54-samsung-galaxy-s9-plus-polaris-blue-beide-seiten_samsung

Samsung Galaxy S9 und S9+ – so kann man Probleme und Fehler nach dem Update beheben


Samsung* Galaxy S9* und S9+ – so kann man Fehler nach dem Update beheben – Neue Version bringen oft Sicherheitsupdates und andere Verbesserungen mit sich und daher ist es durchaus sinnvoll, diese zu installierten. Vor allem bei größeren Versionssprüngen und neuen Android*-Versionen kann es aber auch vorkommen, dass die Geräte nach einem Update Probleme machen. Beispielsweise wird der Akku heiß, es gibt keine Verbindung mehr mit dem Internet oder die Galaxy S9* und S)+ laufen allgemein langsam und ruckelig. Das tritt leider durchaus nicht selten auf.

So schreibt ein Nutzer beispielsweise zum Android* 9 Update direkt im Samsung* Forum:

Vorweg habe das Smartphone* kurz nach release gekauft und nutze es auch seit dem ohne Probleme bis jetzt. Beispiel

1. Vor dem update Durchschnittliche screen on time 7std /Nach dem update 4std

2. Vor dem update nie Ruckler und ein sehr flüssiges Arbeitsempo/ Nach dem update immer wieder Microruckler und Regelmäßige totalabstürze.

3. Nutze seit 5 Monaten die Gear Icon x 2018 nie Verbindungsabrüche oder ähnliches gehabt/ Nach update alle paar Sekunden Störgeräusche und Ton aussetzer.

Noch einges worüber ich mich beschweren könnte aber das waren erstmals die größten Mängel welche ich nach 2 Tagen Nutzung festgestellt habe

Ich bin echt von dem update entäuscht und verstehe nicht wie so vieles schief gehen kann

Teilweise kann man bei solchen Fehlern selbst aktiv werden und sich helfen.

Schnelle Lösung: Geräte-Speicher nach dem Update löschen – Wipe Cache

In vielen Fällen werden Probleme nach einem Update durch Reste der alten Version verursacht, die noch im Zwischenspeicher geblieben sind. Daher ist es sinnvoll, diesen Cache über die Wipe Chache zu löschen.

Die „wipe cache“ Option befindet sich im Recovery Modus. Auf folgenden Weg gelangt man in den Modus, zunächst die Anleitung* für Samsung*-Geräte. Zuallererst muss das Galaxy S9* ausgeschaltet sein, dann „Lautstärke erhöhen“, „Power“ und „Home“-Tasten gleichzeitig gedrückt halten. Kurz darauf öffnet sich der Recovery Modus, mit den Lautstärke-Tasten lässt sich in dem Modus navigieren. In diesem Fall sucht man „wipe cache partition“ und bestätigt die Auswahl mit der „Power“-Taste. Danach ist man wieder im normalen Menü und kann die Modelle mit Reboot System now neu starten. Auf diese Weise wird das Galaxy S9 mit leerem Zwischenspeicher neu gestartet und das neue System nach dem Update komplett geladen.

Bei einigen Probleme gibt es leider keine Lösung

Leider muss man aber auch sagen, dass bei den Android* Updates (auch beim Samsung Galaxy S9) trotz der vielen Beta-Test auch immer wieder Fehler aufgetreten sind, die nicht direkt vom Nutzer zu beheben waren, sondern bei denen Samsung eine neue Version samt Fehlerbehebung liefern musste. Es kann daher auch in Zukunft passieren, dass bei neuen Versionen auf dem Galaxy S9 und S9+ Fehler auftreten, die sich leider nicht direkt beheben lassen und bei denen man warten muss, bis Samsung eine neue Version nachschiebt. Es kann daher helfen vor einem Update nachzulesen, ob es bekannte Fehler gibt und eventuell auch noch etwas zu warten.

Video: Probleme mit dem Display des Galaxy S9 – das sagt Samsung dazu

Weitere Links rund um das Galaxy S9



Wichtig: Hilfe zu inhaltlichen Themen kann am einfachsten in unserem Hilfe-Bereich bekommen werden. Dort kann man schnell und einfach bei Problemen und Schwierigkeiten nachfragen und entweder die Redaktion oder auch fachkundige Nutzer beantworten die Frage. Dazu können dann auch andere Nutzer mit dem gleichen Problem die Lösung dazu lesen und müssen nicht mehr selbst eine Frage stellen.