Samsung stellt extrem kompakten Bild-Sensor mit 20 Megapixeln vor


Samsung* hat heute einen neuen Bild-Sensor vorgestellt, der besonders klein ist und dennoch auf eine Auflösung von 20 Megapixeln kommt. Der Sensors soll damit sehr gut geeignet sein, um vor allem in Smartphones* eingesetzt zu werden und nach Angaben des Unternehmens soll die neue Technik noch mehr Licht aufnehmen können. Auf diese Weise wird es möglich, auch bei wenig Beleuchtung noch gute Aufnahmen zu fertigen. Dazu unterstützt auch der neue Sensor (unter dem Namen ISOCELL Slim 3T2) wieder die Tetracell  Technik, mit der sich 4 Pixel zu einem zusammenschalten lassen und die Qualität der Aufnahmen noch weiter zu verbessern. Der Sensor selbst hat dabei nur eine Bilddiagonale von 5,1 Millimetern.

Das Unternehmen schreibt im Original dazu:

“The ISOCELL Slim 3T2 is our smallest and most versatile 20Mp image sensor that helps mobile device manufacturers bring differentiated consumer value not only in camera performance but also in features including hardware design,” said Jinhyun Kwon, vice president of System LSI sensor marketing at Samsung* Electronics. “As the demand for advanced imaging capabilities in mobile devices continue to grow, we will keep pushing the limits in image sensor technologies for richer user experiences.”

Als weiteren Vorteil gibt Samsung* an, dass man es auch geschafft hat die Höhe des Sensors zu reduzieren und dass man auf diese Weise eine Einsparung von etwa 7 Prozent bei der Höhe der Technik erreicht hat. Dadurch wird es möglich, dass die Kameras nicht mehr ganz so weit zu zukünftigen Modellen heraus stehen müssen – eine plane Kamera wird es aber wohl auch damit noch nicht geben.

Interessant ist neben der Technik des Sensors allgemeine auch die Einschätzung des Unternehmens, wozu diese Technik gebraucht wird. Samsung spricht dabei explizit vom ‘hole-in display*’ or ‘notch design‘ und davon, dass man in beiden Fällen besonders für die Frontkameras der neuen Modelle sehr kleine Sensoren benötigt um mehr Platz für das Display* zu lassen. Das spricht dafür, dass bei Samsung auch für 2019 noch mit diesen Designansätzen geplant wird und das es wohl noch weitere Modelle geben wird, die ein Infinity-O Display* mit durchbrochenem Bildschirm oder auch ein Notch Design haben werden.

Die ersten Modelle mit diesem neuen Bild-Sensor wird es aber wohl erst im Laufe des Jahrs geben, denn Samsung wird mit der Massenproduktion dieses Sensors erst gegen Ende des ersten Quartals richtig anfangen und danach können dann eventuelle neue Modelle und Smartphones* kommen, die auf diese Technik aufbauen.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.