem man von unten über den Bildschirm wischt. Dann werden alle aktiven Apps angezeigt und man kann diese verwalten.
  • Nutzungskontrolle: Android P bietet dem Nutzer zukünftig deutlich umfangreiche Möglichkeit, die Nutzung der Geräte zu überwachen. Das betrifft sowohl die allgemeine Nutzungszeit als auch bestimmte Apps. So soll es bei beispielsweise auch die Möglichkeit geben, bestimmte Apps zeitweise zu sperren, wenn man sie zu viel genutzt hat. Unklar ist aber noch, ob das auch in der finalen Version enthalten sein wird.
  • Bitte nicht stören: Eine neue Funktion betrifft die automatische Deaktivierung von Benachrichtigungen. Legt man die Geräte mit dem Bildschirm nach unten auf eine Oberfläche, wird automatisch „Nicht stören“ aktiv. Dann zeigen die Smartphones* keine Benachrichtigungen mehr an, bis man die Geräte wieder anhebt. Legt man die Geräte mit dem Bildschirm nach oben, wird der Modus nicht gewechselt.
  • Neuer Energie-Spar-Modus: Das Thema Energieverbrauch und Akku sparen ist immer wieder wichtig bei Smartphones* und auch unter Android 9 gibt es hier eine Neuerung. Durch einen sogenannten adaptiven Akku soll Android zukünftig selbst erkennen, welche Apps wichtig sind und diese bevorzugt mit Energie versorgen. Auf diese Weise soll sich die Ausdauer der Modelle um bis zu 30 Prozent erhöhen. Ob das in der Praxis auch so zu bemerken ist, muss sich aber erst noch zeigen.
  • Automatischer Schlaf-Modus: Bei Android 9 können nun zu vorher festgelegten Zeiten der Schlafmodus teilweise oder ganz aktiviert werden. Man kann in den Nachtmodus (mit warmen Farben) gehen oder direkt in den Schlafmodus, in dem es nur noch Graustufen gibt.

Natürlich arbeitet auch Android 9 wieder mit dem Treble-Konzept. Die Ebene der Treiber ist damit weiter von Betriebssystem getrennt und das macht separate Updates möglich. Auf diese Weise soll es schneller möglich sein, neue Android Versionen aufzuspielen. Es dürfte also spannend werden, ob modernere Smartphones* wie OnePlus 5T, Huawei* P20* oder das Galaxy S9* schneller Android 9 bekommen werden, als das bei ihren Vorgängern und Android 8 der Fall war.

Weitere Links rund um das Huawei P20



11 Kommentare

Schreibe einen Kommentar
  1. Gül

    Huawei P20 lite ich habe neue gekauft aber Sim Karte Immer gescheppert
    Komisch, schon einmal Sim karte gescheppert und Sim karte gewechselt
    wieder neue Sim Karte auch gescheppert
    Ich habe 2 Jahre Huawei f9 Benutz war genial
    schon im 3 tage so immer sperren das ist nicht normal

  2. Calvin Büßemeyer

    Entweder ich habe den Artikel falsch verstanden, oder ihr recherchiert einfsch nur schlecht. Die Android 9 Beta für das P20 Pro gibt es sehr wohl in Europa und auch hier in Deutschland. Insgesamt 400 Leute (stand 29.10.2018) sind in den Genuss der beta gekommen.

    • Bastian Ebert

      Ja, das ist etwas durcheinander. Die P20 pro Beta gibt es auch in Deutschland. Die Ausweitung der Beta für die anderen Geräte ist derzeit aber nur in China verfügbar. Ist im Artikel angepasst.

  3. mm

    Keine Probleme mit p20 nach Update, da habe ich aber anderes zu berichten :
    schlechte Performance, blaue Balken auf der Tastatur, alles ist langsamer und zäher geworden ich finde das Update schlichtweg mies

  4. Wolfgang

    Bei meinem Problem mit dem Kalender hat bisher nichts geholfen. Weder das Löschen der Cache-Partition noch ein alternativ-Kalender. Erinnerungen kommen entweder gar nicht oder zu spät. Mit Android 8.1 keine Probleme, am 09.01.2019 kam Android 9 an und da ging es los.
    Push bei email hat Sony z.B. beim Z5 Premium definitiv besser gelöst aber das ist eine andere Geschichte.
    Nach dem Update sind aus den Email-Einstellungen jedoch auch die Einstellungen für die Töne der Konten verschwunden, der Support hat mir bestätigt dass diese Einstellung raus genommen wurde – absolut unverständlich.
    Deswegen fällt auch ein Rücksetzen auf Werkseinstellungen flach, ich nutze mein Handy beruflich und privat und unterscheide akustisch wann ich warum zum Telefon greife, bis jetzt läuten die Konten trotz Update noch unterschiedlich.
    Von Sony bin ich weg weil so gut wie keine Updates kommen aber wenn Huawei hier nichts unternimmt war es meine erste und letzte Erfahrung mit Huawei, die Frage ist nur welchen Hersteller ich dann versuche.
    Der Support ist zwar freundlich und wirklich bemüht aber bisher leider erfolglos.
    Vielleicht hat ja jemand eine Idee wenn das gelesen wird.
    Ist ein Sündteures offenes Gerät welches grundlegende Funktionen wie Kalender und Mail sorgenfrei beherrschen sollte!

    • DerSteward

      Hallo Wolfgang,

      ich habe bisher keine Probleme mit dem Kalender, aber bei dem E-Mail-Problem kann ich dir vllt helfen.
      Nutzt du die Huawei E-Mail-App. Denn dort würde die Funktion das bei unterschiedlichen Konten andere Töne verwendet werden keineswegs rausgenommen. Wenn du dort mehrere Konten angelegt hast kannst kannst du unter Einstellungen>Benachrichtigungen>E-Mail für jedes Konto einstellen ob das Telefon Meldung macht und wenn ja wie (Einblendung, Priorität, Ton, Vibration etc. etc.)


Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.

Schreibe einen neuen Kommentar