O2: neue Tarife und Allnet Flat sind gestartet


Wie angekündigt hat o2* die neuen Handytarife und Flatrates online genommen und die neuen Angebote können dabei ab sofort bestellt und genutzt werden. Konkret setzt das Unternehmen ab sofortauf fünf Tarife und staffelt die Preise im Bereich zwischen 19.99 Euro bis 59.99 Euro. Für knapp 60 Euro gibt es dabei die Allnet Flat mit unbegrenztem Datenvolumen und ohne Drosselung. Beim Einstigsgangebot mit 19.99 Euro monatliche Grundgebühr sind nur 1GB Datenvolumen inklusive.

Dazu kann man das Datenvolumen (soweit vorhanden) verdoppeln. Wer 5 Euro monatlich mehr zahlt, bekommt beispielsweise im O2* Free L immerhin 60GB monatliches Datenvolumen. Dazu gilt in allen Angeboten mit Datenvolumen die Weiter-Surf Garantie: wer also das monatliche Datenvolumen verbraucht hat, kann dennoch mit 1Mbit/s weitersurfen. Allerdings gibt es dann keine LTE Verbindungen mehr.

Das Unternehmen schreibt selbst zu den neuen Tarifen:

Neu im Portfolio ist ab dem 5. Februar 2019 auch der Tarif O2 Free XL, der für 59,99 Euro im Monat erhältlich ist (bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten).1) Neben einem Highspeed-Datenvolumen von 60 GB, der O2 Free Weitersurf-Garantie und einer nationalen Telefonie- und SMS-Flatrate sind hier auch Flatrates für Gespräche und Kurznachrichten in viele EU-Länder inkludiert.

Ungedrosselt können die O2* Free Tarife den vollen Speed* im O2 Netz nutzen, der vor Ort gerade angeboten wird. Das sind im Maximalfall ist zu 225MBit/s. Allerdings erreicht man diesen Speed* eher selten. O2 selbst schreibt im Kleingedruckten zum durchschnittlichen Speed*:

Bis zu 225 MBit/s (im Durchschnitt 29,7 MBit/s; Upload bis zu 50 MBit/s, im Durchschnitt 17,4 MBit/s) im dt. O2 Mobilfunknetz bzw. bis zu 50 MBit/s (im Durchschnitt 23,6 MBit/s; Upload bis zu 32 MBit/s, im Durchschnitt 15,7 MBit/s) für ehemalige Kunden der E-Plus Service GmbH & Co. KG, die automatisch auf ein O2 Produkt umgestellt wurden.

Die Preise für die neuen Allnet Flatrates beziehen sich dabei lediglich auf die Simonly-Varianten. Wer dazu noch ein Handy oder Smartphone* benötigt, zahlt einen entsprechenden Aufpreis und oft auch noch einen zusätzlichen Kaufpreis. Etwas merkwürdig wirkt die Aufteilung der Flatrates aber schon. Der Unlimited-Tarif ohne Datenvolumen ist genau so teuer wie die Variante mit 60GB und sogar billiger als die Variante mit 120GB (die 5 Euro teurer wäre). Warum sollten also Kunden zu diesen Tarifen greifen, wenn sie dafür auch schon eine Flat ohne Limit bekommen könnten? Hier bleibt abzuwarten ob O2 die Tarife auch wirklich genau mit diesen Preisen in den Verkauf bringt, oder es eventuell noch Rabatte geben wird.

Zusätzlich startet das Unternehmen neue Kombinangebote, die sowohl aus Handytarif als auch aus DSL Flatrate bestehen. Auf diese Weise kann man den Internet-Zugang für Handy und zu Hause zusammen buchen und spart damit unter Umständen. Die günstigste Variante kostet dabei 60 Euro – man bekommt also den Anschluss mit DSL zum gleichen Preis wie nur die 60GB Allnet Flat. Auch das wirkt preislich noch nicht ganz ausgereift, aber zumindest dürften sich Kunden über die günstigen Preise freuen.

 

Die neuen Tarife und Allnet Flatrates stehen ab de 5. Februar für Neukunden zur Verfügung und können ab dann gebucht werden. Bestandskunden nutzen ihre bisherigen Tarife weiter, es wird aber sicher auch die Möglichkeit geben in die neue Tarife zu wechseln. Welche Konditionen dafür gelten hat das Unternehmen aber noch nicht mitgeteilt.



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.