crop.php

Samsung Galaxy Watch Active – neue Bilder und neue Bezeichnung für die Uhr


Samsung* scheint für den MWC 2019 in Barcelona noch einiges mehr vorzuhaben also nur die Vorstellung der neuen Galaxy S10 Modellen, denn das Unternehmen arbeitet offensichtlich an einer neuen Smartwatch. Die neue Uhr mit dem Namen Galaxy Watch Active ist dabei der Nachfolger der Gear Sport und richtet sich, wie der Name schon sagt, vor allem auf die Nutzung im Bereich Sport und Training.

Update: Mittlerweile gibt es noch weitere Leaks mit Bildern, auf der die neue Smartwatch mit weiteren Armbändern und Ziffernblättern zu sehen ist. Dazu scheint sich mittlerweile auch zu bestätigen, dass die Modelle unter dem Namen Galaxy Wacth Active veöffentlicht werden und nicht wie bisher angenommen als Samsung* Galaxy Watch Sport.

Allerdings ist bisher noch nicht klar, ob die Uhr tatsächlich bereits zum MWC veröffentlicht wird. Die einzige Quelle dafür ist derzeit 91mobile, die einen Render des neuen Modells bekommen und veröffentlicht haben. Daher fehlt aktuell noch die Bestätigung direkt durch Samsung* – es bleibt damit noch einiges offen was die neue Uhr betrifft.

Bei 91mobile schreibt man im Original zum neuen Modell:

The Samsung Galaxy Sport will be the first sports-focussed smartwatch for the company under the Galaxy brand name — till now, the company has used the Gear branding for this series. As you can see in the image, it will feature a round dial with two circular buttons to perform the key functions. It has a brushed metallic finish in chrome* colour and a more premium look to it than previous sports-oriented smartwatches. The buckle for the wristband has the same finish as the dial.

Auf dem Bild ist allerdings keine Lünette mehr zu erkennen. Möglicherweise deckt Samsung also diese Möglichkeit der Steuerung direkt über den Bildschirm ab oder aber man verzichtet auf dieses Konzept der Bedienung.

Sicher ist bisher, dass Samsung an einem solchen Modell arbeitet, denn bisher gab es neben dem Render schon bereits die ersten Zertifizierungen der neuen Smartwatch (unter der Seriennummer SM-R500). Weitere Details dagegen fehlen, aber man kann aufgrund der Ausrichtung auf den Sport zumindest davon ausgehen, dass sich das Sensor-Set wohl am Vorgänger orientieren wird. Konkret kann man daher wieder GPS, Pulsmesser, Schrittzähler, Schlaf-Monitor und Aktivitäts-Tacker erwarten, wahrscheinlich wird die Uhr auch eine hohe Schutzklasse haben um im Wasser und unter rauhen Bedingungen eingesetzt werden zu können.

Samsung hatte für die bisherigen Smartwatches erst ein sogenannten Value-Pack mit zusätzlichen Funktionen veröffentlicht – durchaus denkbar, dass diese dann auch bereits in der neuen Galaxy Watch Sport enthalten sind.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.