Home HerstellerLG LG G8 ThinQ – erste Presserender geben einen Blick auf das Modell

LG G8 ThinQ – erste Presserender geben einen Blick auf das Modell

von Bastian Ebert

Bereits vor einigen Tagen gab es angeblich die ersten Bilder des LG G8, die sich dann aber als wenig zuverlässig herausgestellt haben – LG selbst intervenierte hier und bezeichnete die Grafiken als spekulativ. Bei XDA-Developers hat man nun weitere Render bekommen und diese sollen nun tatsächlich das LG G8 zeigen – diese Grafiken sehen auch deutlich plausibler aus. Unklar ist allerdings die Einordnung. Wahrscheinlich wird das LG G8 ThinQ das neue Flaggschiff von LG werden, allerdings gibt es auch einige Punkte, die dagegen sprechen – mehr dazu im weiteren Verlauf des Artikels.

Bei XDA-Developers schreibt man zur Veröffentlichung:

In 2018, smartphone* manufacturers hopped on the notch bandwagon to trim as much of the top bezel as they could. Towards the end of the year, we saw device makers experiment with slider mechanisms and punch hole displays. While we haven’t seen any evidence that the Korean manufacturer LG will do away with the display notch on its upcoming G8 ThinQ, we have heard rumors that the company is experimenting with “Sound on Display” technology. This was corroborated last week when the first CAD renders of what’s purportedly the LG G8 ThinQ was published, and now, thanks to an anonymous source, we have the first press render of the G8 which matches what we saw last week.

Interessant ist auch jeden Fall, dass man am linken Rand der Geräte einen neuen Button erkennt. Das soll ein spezieller Button für den Google Assistant sein. Eine vergleichbare Konstruktion kennt man bereits vom Smausng Galaxy S9* und dem Bixby-Button, nun scheint auch LG diesen Weg zu gehen.

Darüber hinaus gibt es allerdings wenig Features, die die Geräte von anderen aktuellen Modellen abheben:

  • Das Frontdesign ist ein weitgehend bekanntes Notch-Design mit breiter Notch und dennoch deutlich erkennbaren Rändern oben und unten. Daher sieht das LG G8 nicht unbedingt nach einem aktuellen Topmodell aus – selbst günstigere Geräte haben mittlerweile ein progressiveres Design. Man denke an der Stelle an das Galaxy A8s oder ähnliche Geräte, die ein durchbrochenes Display bereits in der Mittelklasse anbieten.
  • Auf der Rückseite ist sehr deutlich auch der Sensor für die Fingerabdrücke zu erkennen. Damit wird auch deutlich, dass es wohl keinen solchen Sensor im Display geben wird. Das ist aber mittlerweile bei vielen Flaggschiffen Standard und daher ist es schon eher enttäuschend, dass LG beim LG G8 wohl nicht darauf setzt.
  • Die Hauptkamera scheint eine normale Dual Lens Kamera zu sein. LG bringt also keine Triple-Lens Kamera in die Geräte und damit liegt man wohl auch bei der Kamera-Technik nicht auf dem Niveau der aktuellen (und kommenden) Topmodelle. Natürlich kann auch eine Dual Lens Kamera sehr gute Ergebnisse bringen, allerdings sieht es bisher noch nicht danach aus.

Insgesamt wirkt damit das LG G8 auf den ersten Bildern, als wäre es ein Jahr zu spät auf den Markt gekommen. Die Features und Designelemente sind alle bereits von den bisherigen Geräten bekannt und wären Anfang 2018 durchaus konkurrenzfähig gewesen – Anfang 2019 hat sich die Technik bereits deutlich weiter entwickelt und die Geräte wirken daher etwas altbacken. Möglicherweise gleicht LG das über den Preis aus – genaue Angaben dazu gibt es aber bisher noch nicht.

Hat der Artikel weiter geholfen? Dann würden wir uns über eine Bewertung freuen.
1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher noch keine Bewertungen)
Loading...

Diesen Artikel kommentieren